SEO Text Generator: Kostenlos einzigartige Texte schreiben mit dem Text Generator

Konfiguriere, welchen SEO Text das Tool automatisiert für dich erstellen soll

Schritt 1: Hauptstichwort eingeben
(Thema des Artikels)!

Schritt 2: Nebenstichwort eingeben
(Nuance des Text Inhaltes)!

Schritt 3: Klick auf "Text erstellen"!


Dein neuer Artikel Überschrift:    

Gemeinsam einsam - Eine Gesellschaft voller Egoisten - Contra Magazin

Lesezeit:    

12 Minuten, 42 Sekunden

Sprache:    

Dein Artikel ist in deutscher Sprache geschrieben

Hauptstichwort (Thema des Artikels):    

einsam

Nebenstichwort (Nuance des Text Inhaltes):    

Gesellschaft

Hauptthemen des neuen Artikels:    

ImageObject ✓ Magazin ✓ Contra

Zusammenfassung:    

So aber präsentieren sich diese Frauen als die Unverstandenen, verlassenen und benachteiligten Mütter und haben nicht begriffen, daß sie wenigstens dem Kind zuliebe etwas ändern sollten, denn eine familiäre Gemeinschaft ist immer besser als ein verzweifelter Zustand über Jahre gesehen. Die krankhaftesten Psychopathen, die auch unsere Erde zu bieten hat, die zudem heimlich und stillschweigend die Welt nach ihren Belieben steuern und lenken, die Rothschilds, Rockefellers und die wenigen Familien Dynastien, die das gesamte Finanzsystem bestimmen, die urinieren auf die Generationen-übergreifend bestehende Monarchen, Anarchisten, auf die Elitäre Gesellschaftsmitglieder, die Geistlichen Würdenträger und auf die anderen Großbankiers. Die Frage lautet aber, wissen wir noch überhaupt, wie man die Wahrheit buchstabiert und wenn wir über menschliche Werte sprechen, sei es nur über eine einzige, an der wir uns tatsächlich auch halten, oder sie wahrnehmen, dann besitzen wir eine großzügige Gabe an Untertreibung.

Weiterführende Links:    


Artikel vorlesen lassen:

Artikel downloaden:    

Artikel Text:    

Vielleicht auch, weil die egoistische Denkweise auch die Partnerschaften infiziert hat. Kompromisse und gegenseitiges Verständnis stören da nur. Und so wundern wir uns über die steigende Zahl an kaputten Familien, ohne je darüber nachzudenken warum das so ist. Und auch wenn früher sicher nicht alles Gold war was glänzte, so gab es doch auch eine gewisse moralische und gesellschaftliche Notwendigkeit, Probleme gemeinsam auszustehen und nicht gleich aufzugeben. Doch heute geht man lieber seinen eigenen Weg weil man ja etwas Besonderes, Einzigartiges ist, nur um dann festzustellen, dass man eigentlich doch auf einem einsamen Irrweg gewandelt ist. Millionen Individualisten, die von außen betrachtet nur eine uniforme graue Masse sind. Nichts Besonderes eben. Aber sind wir deshalb wirklich glücklich? Wohl nicht wirklich. Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben. Wir brauchen ihre Unterstützung! Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe! Ja Herr Maier, an Ihrer Headline ist was drann. Es beginnt mit der alleinerziehenden Mutter, die in heroenhafter Haltung sich und ihre Kinder durch`s Leben schlägt, zwar mit ordentlicher Stütze, aber immer noch nicht einsichtig genug, daß eine Partnerschaft oder gar Ehe für das eigene Befinden und für die Psyche der Kinder weit vorteilhafter wäre, als alles andere. Außerdem könnte man auch noch die wirtschaftlichen Nachteile ausgleichen und auch das wäre nur zum Vorteil aller Beteiligten. So aber präsentieren sich diese Frauen als die Unverstandenen, verlassenen und benachteiligten Mütter und haben nicht begriffen, daß sie wenigstens dem Kind zuliebe etwas ändern sollten, denn eine familiäre Gemeinschaft ist immer besser als ein verzweifelter Zustand über Jahre gesehen. Auch das Single-Leben ohne Kinder ist schon seit Jahren angesagt und auch dieses Leben ist sowohl geistig, als auch Gesamt-Volkswirtschaftlich kontraproduktiv, mal ganz davon abgesehen daß es der Unfähigkeit, Unschlüssigkeit und des persönlichen Egoismus entspringt. Dieses Modell kann sicherlich einige Jahre tragfähig sein, wird aber mit zunehmendem Alter höchstwahrscheinlich zum größten Problem des Einzelnen. Wer keine Bindungsfähigkeit in jüngeren Jahren übt, der kann sie später auch nicht mehr nachvollziehen und wird deshalb über lose Bekanntschaften hinaus ewig einsam sein. Im übrigen ist es ein Trugschluß eigene Familienangehörige durch Freunde und Bekannte ersetzen zu wollen. Die entfernen sich mit zunehmendem Alter und was bleibt ist nur noch der eigentliche Partner, mehr nicht. Außerdem hat man niemanden mehr, dem man was vererben könnte und im Altenheim sitzt man später alleine herum, weil es keine familiären Bindungen mehr gibt. Das sind persönliche Erfahrenswerte von vielen Menschen, die das Geschilderte so durchlaufen haben und am Ende einsam und verlassen sterben. Ein weiter Punkt ist die ungeheuere Lebensgier, die sich im Laufe der letzten Jahrzehnte entwickelt hat, im Zuge der Emanzipation und der Wegwerfgesellschaft. Das klassische Unwort hierzu ist der Begriff Lebensabschnittspartner. Was für eine naive Einschätzung des Lebens und seiner menschlichen Bindungen, die bei vernunftsbegabten Menschen immer noch mehr ausgeprägt sind als bei narzistisch Veranlagten, die nur ihr Verlangen stillen, aber die Gegenseite als Mittel zum Selbstzweck verwenden und schlimmstenfalls entsorgen, wie eine alte Hose, die unmodern wurde oder nicht mehr zu gebrauchen ist. Dieses Thema könnte man unendlich fortsetzen, aber eines ist klar, wer keine Empathie in sich trägt und nicht bereit ist zugunsten anderer Verzicht zu üben, der wird diese negative gesellschaftliche Entwicklung durch sein eigenes Verhalten fördern und durch diesen Egoismus mit dazu beitragen, daß er selbst Opfer dabei werden könnte. Auch wenn er es zur Zeit nicht merkt, die daraus entstehenden Nachteile werden in irgendwann mal einholen, da kann man sich ziemlich sicher sein. Dann wandte er sich an die Frauen und Mütter: „Ihr Mütter könnt euch heute alternativ nicht entscheiden, zwischen Berufsarbeit oder Hauswirtschaft. Das war einmal. Vielleicht kurzfristig entscheiden für die ausschließlich familiale Hauswirtschaft, nicht aber mittel- oder gar langfristig hierfür. Ihr Mütter haben heute BEIDES zu leisten – knallhart. Zwar ist es mütter- und frauenfeindlich. Euch Mütter restlos diskriminierend. Trotz Diskriminierungsverbot. Natürlich, wollen welche unter euch ihr Frauen und Müttern arbeiten gehen, dann sollt ihr das auch können. Ich spreche davon, dass selbst Frauen, dass selbst Mütter, die lieber ihrer genuinen Daseinsanlage, Kinder-Familie umfassend nachkommen möchten, hinzu außerhäuslich arbeiten gehen MÜSSEN. Deswegen, weil die Väter gezielt nicht mehr in die Lage versetzt sind, ihre Familien und deren Lebensnotwendigkeiten mittels ihrer ALLEINIGEN Erwerbsarbeit erhalten zu können. Eure Großväter, allesamt Alleinverdiener, versorgten acht und mehr Kinder plus unsere Großmütter dazu; – heute, schaffen es ZWEI Verdiener gerademal, zwei Kinder groß zu ziehen, darüber hinaus sind die Eltern schon armutsgefährdet. Frauen/Mütter haben aber veranlagt unter Mann-Vater etwas Potentes zu wünschen, vorfinden zu wollen, ergo etwas, das auch Potenz hat und schützt. Jemand also – mit Verlaub -, der nicht einmal in der Lage ist, seine Frau und seine Kinder mehr zu ernähren, ihnen keinen wirtschaftlichen Schutz bietet, bieten mehr kann, gilt intuitiv, wenn nicht ohnehin fraulich offenkundig, als impotent. Leicht hält frau so Ausschau nach Potenterem unter den sogenannt Potenten und entledigt sich solcher impotenten maskulinen Individuen. Nur bedenkt, liebe Frauen, liebe Mütter, eure arbeitsamen Männer haben DAS nicht verschuldet. Dahinter steckt System. Methode. Staatstragende . Der Mollloch Geldadel zwingt die Staaten, immer mehr Zinsen abzuliefern. Der Fiskus hatte demzufolge vor vielen Jahren beschlossen, er wolle pro Familie ZWEI Steuerzahler sehen und nicht so, wie ehedem, bloß einen. Ihr dachtet, juhu, wir sind frei. Eure durchführenden Instrumental-Politiker waren untertänigst bemüht, dem Auftraggeber Mollloch Gehorsam zu leisten. Deshalb erhielten eure Männer, eure Väter jährlich weniger an Löhnen und Gehältern, bis ihr endlich aus euren Häusern und Familien herauszukriechen hattet – um nun ebenfalls malochen zu gehen, für nichts bis kaum etwas. Die Gefangenenaufseher – eure Politiker und Lohnhirten – haben nichts übrig für Mütter und Kinder und Väter. Ihr wusstet zwar nicht, wie es zur Misere kam, woher diese hereinstürzte; aber klug, wie ihr nun einmal seid, ihr Frauen, taxiertet ihr, eure oder die Männer hätte das verbockt. Dies war zwar daneben getroffen aber dennoch unheilvoll. Meinend den/die Schuldigen ermittelt zu haben, schiedet Ihr euch immer mehr von euren malochenden Ehemänner. Eure traumatisierten Kinder schrien entsetzlich stumm: ' Liebste Eltern! Wenn es nicht notwendig ist, sich scheiden zu lassen, ist es notwendig, sich nicht scheiden zu lassen. ‘ Ihr wiederum konntet/wolltet die Hilferufe der eigenen Geburten nicht wahrnehmen. Inmitten und alles vereinnahmend, grölte stockbesoffen der Mollloch mittendrein: ‚ Gleichviel, ob ihr einander liebet oder scheidet, – ihr maximiert so UND so meinen Ertrag. ‘ Ihr konntet/wolltet auch dieses Gegröle nicht wahrnehmen. Aber wenn ihr scheidet, maximiert der Mollloch weiter. Weitere zweite Haushalte müssen her und der Rest auch nochmals. Ein Fest für die Wirtschaft. So hineingerietet ihr von der Hauswirtschaft zur Abwirtschaft. Früher hattet ihr Ehezeiten, – heute führt ihr Zeitehen. Früher hattet ihr Ehepartner. Heute verfügt ihr über Lebensabschnittspartner. Lebensabschnittspartner, – das waren eure Affären an euren Ehemännern. Eure Vorfahren lebten – ihr habt stattdessen Lebensberatungsstellen. " Wenn ich mein früheres Stadtleben mit meinen jetzigen Landleben vergleiche würde ich niemals mehr in eine Stadt ziehen. Guten Morgen und winke winke war ich nicht gewohnt von den Nachbaren in der Stadt. Gegenseitige Achtung und eine gewisse Gemeinsamkeit spürt man hier und helfen tut jeder jeden wenn mal was ist. In eine Stadt würde ich nie wieder ziehen. Weil sie sich danach sehnen, angepisst zu werden. Ein scharfsinniges Resümee von Adi Kretschmann: Der Sinn des Lebens in eine soziale Marktwirtschaft Wollt Ihr wissen was der Sinn des Lebens ist? Ich sag´s euch. Die krankhaftesten Psychopathen, die auch unsere Erde zu bieten hat, die zudem heimlich und stillschweigend die Welt nach ihren Belieben steuern und lenken, die Rothschilds, Rockefellers und die wenigen Familien Dynastien, die das gesamte Finanzsystem bestimmen, die urinieren auf die Generationen-übergreifend bestehende Monarchen, Anarchisten, auf die Elitäre Gesellschaftsmitglieder, die Geistlichen Würdenträger und auf die anderen Großbankiers. Dafür dürfen Sie wiederum die Konzern-, Fonds Manager, die Wirtschaftsriesen, die Medienmogulen, die Versicherungsriesen und die Gewerkschaftsbosse anpissen. Die wiederum, die pissen Tag für Tag die Politiker an. Im Gegenzug schiffen die Politiker auf Beamten, Journalisten, Moderatoren, Juristen, Steuerberater, Neuzeit Gladiatoren wie auch auf diejenigen, die ihre Befehle ausführen, wie auch auf diejenigen, die aus diesem System einen Profit ziehen. Von all denen wird die Masse angepisst. Selbst die Soldaten, wie auch die Gesetzeshüter, die ihren Befehlen nickend Folge leisten und die man auch nur mit wenigen Mitteln manipulieren kann, die urinieren unbewusst auf ihr eigenes Fleisch und Blut. Hört sich derb an, zugegeben. Dennoch die Realität entspricht meiner hypothetischer Darstellung Voll und Ganz und das ist tatsächlich das Perverse an der Geschichte! Was ist die Moral der Geschichte? Nun, das merkwürdigste an der Sache wäre die Tatsache, dass sich die Menschen regelrecht danach sehnen, Tagtäglich angepisst zu werden. Wenn dann noch die Hierarchie stimmt, sodass man die Pisse von der Auslese -Sten der Auslesenden abbekommt, dann befindet sich die Welt in bester Ordnung! Denn von den Oberen angepisst zu werden bedeutet, an Macht und Wohlstand zu gelangen. Allerdings da unten, da wird die Luft ganz dünn, denn da sammelt sich das ganze Urin an. Diese Prozedur funktioniert, seit es die Menschheit gibt und das sich daran niemals etwas ändert, dafür sorgt die nachkommende Generation und die, die geht intelligenter und zugleich unmenschlicher an die Sache ran. Das ist die bittere Wahrheit und nichts anderes. Der allgemeine Zustand bestätigt meine, teils derbgehauchte Darstellung, im vollen Umfang! Folgendes sollte nicht unerwähnt bleiben. Etwas jedoch hat sich geändert. Man geht Zeitgemäß vor. Die Menschen lachen dabei, sind höflich und fröhlich. Wir werden auf eine sehr situierte, teils angenehme Art angepisst. Da muss man Ihnen lassen! Jedoch ein Nein, akzeptiert man nicht. Denn einen Sinn, den muss es in eine soziale Markwirtschaft schließlich auch geben. Was mich, wie auch unzählige anderen angeht, die diesen verkommenen Akt längst durchschauten, wir haben es satt, dass man uns anpisst. Genauso wenig wollen wir unseren Urin an jemand anderen verstreuen. Wir haben die Schnauze voll davon, ständig sich in einem Leben bewegen zu müssen, in dem sogar Familien, Verwandte, Freunde oder einfach nur Menschen, gegeneinander ausgespielt werden, in dem man uns pausenlos manipuliert und dabei schamlos von einer heilen Welt erzählt wird, die voll gesät von Werten wäre. Tief in uns wissen wir es. Jeder von uns. Dennoch sind wir Feige, oder einfach nur unbeholfen. Wir meiden die Wahrheit, denn mit unserem Schweigen, mit unserer Unbeholfenheit, mit unserem Willen, machten wir aus Lügen und Vertuschungen eine Wahrheit, für die wir uns schämen. Die Frage lautet aber, wissen wir noch überhaupt, wie man die Wahrheit buchstabiert und wenn wir über menschliche Werte sprechen, sei es nur über eine einzige, an der wir uns tatsächlich auch halten, oder sie wahrnehmen, dann besitzen wir eine großzügige Gabe an Untertreibung. Soweit ist es über uns gekommen und soweit haben wir es zugelassen, dass man uns so erzog, wie wir geworden sind. Politiker, Parteien, waren noch niemals eine Lösung für unsere Probleme. Was Sie tatsächlich auch sind, Sie sind das Problem und Sie sind die Ursache für unseren Missstand und das nur, weil Sie dafür vorgesehen waren. Die Elitären Mitglieder, die Monarchen, die Wirtschaftsriesen, die Glaubensreligionen, die alle haben dieser Gattung zu ihren Gunsten geboren lassen, nur mit der Absicht, ihren psychopathischen Bedürfnissen legitim nachzukommen. Streben nach Macht, Reichtum, wie auch über einen stehen zu dürfen, erzeugt in Menschen krankhafte Vorstellungen, die unter den gegebenen Umständen, allzu lebhaft umgesetzt werden. Es liegt an uns, unabhängig davon, woher du kommst, wo du lebst, wer du bist. Schon bald kann es passieren. Deine Heimat wird es womöglich nicht mehr geben und nicht nur das. Dein Leben und das deiner Kinder, gehört längst nicht mehr euch. Ob es einmal eine recht schaffende Zukunft geben wird, das liegt einzig und allein an Dir. Öffentlicher Brief von Adi Kretschmann Die Politiker pinkeln in Reihen auf die Deutschen und die Presse schreibt “ es regnet ” Die beste Demo gegen Kernkraft ist,wenn man sich den Strom mit Solar oder/und Wind oder Bachlauf,wenn möglich selbst beste Widerstand gegen eine Diktatur ist es, wenn man sich so viel wie möglich das nötige zum Leben selbst macht. Sei du selbst die Veränderung, die du sehen möchtest Verwechseln wir bitte nicht unseren vom Konzern-Kapital erlaubten Freiraum nicht mit Freiheit,denn der erlaubte Freiraum ist nur ein Knast ohne Gitter der mit Freiheit nichts zu tun hat, aber die Kunst zu beherrschen sich Unabhängig zu versorgen ist die wahre, das sind über 90% der Weltbevölkerung, dürfen nicht von Freiheit reden, da über 90% der Weltbevölkerung Lohnabhängig sind,was gleichbedeutend ist mit Versklavung durch Lohnabhängigkeit. Nicht die Regierung muss das Volk regieren, sondern das Volk die Regierung regieren. Wenn die Demokratie führt, brauchen wir keine Führer. Zitat des TagesJeder möchte die Welt verbessern und jeder könnte es auch, wenn er nur bei sich selber anfangen wollte. @habnix, die Freiheit, die eigene Bewußtseinsausrichtung zu wählen, ist die einzige und ursprüngliche Anwendung des freien Willens. Die Ausrichtung unseres Bewußtseins bestimmt, wofür wir empfänglich sind und wofür nicht. Bewußtsein ist der Machtfaktor, weshalb alle Formen der Manipulation in dieser Mediengesellschaft hier ansetzen. – Ich fürchte, alle Menschen, die unserer Mediengesellschaft unreflektiert folgen, befinden sich in einer Sackgasse, oder drastisch dargestellt ( Zitat V.Pispers), "Wir sitzen in einem Zug und der rast auf einen Abgrund zu". Die Menschheit verhält sich wie ein kranker Organismus, wie ein Krebsgeschwür. Alle suchen nur ihr eigenes Wohl, man lebt Triebe und Launen aus, auf Kosten anderer Menschen, der Natur und der Generationen, die (vielleicht noch) nach uns kommen. — Um der (gesamten) menschlichen Gesellschaft in dieser Situation überhaupt eine (Über)Lebenschance zu bieten, bedarf es eines Bewußtseinswechsels, wir sollten lernen Manipulation zu erkennen und zu widerstehen, Verantwortung für unser Handeln zu übernehmen, eine Balance zwischen Natur, Ökonomie, Technik und Mensch zu finden, vor allem aber ohne egoistische Motive zu handeln. — Egoismus ist die Energie der Dummen.
Dieser Artikel wurde mit dem automatischen SEO Text Schreiber https://www.artikelschreiber.com/ erstellt - Versuche es selbst!

   

Gemeinsam einsam - Eine Gesellschaft voller Egoisten - Contra Magazin
Source: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/c8/Soziologie_01.jpg/220px-Soziologie_01.jpg

Artikel Video:    
Wort und Tag Wolke:    

einsam, Gesellschaft, word tag cloud, wort und tag wolke

Thematisch relevante Suchbegriffe bzw. Keywords:    

  • Aktivitäten
  • Beziehung
  • Familie
  • Menschen
  • Notlösung
  • Partner
  • Pflichten
  • Problem

Bitte verlinke uns auf hochwertigen Webseiten:    

Bewerte deinen Artikel:

Text mit Freunden teilen:    via Facebook     via Twitter     via WhatsApp

Wir entwickeln eine intelligente Sprachtechnologie-Software. Einsetzbar, um Klickrate auf über 12% zu erhöhen. Mehr erfahren? Mit Email anmelden!    


  -  Wir beschäftigen uns mit Text Generierung als Artikel Suchmaschine
Diese Webseite beschäftigt sich mit diesen Themeninhalten und bietet kostenlose Services im Bereich:
  • text automatisch schreiben lassen
  • automatische texterstellung
  • seo texte schreiben lassen
  • wie man besser schreibt artikel


Der Artikel Schreiber "Text Generator" schreibt Artikel und generiert dir kostenfreien Unique Text für dein Content Marketing, dein SEO oder Suchmaschinen Marketing - Kreatives Schreiben als Software Algorithmus!

Du benutzt die erstellten Texte auf deine eigene Verantwortung! Wir übernehmen keine Haftung für die erstellten Textartikel!

© 2018, 2019 - ArtikelSchreiber.com - Sebastian Enger   -     -   Create Text via Upload   -   Text erstellen via Upload