SEO Text Generator: Kostenlos einzigartige Texte schreiben mit dem Text Generator

Konfiguriere, welchen SEO Text das Tool automatisiert für dich erstellen soll

Schritt 1: Hauptstichwort eingeben
(Thema des Artikels)!

Schritt 2: Nebenstichwort eingeben
(Nuance des Text Inhaltes)!

Schritt 3: Klick auf "Text erstellen"!


  -  Melde dich zum kostenlosen ArtikelSchreiber Newsletter an!
Deine Werbeanzeigen sollen eine Click Through Rate / Klickrate (CTR) von 7% bekommen? Willst du 230 Euro zusätzliche Werbeeinahmen pro Monat extra?

Mit deiner geschäftlichen Email Adresse anmelden und erfahren wie:


Dein neuer Artikel - durch eine Künstliche Intelligenz/KI geschrieben



Wir verbessern den ArtikelSchreiber für Dich. Bitte nimm an unserer Umfrage teil!
Überschrift:    

Ein Leitfaden für die Keywordrecherche

Lesezeit:    

18 Minuten, 22 Sekunden

Sprache:    

de

Hauptstichwort (Thema des Artikels):    

keywordrecherche

Nebenstichwort (Nuance des Text Inhaltes):    

vorgehensweise

Hauptthemen des neuen Artikels:    

Suchanfragen ✓ Onlinemarketingstrategie ✓ Suchergebnissen ✓ Suchbegriff ✓ Ausrichtungseinstellungen ✓ Kannst ✓ Daten ✓ Keywordrecherche ✓ Produktentwicklung ✓ Zellenhintergrundfarbe

Zusammenfassung:    

  • Andere suchen sich Begriffe aus, kEin Nutzer so in die Suchmaschine Eingeben würde, zum Beispiel SEO/Linkbuilding/Social Media (ja, ich habe schon Leute gesehen, die zu viele Satzzeichen in ihren Keywords benutzen).
  • Falls Du nur nach neuen Keywords für DEine Webseite suchst und kEine Werbeanzeigen schalten willst, also nicht an den Kosten pro Klick (CPC) interessierst bist, musst Du Dich nicht extra bei Google Ads anmelden.
  • Du solltest außerdem Inhalte zum Thema ‚Social Media‘ produzieren und diese auf autoritären Webseiten wie You Tube und Slide Share veröffentlichen, um DEine Rankings zu verbessern und potenziell Millionen neuer Nutzer anzusprechen.

Weiterführende Links auf Wikipedia:    

Weiterführende Artikel auf ArtikelSchreiber.com:    

  1. Porzellan Teller kaufen / Porzellan Teller gebraucht -
  2. Weißweine online bestellen -
  3. WEIN KAUFEN - Gute Weine beim Weinversand - Französischer Wein ✅ - VINATIS
  4. Apotheke und Arzneimittel
  5. Nasensauger für Babys - Ratgeber, Tipps und Empfehlungen
  6. Optimale Verdichtung ist das A und O


Artikel vorlesen lassen:

Artikel downloaden (als Text und PDF):    

Artikel Text:
   

Ein Leitfaden für die Keywordrecherche Die Keywordrecherche sollte die Grundlage jeder Onlinemarketingkampagne sEin. Das Ziel Einer Keywordrecherche ist, herauszufinden, welche Suchbegriffe potenzielle Kunden in die Suchmaschine Eingeben und was man tun muss, um für diese Begriffe in den Suchergebnissen platziert zu werden. Wie soll man sEine Webseite optimieren, Linkaufbau betreiben oder wissen, welche Inhalte man erstellen muss, ohne diese Keywords zu kennen? Dieser Artikel besteht aus drei Kapiteln und wird Dir alles beibringen, was Du über die Keywordrecherche wissen musst. Im ersten Kapitel zeige ich Dir, wie man Eine Tabelle für die Keywordrecherche erstellt und die besten Keywords für die Suchmaschinenoptimierung sEiner Webseite und Inhalte, wie z. B. Blogbeiträge und Artikel, findet. Im zweiten Kapitel gehe ich darauf Ein, wie man Daten benutzt, um die geeigneten Keywords zu finden. Im letzte Kapitel stelle ich Dir die besten Artikel und Blogbeiträge zum Thema Keywordrecherche vor. Die Einrichtung Einer Tabelle Du musst Eine Tabelle anlegen, um DEine gesammelten Daten darin festzuhalten und zu speichern. Ich habe Eine Vorlage erstellt, die Du gerne benutzen kannst. Die Tabelle ist in mehrere Spalten unterteilt, in die Du alle Daten, die wir sammeln werden, Eintragen kannst. Du kannst Spalten hinzufügen oder löschen, um die Tabelle DEinen individuellen Bedürfnissen anzupassen. Aktuell besteht die Tabelle aus folgenden Bereichen: Keyword GAKT – Wettbewerb (Google Ads Keyword-Planer) GAKT – Globale monatliche Suchanfragen (Google Ads Keyword-Planer) GAKT – Lokale monatliche Suchanfragen (Google Ads Keyword-Planer) GAKT – Durchschnittlicher CPC (Google Ads Keyword-Planer) SEOmoz KA – Schwierigkeitsgrad (Moz Keyword Explorer) SEOmoz KA – Konkurrent Eins (Moz Keyword Explorer) SEOmoz KA – Konkurrent Eins DA (Moz Keyword Explorer) SEOmoz KA – Konkurrent Eins RDLRD (Moz Keyword Explorer) SEOmoz KA – Konkurrent zwei (Moz Keyword Explorer) SEOmoz KA – Konkurrent zwei DA (Moz Keyword Explorer) SEOmoz KA – Konkurrent zwei RDLRD (Moz Keyword Explorer) SEOmoz KA – Konkurrent drei (Moz Keyword Explorer) SEOmoz KA – Konkurrent drei DA (Moz Keyword Explorer) SEOmoz KA – Konkurrent drei RDLRD (Moz Keyword Explorer) In diesem Kapitel werde ich Dir zeigen, wie man Keywords findet und die Spalten, die für den Keyword-Planer des Google Ads-Tools gedacht sind, mit Daten füllt. In den darauffolgenden Kapiteln erkläre ich dann, wie man sEine Keywordauswahl Einschränkt, indem man das Moz Keyword Analysis-Tool (oder Eine alternative Methode, falls Du kEinen Premiumzugang hast) benutzt. Wie man die Tabelle in Google Docs speichert Falls Du bereits in Google angemeldet bist, musst Du auf Datei > Verknüpfung zu Drive hinzufügen klicken, um die Tabelle in DEiner Ablage zu speichern und kannst sie anschießend mit Informationen füllen. wie man die Tabelle als Excel- und Open Office-Datei herunterlädt Wenn Du nicht mit Google Docs vertraut bist, kEin Google-Konto hast oder die Datei lieber auf DEinem PC speichern möchtest, musst Du auf Datei > Herunterladen klicken und die Datei in DEinem bevorzugten Format speichern. Ich empfehle die Speicherung als Excel-Datei, damit alle Funktionen erhalten bleiben. Kapitel I : Die Suche nach geeigneten Keywords Als Erstes müssen wir geeignete Keyword-Ideen finden. Manchmal ist dies der schwierigste Teil des Prozesses, da viele Leute, die nicht mit dem Prinzip ‚Keyword-Wettbewerb‘ vertraut sind, sehr breit gestreute Begriffe wie Pizza, Hotel oder Los Angeles auswählen. Andere suchen sich Begriffe aus, kEin Nutzer so in die Suchmaschine Eingeben würde, zum Beispiel SEO/Linkbuilding/Social Media (ja, ich habe schon Leute gesehen, die zu viele Satzzeichen in ihren Keywords benutzen). Aus diesem Grund musst Du geeignete Keywords und Suchbegriffe finden, die zu DEinem Unternehmen passen. Dafür fangen wir am besten mit Einem klEinen Brainstorming an. Denk an das Hauptthema DEiner Webseite und schreib die Begriffe auf, die Dir in den Kopf kommen. Halte diese Begriffe am besten in Einer Excel-Datei oder Tabelle fest. Anschließend kannst Du Programme und Keyword-Tools benutzen, um noch mehr Ideen zu finden. Tools und Programme für die Keywordrecherche Ich stelle Dir jetzt Ein paar kostenlose und kostenpflichtige Programme vor, mit denen man Keywords für sEine Webseite oder sEin Unternehmen finden kann. Ubersuggest Ubersuggest eignet sich hervorragend für die Suche nach Keywords. Gib Einfach Einen Suchbegriff Ein, z. B. Social Media Marketing, und klick auf „Suchen“. Du erhältst folgende Angaben zum Eingegebenen Keyword: Suchvolumen – Die Anzahl der monatlichen Suchanfragen mit diesem Keyword. – Die Anzahl der monatlichen Suchanfragen mit diesem Keyword. SEO-Difficulty – Der geschätzte Wettbewerb in der organischen Suche. – Der geschätzte Wettbewerb in der organischen Suche. Paid-Difficulty – Der geschätzte Wettbewerb in der bezahlten Suche. – Der geschätzte Wettbewerb in der bezahlten Suche. Kosten pro Klick (CPC) – Die durchschnittlichen Kosten pro Klick Einer Werbeanzeige in Google Ads. Du erhältst zudem weitere Daten (z. B. Backlinks und Domain Score), an denen Du ablesen kannst, was nötig ist, um für diesen Suchbegriff auf der ersten Seite der Suchergebnisse in Google zu erschEinen. Diese Angaben sind über der Grafik zum Keyword-Suchvolumen (Desktop und Mobil) der letzten 12 Monate, zu finden. Wenn Du nach unten scrollst, findest Du Varianten des Keywords und kannst Dir Einen besseren Überblick über das Potenzial des Keywords verschaffen. Fall Du über Ein eher klEines Budget verfügst, solltest Du nach Keywords mit weniger Wettbewerb und geringeren Kosten pro Klick suchen. Für unser Beispiel würde sich „Social Media Marketing Jobs“ anbieten. Du kannst Dir auch mehrere Begriffe aussuchen und Einen A/B-Test durchführen, um herauszufinden, mit welchen Du die besten Ergebnisse erzielst. Wofür Du Dich auch entscheidest, Ubersuggest ist Ein toller Anfangspunkt für die Keywordrecherche. Ubersuggest Keyword-Ideen wenn Du Dir Einen ersten Überblick verschafft hast, kannst Du Dir die folgenden Bereiche der Keyword-Ideen genauer anschauen: Vorschläge Ähnlich Fragen Präpositionen Vergleiche Du landest automatisch im Bereich „Vorschläge“, kannst aber auf „Ähnlich“ klicken, um Zugriff auf Eine Liste mit weiteren, verwandten Keywords zu erhalten. Jeder dieser Suchbegriffe enthält das Eingegebene Hauptkeyword, in unserem Fall „Social Media Marketing“. Wirf auch Einen Blick auf die anderen Bereiche, um weitere Keyword-Ideen zu finden, Hier ist Eine klEine Übersicht mit Beispielen: Fragen – Warum Social Media Marketing? Lohnt sich Social Media Marketing? Funktioniert Social Media Marketing? – Warum Social Media Marketing? Lohnt sich Social Media Marketing? Funktioniert Social Media Marketing? Präpositionen – Leitfaden für Social Media Marketing, Hilfe mit Social Media Marketing, Probleme mit Social Media Marketing – Leitfaden für Social Media Marketing, Hilfe mit Social Media Marketing, Probleme mit Social Media Marketing Vergleiche – Social Media Marketing vs Onlinemarketing, Social Media Marketing vs traditionelles Marketing, Social Media Marketing und SEO Alternative Suchvorschläge Suchst Du nach alternativen Suchbegriffen? Die folgenden Suchmaschinen verfügen über Eine Funktion für alternative Suchvorschläge, die erschEinen, wenn Du Ein Keyword in die Suchbox Eingibst: Je nach Keyword macht jede Suchmaschine unterschiedliche Vorschläge. Die meisten Nutzer bevorzugen zwar Google, dennoch kann die Recherche nach Keyword-Alternativen mit anderen Suchmaschinen nicht schaden. Der Keyword-Planer von Google Ads Der Keyword-Planer von Google Ads ist Ein weitverbreitetes Keyword-Programm. Wenn Du Ein Google-Konto hast, oder besser noch Einen Google-Ads-Zugang, solltest Du den Keyword-Planer für DEine Keywordrecherche verwenden. Um Dir Eine Idee von der Fülle der Keywordvorschläge zu geben, habe ich, ohne in mEinen Account angemeldet zu sEin, nach „Social Media“ gesucht und 100 Keyword-Ideen gefunden. Dann habe ich dieselbe Suche noch mal angemeldet durchgeführt und über 600 Vorschläge erhalten. Falls Du nur nach neuen Keywords für DEine Webseite suchst und kEine Werbeanzeigen schalten willst, also nicht an den Kosten pro Klick (CPC) interessierst bist, musst Du Dich nicht extra bei Google Ads anmelden. Falls Du wissen willst, wie viel Ein Klick kostet, oder geeignete Keywords für Blogbeiträge und Artikel suchst, solltest Du Dich bei Google Ads anmelden. Hier sind die Bereiche und Daten, die der Keyword-Planer von Google zu jedem Keyword zur Verfügung stellt: Wettbewerb – “ Über „Wettbewerb“ erfährst Du, wie wettbewerbsfähig Ein Anzeigen-Placement für Ein Keyword ist, das spezifisch für die von Dir ausgewählten AusrichtungsEinstellungen für Standorte und das Suchnetzwerk ist. ” – “ Über „Wettbewerb“ erfährst Du, wie wettbewerbsfähig Ein Anzeigen-Placement für Ein Keyword ist, das spezifisch für die von Dir ausgewählten AusrichtungsEinstellungen für Standorte und das Suchnetzwerk ist. ” Durchschnittliche globale Suchanfragen pro Monat – “ Dieser Zahlenwert gibt die durchschnittliche monatliche Anzahl der Suchanfragen für dieses Keyword und ähnliche Varianten an. ” – “ dieser Messwert gibt die durchschnittliche monatliche Anzahl der Suchanfragen für dieses Keyword und ähnliche Varianten an. ” Durchschnittliche lokale Suchanfragen pro Monat – “ dieser Messwert basiert auf dem Monatsbereich sowie dem ausgewählten Standort und den Einstellungen für das Suchnetzwerk. ” – “ Dieser Messwert basiert auf dem Monatsbereich sowie dem ausgewählten Standort und den Einstellungen für das Suchnetzwerk. ” Durchschnittlicher CPC – “ Der durchschnittliche Betrag, den Dich Ein Klick auf DEine Anzeige kostet. dieser Messwert bezieht sich auf alle Anzeigen-Positionen. ” Falls Du mehr über die Daten des Keyword-Planers zum Such-Traffic erfahren willst, solltest Du die Google Ads-Hilfe aufrufen. Du kannst DEine Suchergebnisse mit den verfügbaren Filtern in der linken Seitenleiste weiter Einschränken. Oder Du wählst Keyword-Optionen (Match Types) aus. Klick dafür auf “Suche anpassen” und dann auf “Messwerte und Prognosen für Ihre Keywords abrufen”. Durch Eingabe DEines Suchbegriffs mit den entsprechenden Symbolen wird das Traffic-Volumen für globale und lokale monatliche Suchanfragen basierend auf dem Suchvolumen dieses Keywords in Google ermittelt. Weitgehend passend – das Suchvolumen des Keywords mit Rechtschreibfehlern, Synonymen, verwandte Suchanfragen und anderen relevanten Varianten. wenn Du Eine PPC-Kampagne mit dem weitgehend passenden Keyword „Social Media“ schalten würdest, dann werden DEine Werbeanzeigen auch bei Suchanfragen nach „Social“ oder „Media“ ausgespielt. Das gleiche gilt für die organischen Suchergebnisse. – Das Suchvolumen des Keywords mit Rechtschreibfehlern, Synonymen, verwandte Suchanfragen und anderen relevanten Varianten. Wenn Du Eine PPC-Kampagne mit dem weitgehend passenden Keyword „Social Media“ schalten würdest, dann werden DEine Werbeanzeigen auch bei Suchanfragen nach „Social“ oder „Media“ ausgespielt. Das gleiche gilt für die organischen Suchergebnisse. [ Genau passend ] – das Suchvolumen für genaue ÜberEinstimmung der Suchanfrage mit dem Keyword. Wenn Du Eine PPC-Kampagne mit dem genau passenden Keyword „Social Media“ schalten würdest, dann werden DEine Werbeanzeigen nur bei Suchanfragen nach „Social Media“ ausgespielt, jedoch nicht für ähnliche Varianten. ] – Das Suchvolumen für genaue ÜberEinstimmung der Suchanfrage mit dem Keyword. sooft Du Eine PPC-Kampagne mit dem genau passenden Keyword „Social Media“ schalten würdest, dann werden DEine Werbeanzeigen nur bei Suchanfragen nach „Social Media“ ausgespielt, jedoch nicht für ähnliche Varianten. “ Passende Wortgruppe” – das Suchvolumen für mit der Wortgruppe überEinstimmende Suchanfragen oder sehr ähnliche Varianten. Wenn Du Eine PPC-Kampagne für passende Wortgruppen schalten würdest, dann werden DEine Werbeanzeigen auch für überEinstimmende Suchanfragen mit zusätzlichen Wörtern wie beispielsweise „Social Media Marketing“ oder „mehr über Social Media“ ausgespielt. Alle organischen Suchergebnisse würden den Begriff „Social Media“ enthalten. Falls Du mehr über Keyword-Optionen (und Modifikatoren) erfahren willst, kannst Du alles dazu in der Google Ads-Hilfe nachlesen. Die drei Keyword-Optionen führen jeweils zu unterschiedlichen Ergebnissen, wie man im unteren Screenshot erkennen kann. Wenn Du DEine eigene Suchanfrage mit Keyword-Optionen Einschränken würdest, dann würdest Du für den Suchbegriff „Social Media“ 419 Millionen weitgehend passende Suchergebnisse, aber nur 304 Millionen Suchergebnisse für die passende Wortgruppe finden. Du kannst auch bestimmte Keywords ausschließen. Wenn das Keyword „Social Media Jobs“ uninteressant wäre, dann könntest Du das Wort „Jobs“ mit Einem Klick auf „Auszuschließende Keywords“ ausschließen. Jetzt musst Du DEine Keyword-Liste herunterladen. Klick dafür auf oben rechts „Keyword-Ideen herunterladen“ und speichere die Datei im bevorzugten Format. Anschließend kannst Du die gefundenen Keywords in unsere Tabelle übertragen. Weitere Keyword-Ideen findest Du mit SEMrush. Kopiere DEine Keywords in die Suchbox und setzte Ein Häkchen, um nur Keyword-Ideen für das entsprechende Keyword anzeigen zu lassen. Exportiere die Daten anschließend mit wenigen Klicks auf die entsprechenden Kästchen. Jetzt hast Du Eine lange Liste mit vielen tollen Keyword-Ideen. Im nächsten Kapitel zeige ich Dir, wie man das Keyword Analysis-Tool von Moz (oder Eine alternative Methode, falls Du kEinen Premiumzugang hast) benutzt, um zusätzliche Daten über DEine Keywords zu sammeln und die Auswahl Einzuschränken, damit nur geeignete Keywords für DEine Onlinemarketingstrategie übrig bleiben. Kapitel II – Die Analyse und Auswahl der besten Keywords Jetzt verfügst Du über Eine umfangreiche Liste mit potenziellen Keywords. Als Nächstes zeige ich Dir, wie Du zusätzliche Daten für jedes DEiner Keywords findest, um DEine Auswahl Einzuschränken. Ich möchte an dieser Stelle erwähnen, dass dieser Prozess länger dauert, darum solltest Du DEine Liste vorab durchschauen und Keywords, die Du nicht benutzen willst, schon mal löschen. Wenn ich Eine Liste zusammenstelle, bleiben am Ende i. d. R. nicht mehr als 100 potenzielle Keywords für die weitere Analyse übrig. Die Keywordanalyse mit Moz Wenn Du Einen Premiumzugang für Moz hast (oder die 30-tägige kostenlose Testversion nutzen willst), kannst Du die Funktion Keyword Difficulty & SERP Analysis benutzen. Dieses Tool zeigt Dir den prozentualen Schwierigkeitsgrad für jedes Keyword und gibt Dir Eine Vorstellung davon, wie schwierig es ist, Eine obere Position in den Suchergebnissen zu bekommen. Darüber hinaus siehst Du die zehn Webseiten am höchsten platzierten, die für das jeweilige Keyword in den Suchergebnissen erschEinen und erhältst Angaben zur Domain Authority und der Anzahl der verweisenden Top-Level-Domains. Letzteres kann Dir dabei helfen, zu entscheiden, welche Keywords Du benutzen willst. Du kannst immer fünf Keywords gleichzeitig in die Suchbox Eingeben und als Einstellung zwischen Keyword, Top-Level-Domain, Subdomain oder Seite wählen. Ich nehme für als Beispiel das Keyword “ Social Media Management” aus dem ersten Kapitel. Moz ermittelt jetzt den Schwierigkeitsgrad, das Suchvolumen, die organische Klickraten und das Verhältnis zwischen Ranking-Leichtigkeit und Suchergebnissen (Priorität). Diese Informationen sind zwar hilfreich, warum uns aber schon bekannt, denn Du hast Dich ja bereits für dieses Keyword entschieden und willst es benutzen. Im Grunde genommen bestätigst Du so die gefundenen Daten aus dem Google- Keyword-Planer. Weiter unten findest Du Keyword-Vorschläge und Eine SERP-Analyse. Die Keyword-Vorschläge eignen sich für Ein erneutes Brainstorming, ich bin aber an der SERP-Analyse interessiert, denn diese kann sich als echte Goldmine entpuppen. Unten auf der Seite findest Du außerdem Erwähnungen des jeweiligen Keywords. Dieser Bereich verrät Dir, wer das Keyword benutzt und aktuelle Inhalte zum Keyword erstellt hat. Diese Informationen sind zwar ganz nett, aber die wirklich hilfreichen Informationen findest Du in der SERP-Analyse DEines Keywords, so wie im unteren Beispiel für den Suchbegriff „Social-Media-Unternehmen“. Ich öffne jedes der Ergebnisse in Einem neuen Fenster, weil es übersichtlicher ist. Hier kannst Du Eine Menge über DEin Keyword lernen. Zum Einen kannst Du sofort erkennen, wer DEine Mitbewerber sind. Wenn DEine eigene Webseite zu dem Top Webseiten für diesen Suchbegriff zählt, hast Du alles richtig gemacht, denn dann erschEint DEine Seite auf der ersten Seite der Suchergebnisse für Ein sehr schwieriges Keyword, denn der Schwierigkeitsgrad für ‚Social Media Management‘ liegt bei 61 %. Wenn nicht, solltest Du die Daten DEiner Webseite (Domain Authority und verweisende Top-Level-Domains) mit den Daten der Top 10 vergleichen. Die Domain Authority wird auf Einer Skala von Eins bis Einhundert bestimmt. Je höher der Messwert, desto wahrschEinlicher wird die Webseite für die gewünschten Keywords in den Suchergebnissen platziert. Die verweisenden Top-Level-Domains sind Webseiten, die mit Einem Backlink auf Eine andere Webseite verweisen. Man kann erkennen, dass nicht immer die Webseite mit der höchsten Domain Authority und den meisten verweisenden Top-Level-Domains den Spitzenplatz Einnimmt. Um überhaupt Eine Chance auf Platz 1 zu haben, muss DEine Domain Authority auf jeden Fall über 28 liegen und Du brauchst Hunderte verweisender Top-Level-Domains. Du kannst diesem Bericht auch entnehmen, welche Keywords informativ und welche kommerziell sind. Du kannst also erkennen, ob der Nutzer den Suchbegriff in die Suchmaschine Eingegeben hat, weil er Ein Produkt oder Eine Dienstleistung sucht (kommerzielle Absicht) oder weil er nach Informationen sucht (informative Absicht). Der Suchbegriff Social-Media-Unternehmen führt zu Suchergebnissen, die Social-Media-Agenturen und Social-Media-Berater zeigen. Im Gegensatz dazu führt der Suchbegriff “ Was ist Social Media” zu Ergebnissen, die rEin informativer Natur sind und alle Ergebnisse stammen von Webseiten mit hoher Domain Authority. Wenn Du Ein Social-Media-Unternehmen betreibst, würde sich in DEinem Fall also der Suchbegriff „Social-Media-Unternehmen“ anbieten, darum solltest Du ihn auf DEiner Startseite benutzen. Du solltest außerdem Inhalte zum Thema ‚Social Media‘ produzieren und diese auf autoritären Webseiten wie YouTube und SlideShare veröffentlichen, um DEine Rankings zu verbessern und potenziell Millionen neuer Nutzer anzusprechen. Die Alternative zu Moz Wenn Du kEin Geld ausgeben willst, musst Du jedes Keyword mithilfe Einer Suchmaschine prüfen und Dir die Ergebnisse auf der ersten Seite genauer anschauen. Um die Domain Authority der platzierten Webseiten zu ermitteln, kannst Du die Chrome-Erweiterung Open Site Explorer von Moz benutzen. Ohne Premiumzugang sind die Daten jedoch begrenzt. Oder Du benutzt die kostenlose Version der SEOmoz Toolbar und vergleichst die Ergebnisse dann mit der Domain Authority DEiner eigenen Webseite. Die kostenlosen Informationen helfen Dir zumindest dabei, Einzuschätzen, ob es sich beim jeweiligen Keyword um Einen informativen oder kommerziellen Suchbegriff handelt und gibt Dir die Möglichkeit, die Daten mit der Leistung DEiner eigenen Webseite zu vergleichen. Trage die Informationen in DEine Tabelle Ein Der letzte Arbeitsschritt dieses Prozesses besteht darin, die gesammelten Daten in unsere Tabelle Einzutragen, um sie anschließend zu analysieren. Ich verwende gerne die bedingte Formatierung in Excel, um Zellen mit Einer bestimmten Farbe basierend auf dem numerischen Wert der Zelle hervorzuheben. Markiere dafür die entsprechende Zelle und klick dann auf Bedingte Formatierung > Neue Regel. Mit der 3-Farben-Skala kannst Du die Zellenhintergrundfarbe ändern, damit Zellen mit niedrigeren Werten Einen roten Farbton, Zellen mit mittleren Werten Einen gelben Farbton und Zellen mit höheren Werten Einen grünen Farbton aufweisen. Auf diese Weise kannst Du negative und positive Werte schneller vonEinander unterscheiden. Behalte die FarbEinstellungen für globale und lokale monatliche Suchanfragen bei, wie im folgenden Screenshot: Wieder andere Zellen benötigen Ein umgekehrtes Farbschema, weil höhere Werte schlecht und niedrige Werte gut sind. Ruck die Einstellung für die aufspalten GAKT – Wettbewerb, GAKT – Durchschnittlicher CPC, SEOmoz KA – Schwierigkeitsgrad, SEOmoz KA – Mitbewerber DA und SEOmoz KA – Mitbewerber RDLRD um, so wie hier: Wenn Du diese Einstellungen vorgenommen hast, musst Du DEine Ergebnisse filtern. Ich fange mit der Reihe ‚SEOmoz KA – Schwierigkeitsgrad‘ an und sortiere sie in aufsteigender Reihenfolge. jetzt sieht mEine Tabelle so aus (klick auf das Bild, um Eine größere Ansicht zu erhalten): Die bedingte Formatierung und Filteroptionen sind extrem hilfreich, wenn man Eine Tabelle mit 100 Keywords analysieren muss. Du kannst auf Einen Blick erkenne, welche Suchbegriff Ein besonders hohes Suchvolumen und wenig Konkurrenz haben, oder weniger Konkurrenz aber genügend Suchanfragen. Jetzt kannst Du Dir den Wettbewerb für jedes Keyword anschauen, um herauszufinden, wie viel Arbeit nötig wäre, um auf Platz Eins in den Suchergebnissen für das jeweilige Keyword zu erschEinen. Suche Dir die besten Keywords raus Um DEine endgültige Auswahl zu treffen, solltest Du diesen Schritten folgen: wenn Du Eine kommerzielle Webseite betreibst (z. B. Produkte oder Dienstleistungen verkaufst), solltest Du dich auf die Keywords konzentrieren, die auf die Kaufbereitschaft des Nutzers hinweisen. Falls DEine Webseite eher informativ ist (z. B. Blogs), solltest Du Dir informative Keywords raussuchen. Suche nach der “goldenen Mitte”, also nach Keywords mit möglichst hohem Suchvolumen und niedrigem Schwierigkeitsgrad oder wenig Konkurrenz. Halte nach Keywords mit hohem Suchvolumen Ausschau, die von Webseiten mit niedriger Domain Authority und wenig Backlinks dominiert werden. Wenn DEine Webseite bereits auf der ersten Seite der Suchergebnisse erschEint, aber kEine der ersten fünf Positionen Einnimmt (oder unter den lokalen Suchergebnissen, Bildern und so weiter platziert wird), das Suchvolumen des Keywords jedoch hoch ausfällt, kannst Du versuchen, für diese Suchbegriffe im Ranking zu steigen. Die Auswahl der Keywords ist oft nicht das Schwierigste. Das Schwierigste ist das Zusammentragen der Daten zu jedem Keyword, weil dieser Prozess so viel Zeit in Anspruch nimmt! Und vergiss nicht die informativen Keywords als Themen für neue Blogbeiträge zu benutzen! Damit wäre unsere Suche, Analyse und Auswahl der Keyword-Ideen abgeschlossen. Es gibt viele Vorgehensweisen für die Keywordrecherche und Du kannst gerne unterschiedliche Methoden ausprobieren, um herauszufinden, welche Dir eher liegt. Ich habe Eine Liste mit 40 Artikeln zum Thema Keywordrecherche für Dich zusammengestellt. Kapitel III – vierzig Artikel zum Thema Keywordrecherche Im ersten Kapitel habe ich Dir gezeigt, wie man verschiedene Tools und Programme benutzt, um neue Keywords für DEine Webseite und Blogbeiträge zu finden. Im zweiten Kapitel habe ich dann erklärt, wie man die gefundenen Keywords anhand von Daten wie Schwierigkeitsgrad und Wettbewerb auswertet, um die Auswahl auf die besten Keywords Einzuschränken. wegen jeder Eine andere Vorgehensweise bevorzugt und da es viele unterschiedliche Methoden gibt, möchte ich dieses letzte Kapitel hilfreichen Artikeln zum Thema Keywordrecherche widmen. (Anmerkung: Die Artikel stammen aus dem Jahr 2017, viele Artikel wurden inzwischen jedoch inhaltlich aktualisiert). Auf dieser Liste findest Du zahlreiche Blogbeiträge und Artikel über Keyword-Programme, -Strategien und -Optimierung. Such Dir die besten Artikel aus, um Eine erfolgreiche Keywordrecherche und -Analyse für DEin Unternehmen oder DEine Kunden durchzuführen. Leitfäden und Anleitungen für den Prozess der Keywordrecherche Artikel mit Programmen und Tools für die Keywordrecherche Artikel für das Finden von Keywords für Inhalte & Produktentwicklung Keyword-Daten und Ranking-Berichte Agency Analytics – Auf dieser Plattform findest Du aktuelle Kennzahlen und Daten aus über dreißig Quellen. Du erfährst außerdem, wie man die gewonnenen Informationen nutzt, um sEine SEO zu optimieren. Authority Labs – Mit diesem Rank Checker kannst Du die Platzierungen aller DEiner Keyword prüfen und in Einer Tabelle zusammenfassen. Kostenlose E-Books zur Keywordrecherche Learning SEO from the Experts – HubSpot lässt uns nicht im Stich. aufgebraucht dieser Plattform erfährt man alles zum Thema digitales Marketing. Das ‚Complete SEO Starter Pack‘ bietet zahlreiche hilfreiche und praktische Einblicke in die Keywordrecherche. SEO for beginners – Wenn Du nach Einer Komplettanleitung zur SEO und Keywordrecherche suchst, ist dieses E-Book für SEO-Einsteiger genau das richtige für Dich. Du wirst es nicht aus der Hand legen können. Fazit Ich hoffe, dass Dir mEin Leitfaden zur Keywordrecherche gefallen hat. Jetzt bist Du dran! Welche Strategie und welches Keyword-Tool willst Du ausprobieren?
Dieser Artikel wurde mit dem automatischen SEO Text Schreiber https://www.artikelschreiber.com/ erstellt - Versuche es selbst und erzähle deinen Freunden davon!

   

Ein Leitfaden für die Keywordrecherche
Source: https://mediawiki.ids-mannheim.de/VarGra/images/thumb/6/6e/Vorgangsweise.png/296px-Vorgangsweise.png

Artikel Video:    
Wort und Tag Wolke:    

keywordrecherche, vorgehensweise, word tag cloud, wort und tag wolke

Thematisch relevante Suchbegriffe bzw. Keywords:    

  • Benutzerfreundlichkeit
  • Dienstleistungskategorie
  • Informationen
  • Kamera
  • Keyworterweiterungen
  • Konkurrenzbeobachtung
  • Leistungseinschätzungen
  • Markeninformationen
  • Spiegelreflexkamera
  • Statusaktualisierungen
  • Suchbegriffe
  • Suchmaschinenenoptimierung

Quellenangabe:    

https://neilpatel.com/de/blog/ein-leitfaden-fur-die-keywordrecherche/

Bitte verlinke uns auf hochwertigen Webseiten:    

Bewerte deinen Artikel:

Text mit Freunden teilen:    via Facebook     via Twitter     via WhatsApp     via LinkedIn

  -  Wir beschäftigen uns mit Text Generierung als Artikel Suchmaschine
Diese Webseite beschäftigt sich mit diesen Themeninhalten und bietet kostenlose Services im Bereich:
  • seo texte erstellen lassen
  • keyword generator deutsch
  • software copywriting generator
  • text generator deutsch


Der Artikel Schreiber "Text Generator" schreibt Artikel und generiert dir kostenfreien Unique Text für dein Content Marketing, dein SEO oder Suchmaschinen Marketing - Kreatives Schreiben als Software Algorithmus!

Du benutzt die erstellten Texte auf deine eigene Verantwortung! Wir übernehmen keine Haftung für die erstellten Textartikel!

© 2018 - 2020 - ArtikelSchreiber.com: Artikel Suchmaschine/Suche und Text Generator basierend auf Künstlicher Intelligenz/KI im Bereich Natürliche Sprachverarbeitung/NLP.
  -     -   Sprachprofil ALGORITHM   -     -     -   Unsere Umfrage