SEO Text Tool: Kostenlos einzigartige Texte schreiben mit dem Artikel Schreiber

Konfiguriere, welchen SEO Text das Tool automatisiert für dich erstellen soll

Schritt 1: Hauptstichwort eingeben
(Thema des Artikels)!

Schritt 2: Nebenstichwort eingeben
(Nuance des Text Inhaltes)!

Schritt 3: Klick auf "Text erstellen"!


Dein neuer Artikel Überschrift:    

Anne unsere Hure – storyZOOne

Sprache:    

Dein Artikel ist in deutscher Sprache geschrieben

Hauptstichwort (Thema des Artikels):    

Sinnliche Frauen

Nebenstichwort (Nuance des Text Inhaltes):    

zart und hart

Hauptthemen des neuen Artikels:    

Anne ✓ Frau

Zusammenfassung:    

Meine Frau bewegt langsam ihren sussen Arsch hin und her, so unseren Hund und sich befriedigend, den hundeschwanzumschmiegenden Eingang zur Lust mit jedem tiefen Stoss schmatzende hin- und herwolbend. Schmatzend erfullt sich unser Lotterbett vom Duft der korperlichen Lust und glasiges Liebessekret rinnt langsam uber die weissen Innenschenkel und schwarzen Strapse meiner hundefickenden Frau. Meine Frau zieht die dicken Schamlippen unserer Schwagerin auseinander, die eingerahmt von dichtem krausem schwarzem Schamhaar die geliebte Spalte freigeben, aus der schon die Geilsafte fliessen.

Hilf uns, verlinke uns:    

Weiterführende Links:    


Artikel vorlesen lassen:

Artikel Text:

Anne unsere Hure – storyZOOne
Bildquelle: https://img00.deviantart.net/bbfd/i/2012/338/0/c/masked_woman_7_by_cathleentarawhiti-d5n3piz.jpg    

Ich schlupfte schnell in den dunnen Morgenmantel und eilte die Treppe hinab und offnete unserer Angebeteten. Schnell huschte Anne durch die Haustur. Wir begrussten uns leidenschaftlich mit einem langen heissen Kuss. Anne trug einen langen Mantel und Stiefel, sie fragte:,,Die kann ich doch bestimmt anlassen? " Ich flustere verliebt:,,Ja liebend gern. " Sie stieg vor mir die Stufen empor. Meine Blicke hafteten auf ihrem breiten Arsch, den wir an ihr auch so liebten. Oben angekommen, nahm ich ihr den Mantel ab. Meine Frau Gabi erwartete uns wie eine Diva auf unserem Lotterbett, das wir erst frisch bezogen hatten, wegen der Samenflecken von unserem Hund und mir. Anne hatte sich auch besonders zurecht gemacht fur uns, auch ein Novum. Anne trug besagte Stiefel, ebenfalls ein schwarzes Korsett mit angehangten Strapsen. Ich blickte nur auf ihren grossen weissen Arsch, als ich die Schlafzimmertur hinter uns nur anlehnte.,,Du bist so schon komm her Anne!", seufzte meine Frau zu unserer Schwagerin, sich einladend auf unserem Ehebett rakelnd. Beide Frauen begrussten sich lustvoll mit langen Zungenkussen und streichelten dabei ihre schonen Korper in ihren schwarzen Korsetts. Ich streifte mir den Morgenmantel ab und kam mit zu ihnen aufs Bett. Meine und die Hande meiner Frau gingen auf Wanderschaft uber den wohligen Leib unserer Schwagerin Anne. Zu ihrem grossen, etwas schlapp hangendem, Busen mit den grossen Warzenhofen. Ihre Nippel standen steif und wir liebkosten sie mit unseren verlangenden Mundern. Meine Frau und ich begannen je an einer Zitze zu saugen, wahrend unsere Hande uber ihre schwarzen Strapse zu ihrer grossen haarigen Fotze wanderten. Krauses Schamhaar und eine nasse wulstige Liebesspalte begrussten uns. Wir steckten je einen Finger in Annes Fotze, wahrend wir uns umschlungen kussten. Anne fingerte gleichzeitig in der Fotze meiner Frau herum und wichste meinen manschettenumspannten harten Schwanz, der sich so nach ihr sehnte. Die Liebkosungen meiner Frau und mir wanderten weiter nach unten, zwischen Annes zarte Schenkel. Abwechselnd und zusammen begannen wir unsere Schwagerin zu lecken und die Zungen in ihr heisses klitschnasses Liebesloch zu bohren. Immer wieder unterbrochen von Kussen mit dem Liebessaft unser Schwagerin Anne. Meine Frau verwohnt Anne weiter, wahrend ich mir meinen pochenden Schwanz von Annes saugender Mundfotze beglucken lies. Ich legte mich jetzt auf den Rucken, meine Frau Gabi stieg rucklinks uber mich. Meine Zunge glitt durch ihre aufklaffende blond behaarte Spalte, bevor sie sich auf meinen dicken Schwanz niederliess und meine Eichel langsam in die herrliche Warme und Nasse ihres Korpers glitt. Ich ziehe sie, wahrend wir langsam vor Annes Augen zu Ficken beginnen, an ihren straffen kleinen Brusten zu mir heran, so dass Anne das schmatzende Hin- und Hergleiten meines Schwanzes in meiner Frau besonders gut sehen kann. Jetzt sollte unser vierbeiniger Liebhaber mit ins Spiel kommen. Meine Frau stohnt laut auf:,,Hector komm"-- Unsere Schwagerin schaut verdutzt fragend, schon horen wir das Trappeln unserer danischen Dogge auf dem langen Flur auf dem Weg zu uns in Schlafzimmer. Anne fahrt erschrocken zuruck, ob der Grosse des schonen Ruden, der gleich mit zu uns auf das Ehebett springt. Zu Worten im Moment nicht fahig und angstlich betrachtet sie das zunachst Kommende, gleichsam gefesselt von den durch den Kopf geisternden Fantasien (sie werden doch nicht!). Meine Frau und ich erahnen ihre Fantasien: Und wie wir werden und mit dir zusammen, hoffentlich willst du auch Unser grosser Hund beginnt unseren Fick mit langer Zunge zu lecken. Seine raue grosse Zunge gleitet sanft uber meinen nassen Schwanz und uber die Schamlippen meiner Frau. Ich gleite aus ihr aus und Hector leckt an meinem schleimverschmierten Schwanz und der drallen Eichel mit geubter Zunge. Dann in der Fotze meiner Frau Gabi, die ich einladend fur ihn breitziehe. Schmatzend nimmt unser Hund die Nasse auf, wahrend sein Frauchen dabei genussvoll stohnt und ihn zu sich heranzieht. Meine Frau Gabi und ich zwinkerten uns zu, als wir merkten, wie der grosse rote Schwanz unseres geliebten Hundes langsam aus seiner Tasche hervorkam. Das war auch unserer Schwagerin Anne nicht entgangen, denn ihr susser Blick haftete erschrocken und zugleich fasziniert an dem Hundepimmel, der mittlerweile voll angewachsen ist. Mit wippenden Glied tollt er durch unser Ehebett und versucht auch unsere Anne zu beschnuppert. Meine Frau und ich konnen seine Lust auf unsere Schwagerin nur allzu gut verstehen. Annes schone braune Augen werden immer grosser, als meine Frau beginnt, sich an den grossen Hund heranzumachen. Sie streicht liebevoll mit ihren langen Beinen uber sein Fell, nachdem sie in ihrem schwarzen -nichts verbergenden- Korsett wie eine Reiterin uber in gestiegen ist. Erotisierend reiben Ihre schwarzen Strapse an seinem weiss/schwarz gescheckten Korper und mit lusternem Blick beginnt sie unsere Dogge sacht zu wichsen. Meinen Schwanz muss ich vor Geilheit auch wichsen, wahrend ich unsere Anne in den Arm nehme. Gabi legt sich rucklinks unter unserem grossen Hund. Sogleich beginnt dieser in ihrer heissen Fotze zu schlecken. Gabi nimmt jetzt, den vor ihrem Mund schaukelnden, dicken Hundeschwanz zwischen ihre zarten Lippen und verwohnt in tief und schmatzend in ihrer Mundfotze. Der Hund spritzt schon einiges in den Rachen meiner Frau, die es schlucken muss, wahrend ich dem Hund die vollen Eier kraule. Anne stohnt, ihre schwarzhaarige Fotze mit flinken Fingern schon bearbeitend:,,Ist das geil" Ich lege mich zwischen die leicht angewinkelten gespreizten Strapsschenkel meiner Frau und beginne zusammen mit unserem Hund ihre heisse nasse Lustspalte auszulecken. Bald lege ich mit etwas seitlich, hauche unserer geliebten Schwagerin zu:,,Komm, Anne, mach' mit" Sie rutscht beileibe nicht zogerlich durch das zerwuhlte Ehebett zu uns heran und beginnt mit riesiger Inbrunst meinen knochenharten Schwanz zu blasen, schluckt ihn tief und stohnt laut. Nun ist es ein Vierer geworden, der noch sehr viel hoffen lasst, bei Annes uns bekannter Lust. Meine Frau Gabi kommt wieder unter unserem tierischen Liebhaber hervorgerutscht und kusst mich mit ihren sinnlichen hundesaftverschmierten Lippen und tut dies auch sacht mit unserer Schwagerin, die es sichtlich geniesst. Alle Scheu ihrerseits scheint mittlerweile verflogen, deren Platz nimmt Zusehens geile Lust ein. So macht es ihr jetzt auch nichts mehr, als die Dogge ihr schwarzhaariges Fickloch beschnuffeln will. Stark schimmern ihre Lustsafte auf dem krausen Haar, als sie sich mit breitgezogenen Schamlippen das Zentrum ihrer Lust mit rauer Zunge verwohnen lasst. Meine Frau und knien neben ihr zu je einer Seite und massieren ihre vollen Bruste, spielen an Annes harten grossen Nippeln. Ich stelle mich auf, seitlich neben sie. Sofort empfangt mich wieder die wollige Warme ihrer Mundfotze. Unser geliebter Hund scheint vernarrt in die Paarungsoffnung unserer Anne, er leckt immer noch fleissig darin. Und Anne geniesst es, von zwei mannlichen Bettgespielen begehrt zu werden. Zudem von meiner Frau, die mittlerweile von hinten Annes Bruste bearbeitet, als ob sie sie melken will. Dazu spielt sie in Annes grossen runden Ohrringen mit der Zungenspitze und flustert ihr Liebes und Geiles ins Ohr. Meine Frau will unserer staunenden Schwagerin Anne zeigen, wie man richtig tierisch fickt. Gabi kniet sich auf das Bett mit gespreizten Schenkeln, ihr breites Becken mit der einladenden blonden Fotze hochgereckt und uns zugewandt, haucht sie:,,Ich brauch' jetzt den Hund in mir" Unser Hund kennt mittlerweile einige Paarungsstellungen, die Frauchen mag. Doch diesmal lassen wir ihn nicht einfach aufreiten, sondern ich buchsiere ihn rucklinks an das schone Hinterteil meiner Frau heran, fasse ihn fest am dicken Knoten und drucke seinen monsterhaft grossen roten Schwanz in Richtung der Ehefotze, die eigentlich nur mir vorbehalten sein sollte. Die Spitze seines Gliedes streicht schon spuckend durch das warme wulstige Nass von Gabis Fotze und verwohnt ihren geschwollenen Kitzler. Mit leichtem Ruck setze ich den dicken Hundeschwanz an den Eingang der Fotze meiner stohnenden Frau unter Annes Blicken an und und drucke den erwartungsvollen Schwanz unseres Hundes zwischen die Schamlippen meiner Frau. Wulstig eng umschmiegen Gabis heisse Schamlippen das rote dicke Glied umsaumt von leichter blonder Schambehaarung. Sie stohnt lustern auf, als der gewaltige Hundeschwanz tief in ihre schmachtende, erwartungsvolle Fotze gleitet, die bereits drei Kinder geboren hat. Unsere Schwagerin Anne staunt uber die Grosse und Dicke des tierischen Liebesorgans und was meine geliebte Frau aufnehmen kann in ihrem Gebarorgan. Hinterteil an Hinterteil wird sich unter Stohnen und Hecheln tief vereinigt. Meine Frau bewegt langsam ihren sussen Arsch hin und her, so unseren Hund und sich befriedigend, den hundeschwanzumschmiegenden Eingang zur Lust mit jedem tiefen Stoss schmatzende hin- und herwolbend. Unsere bestiefelte Korsett-Tragerin und Schwagerin Anne und ich halten das stattliche Tier am Halsband fest dabei. Wir knutschen immer wieder kurz zwischendurch miteinander vor Leidenschaft, die wir heute zu viert erleben und sicher noch steigern werden. Schmatzend erfullt sich unser Lotterbett vom Duft der korperlichen Lust und glasiges Liebessekret rinnt langsam uber die weissen Innenschenkel und schwarzen Strapse meiner hundefickenden Frau. Voller Lust buchsiere ich unsere Geliebte unter meine Frau in die 69er Stellung, mit einer Hand meine Frau mit dem Hund weiterfickend. Anne und meine Frau lecken sich die Fotzen zwischen ihren schwarzen Strapsen. Meine Frau zieht die dicken Schamlippen unserer Schwagerin auseinander, die eingerahmt von dichtem krausem schwarzem Schamhaar die geliebte Spalte freigeben, aus der schon die Geilsafte fliessen. Anne leckt meine Frau von unten, in deren Fotze der machtige Schwanz unserer Doge Erleichterung sucht. Anne leckt mit ihrer Zunge uber den Kitzler meiner Gabi und den in sie schmatzend immer wieder tief eindringenden spuckenden Schwanz. Ich spure, wie es unserem tierischen Liebling kommt und schon stohnt meine Frau laut auf. Der sagenhafte Hundepimmel hangt in Gabis zarter Fotze richtig fest, als er sich in gewaltigen Samenschuben tief in ihre Fotze ergiesst. Die Eierstocke meiner Frau Gabi mussen in seinem heissen Samen schwimmen. Immer wieder zuckt der Korper unseres grossen Lieblings, dann halt er inne und mit einem machtigen Plop schnellt sein roter Schwanz aus Gabis Unterleib. Gefolgt von einer Unmenge heissen Samens und Fotzenschleim meiner Frau. Das alles ergiesst sich uber das Gesicht und die Haare unserer Schwagerin. Die stohnt auf und versucht, so viel wie moglich noch zu schlucken. Doch ihr Korsett, ihre Bruste, ihre schwarzen Haare-uberall Samenfetzen. Ihr blauer Lidschatten verschmiert. So nehmen wir sie voller Begierde in die Arme und kussen sie voller Liebe, die salzige glasige Mischung wegknutschend. Unsere danische Doge liegt nah bei uns mit auf dem zerwuhlten, teils samengetrankten Ehebett und leckt sich mit flinker Zunge seinen schleimverschmierten Schwanz sauber, der immer noch beachtlich gross ist oder schon wieder wird.,,Anne, komm' hilf ihm dabei", sauselt meine Frau ihr lieb ins Ohr. Schon kniet sie vor dem liegenden Hund und beginnt langsam seinem gewaltigen Schwanz mit liebenden Kussen zu liebkosen. Das gefallt unserem Ruden, Anne nimmt seinen heissen, wieder spuckenden, Schwanz tief in ihren Mund. Ihre geschminkten Lippen konnen das Hundeglied kaum umfangen. Ihr breites weisses gebarfreudiges Becken, eingerahmt durch die zarten bestrapsten Schenkel ist aufgerichtet und ihre einladende feucht schimmernde Fotze ist uns zugewandt. Mit pochendem grossen Schwanz rutsche ich hinter meine Schwagerin. Spiele mit der drallen Eichel in ihrem haarigen Sumpf und gleite tief in sie ein. Empfangen und umschlossen von Warme und Nasse ficken wir tief und gerauschvoll, wahrend sie weiter den Schwanz unseres Hundes verwohnt. Meine Frau hat sich breitbeinig uber den Kopf unseres Hundes gekniet und lasst sich mit zartlicher Zunge die letzten Samenreste aus ihrer geschundenen Fotze schlurfen. Alle bewegen sich im Ficktakt von mir ausgehend: Meine gefickte Schwagerin, unser Hund, dem sie den Schwanz verwohnt und uber ihm, sich lecken lassend, meine geliebte Frau - schon ein richtiger Vierer Ob so viel erlebter Geilheit kommt es mir gewaltig. Und schon jage ich meinen heissen Samen in Unmengen tief in die geliebte Fotze meiner Schwagerin. Gerne wurde ich ihr ein Kind machen, doch das sind nur Traume. Als ich ausgleite, rinnt unser Liebessaft an Annes Schenkeln herunter bis zu ihren Stiefeln. Wir finden uns kurz danach zartlich umschlungen wieder, Anne in unserer Mitte.

Artikel Video:    

Quelle:    

Text mit Freunden teilen:    www.facebook.com

Wir entwickeln eine intelligente Sprach-Software. Universal einsetzbar in SEO, Marketing und Robotic. Mit Email anmelden!    



Der Artikel Schreiber "Text Generator" schreibt Artikel und generiert dir kostenfreien Unique Text für dein Content Marketing, dein SEO oder Suchmaschinen Marketing - Kreatives Schreiben als Software Algorithmus!



Du benutzt die erstellten Texte auf deine eigene Verantwortung! Wir übernehmen keine Haftung für die erstellten Textartikel!

© 2018 - 2019 -