SEO Text Tool: Kostenlos einzigartige Texte schreiben mit dem Artikel Schreiber

Konfiguriere, welchen SEO Text das Tool automatisiert für dich erstellen soll

Schritt 1: Hauptstichwort eingeben
(Thema des Artikels)!

Schritt 2: Nebenstichwort eingeben
(Nuance des Text Inhaltes)!

Schritt 3: Klick auf "Text erstellen"!


Dein neuer Artikel Überschrift:    

Visitenkarten gestalten - Tipps, Tricks und Ideen bei PrintCarrier

Sprache:    

Dein Artikel ist in deutscher Sprache geschrieben

Hauptstichwort (Thema des Artikels):    

Visitenkarte

Nebenstichwort (Nuance des Text Inhaltes):    

Qualitätsdruck

Hauptthemen des neuen Artikels:    

Ihre ✓ Visitenkarte

Zusammenfassung:    

Die Zielgruppe, in diesem Fall die GA$?ste in Form der Eltern, Schwiegereltern und einige Freunde, sind allerdings traditionell und hA$?tten viel lieber die wei. Pnnen je nach Stil und gewA 1/4 nschter Erscheinung ebenfalls vorne auf die Visitenkarte, bei einer zweiseitigen Karte dann aber eher auf der RA 1/4 ckseite platziert werden. Ae Raum Ihnen sogar bei der Gestaltung hilft Im Gegensatz zu Bildern lassen sich helle HintergrA 1/4 nde beziehungsweise Hintergrundmuster gut verwenden.

Hilf uns, verlinke uns:    

Weiterführende Links:    


Artikel vorlesen lassen:

Artikel Text:

Visitenkarten gestalten - Tipps, Tricks und Ideen bei PrintCarrier
Bildquelle: https://schrift-architekt.de/GLaDOS/wp-content/uploads/Schrift-Architekt-Visitenkarten-Layout.png    

LA$?sst sich der Interessenskreis nach Alter, Geschlecht oder anderen Kriterien eingrenzen? Auch hier lohnt es sich, sich vor der Gestaltung Ihrer Visitenkarte ein paar Notizen zu der Gruppe von Personen zu machen, deren Interesse Sie wecken mAPchten. Sind Sie bereit, Entscheidungen zu treffen? Manchmal kommt es vor, dass sich die gewA 1/4 nschte AuAenwirkung und die Eigenschaften der Zielgruppe nicht komplett miteinander decken. Denken Sie beispielsweise an die Einladung zu einer Hochzeit: Braut und BrA$?utigam sind sehr modern und wollen weder ein weiAes Kleid noch eine romantisch-kitschige Feier, sondern eine ausgelassene, frAPhlich-feuchte Party. Die Zielgruppe, in diesem Fall die GA$?ste in Form der Eltern, Schwiegereltern und einige Freunde, sind allerdings traditionell und hA$?tten viel lieber die weiAe Hochzeit in der Kirche. Hier laufen also Zielgruppe und gewA 1/4 nschte AuAenwirkung auseinander. Wer gewinnt, lA$?sst sich nicht verallgemeinern, und letztlich sollte man das unter anderem von der Art des Gestaltungsobjekts abhA$?ngig machen. Bei der Gestaltung unserer Visitenkarte gibt es dazu eine relativ einfache Regel: Da die Inhalte einer Visitenkarte hauptsA$?chlich einer knappen Informationsvermittlung geschuldet sind, sollte man der Zielgruppe eine untergeordnete Rolle zuweisen und a falls sich Zielgruppe und AuAenwirkung stark unterscheiden a der AuAenwirkung den Vorrang geben. In erster Linie sollten Sie die Visitenkarte also so gestalten, dass sie Ihr Unternehmen prA$?sentiert und die Unternehmenskultur widerspiegelt. Was Sie A 1/4 ber das Format wissen sollten Die klassische Visitenkarte informiert also A 1/4 ber Unternehmensname sowie A 1/4 ber die Daten der Person. Das macht sie meistens auf einer Vorder- und einer RA 1/4 ckseite a hA$?ufig auch nur auf einer Seite. Das A 1/4 bliche Format ist fünfundachtzig x fünfundfünfzig mm und fA 1/4 r die Gestaltung der Visitenkarte deswegen zu empfehlen, weil es dem Scheckkartenformat entspricht und in die vorgefertigten FA$?cher einer jeden GeldbAPrse passt. Ein grAPAeres Format fA$?llt zwar mehr auf, kann aber fA 1/4 r Unmut beim EmpfA$?nger sorgen, weil man nicht weiA, wo man das gute StA 1/4 ck aufbewahren soll. Ein kleineres Format ist auch nicht besonders beliebt, weil kleine Karten aus den standardisierten FA$?chern der GeldbAPrse schnell herausfallen. Abrigens funktioniert ein Hochformat, also in der Breite fünfundfünfzig mm und in der HAPhe fünfundachtzig mm, genauso. Durch die schmale Breite fA$?llt die Raumaufteilung allerdings schwerer, und je nach Slogan, Logo oder anderen Elementen fA$?llt die Gestaltung der Visitenkarte mit dem Querformat hA$?ufig leichter. Wer grundsA$?tzlich mehr Platz benAPtigt und auf mehr Raum seine Visitenkarte gestalten will, weil er mehr zu sagen hat als die Basisdaten, kann sich guten Gewissens fA 1/4 r die Klappkarte entscheiden. Hier kAPnnen ganze vier Seiten mit Informationen bestA 1/4 ckt werden. Verteilen Sie die Inhalte und geben Sie einen Aberblick Wenn Sie eine Visitenkarte mit Vorder- und RA 1/4 ckseite gestalten wollen, A 1/4 berlegen Sie, welche Inhalte auf welche Seite gehAPren. Die Vorderseite erfA 1/4 llt eine andere Funktion als die RA 1/4 ckseite. Sie soll auf einen Blick ansprechen, Interesse wecken, Sympathien hervorrufen, professionell wirken, und a ganz klar, sie soll das Unternehmen beziehungsweise Ihren Namen zeigen. Erst wenn Sie es geschafft haben, das Interesse und die Sympathie des potentiellen Kunden oder GeschA$?ftspartners zu wecken, dreht der Kunde die Visitenkarte um. Die RA 1/4 ckseite verrA$?t dann die detaillierteren Informationen, also die Telefonnummer, die Adresse, die Website und so weiter. Teilen Sie erfolgreich: Die Inhalte fA 1/4 r die Vorderseite der Karte Nach zwei Tagen Cebit tun die FA 1/4 Ae weh und die Hosentaschen sind voll mit Visitenkarten. Sorgen Sie dafA 1/4 r, dass nicht Ihre Karte im MA 1/4 lleimer des Hotels landet, und fallen Sie ein bisschen aus der Reihe, indem Sie Ihre Visitenkarte ganz besonders ansprechend gestalten. Die Vorderseite darf also gerne ein Hingucker sein. Der Name Ihres Unternehmens beziehungsweise Ihr Name gehAPrt auf jeden Fall dort hin. Gibt es einen Schriftzug, ein Logo oder einen Slogan, der Ihr Unternehmen reprA$?sentiert? Dann sollte das in jedem Fall als Gestaltungselement auf die Karte, und zwar auch auf die Vorderseite. Arbeiten Sie mit einer Hingucker-Schrift, einer Hingucker-Farbe, einem Hingucker-Gestaltungselement a aber immer nur in dem MaAe, in dem es zu Ihrer gewA 1/4 nschten AuAenwirkung passt. Produkte und Fachrichtungen auf der RA 1/4 ckseite: Das alles muss drauf SA$?mtliche anderen Informationen wie Telefon oder Adresse kAPnnen je nach Stil und gewA 1/4 nschter Erscheinung ebenfalls vorne auf die Visitenkarte, bei einer zweiseitigen Karte dann aber eher auf der RA 1/4 ckseite platziert werden. Dazu zA$?hlen auch Produkt- oder Dienstleistungsinformationen wie zum Beispiel Fachrichtungen und Fachgebiete, die man nicht sofort erkennen kann. Wer zum Beispiel Internetspezialist ist, tut gut daran, seine Leistungen mit ein paar weiteren Begriffen zu ergA$?nzen. Der aSpezialista kann nA$?mlich ein 1-Mann- Computerservice sein, der die Rechner von Privatleuten repariert, oder ein groAes Hosting-Unternehmen mit individuell programmierten Onlineshops. fünf Punkte zur optimalen Wirkung Ihrer Visitenkarte eins Entdecken Sie die unbewusste Wirkung von Farben Gibt es eine Hausfarbe, also eine Farbe, die mit Ihrem Unternehmen oder mit Ihrem Produkt verbunden ist? Coca-Cola ist rot, die Telekom ist magenta. Sind Sie auch eine Farbe? Dann verwenden Sie diese, wenn Sie Ihre Visitenkarte gestalten. Wenn es keine Hausfarbe gibt, Sie aber farbig arbeiten mAPchten, dann verwenden Sie eine Farbe, die zu Ihrem Unternehmen passt. Kultur, Tradition und Symbolik sorgen fA 1/4 r verallgemeinerbare Aussagen A 1/4 ber die Wirkung von Farben. Falls Ihr Unternehmen a noch a keine Hausfarbe hat, kAPnnen Sie mithilfe dieser Abersicht die gewA 1/4 nschte Wirkung Ihrer Visitenkarte unterstA 1/4 tzen. Je grAPAer die FarbflA$?che, desto stA$?rker in der Regel auch die Wirkung. Holen Sie Ihre Liste mit Eigenschaften hervor, und gleichen Sie diese mit der Farbwirkung ab. So nA$?hern Sie sich der passenden Farbe fA 1/4 r Ihre Visitenkarte. Ein Tipp zur Farbe: Wenn Sie Ihre Visitenkarte gestalten, vermeiden Sie besonders bei den aktiven Farben eine Abertreibung a eine komplett rot hinterlegte Karte erinnert zwar auch an Blut, ist nicht unbedingt das, was man dem Blutspendedienst als AuAenwirkung empfehlen wA 1/4 rde. zwei Wie Ihre Karte optimal lesbar bleibt HA$?ufig empfiehlt es sich, nicht die ganze Visitenkarte farbig zu hinterlegen, sondern nur ein Element oder nur das Logo, eine Linie oder nur ein Wort farbig zu machen. Aber auch das komplette EinfA$?rben ist a im Gegensatz zum Briefpapier oder zu einer BroschA 1/4 re a bei der Visitenkarte in Ordnung, denn wir arbeiten hier mit wenig Text. Hier spielt also der erhobene Lesbarkeit-Zeigefinger keine groAe Rolle. NatA 1/4 rlich soll der Text auf der Visitenkarte gut erkennbar sein, aber da es kurze Infos sind, darf man auch Dinge tun, die bei lA$?ngeren Texten nicht empfehlenswert sind, also beispielsweise helle Schrift auf weiAem Grund, den sogenannten Negativtext. Ein Tipp zum Kontrast : Achten Sie bei der Gestaltung der Visitenkarte ganz dringend auf genA 1/4 gend Kontrast. Der Helligkeitsunterschied zwischen dem Text und dem Hintergrund muss groA genug sein, damit sich die Schrift abhebt und der Kontrast entsteht. Je dunkler also die Hintergrundfarbe, umso eher muss man mit der Farbe der Schrift zum Negativ, also ins Helle oder ins WeiA wechseln. 3. Brauchen Visitenkarten Bilder? Beim Gestalten der Visitenkarten spielen Bilder eine untergeordnete Rolle, und tatsA$?chlich kommen die meisten ganz ohne aus. Wenn man ein Foto platzieren mAPchte, muss das gut durchdacht werden, da es nur dann sinnvoll ist, wenn man den Inhalt des Fotos auch erkennen kann. Aufgrund der begrenzten GrAPAe der Visitenkarte ist der verfA 1/4 gbare Platz fA 1/4 r ein Foto sehr gering, und somit rA$?t man meistens davon ab. Hin und wieder sieht man Karten von Dienstleistern, die ein Portrait von sich auf Ihrer Karte haben. Das kann auch in Ordnung sein und die IndividualitA$?t erhAPhen, wenn der Rest gut gestaltet ist. Alternativ kann man alle Textinformationen auf die Vorderseite platzieren, und die komplette RA 1/4 ckseite wird mit einem Foto geschmA 1/4 ckt. Bitte achten Sie bei der Fotoauswahl darauf, dass der Bildinhalt mit Ihrem Unternehmen und Ihrer Aussage zusammenhA$?ngt. Ein zusammenhangsloses BlA 1/4 mchen zu platzieren, weil die RA 1/4 ckseite sonst leer wA$?re, bringt ein technisches Unternehmen nicht weiter. vier Verlieren Sie die Angst vor dem Nichts a und wie der weiAe Raum Ihnen sogar bei der Gestaltung hilft Im Gegensatz zu Bildern lassen sich helle HintergrA 1/4 nde beziehungsweise Hintergrundmuster gut verwenden. Achten Sie hier wieder auf genug Kontrast zwischen Schrift und Hintergrund, wenn Sie Ihre Visitenkarte gestalten. Letztlich brauchen Sie aber keine Angst vor Leere auf Ihrer Karte zu haben. Mit schAPn gestalteter Schrift, einen Logo beziehungsweise einem Schriftzug und etwas Farbe, aber auch ohne Farbe und ganz ohne Hintergrundmuster kAPnnen Sie Ihre Visitenkarte ansprechend und professionell gestalten. Im Beispiel ist eine Visitenkarte eines Finanzunternehmens zu sehen. Gedruckt wird auf einem Papier mit einer leichten Struktur und einer minimalen GelbtAPnung. Die Vorderseite enthA$?lt nur den Namen und die Position, der Name ist in einem dunklen Gelb-Gold-Ton gefA$?rbt. Durch die optimal platzierte Schrift mit viel WeiAraum entsteht eine elegante Wirkung. Tipp : Wenn Sie einen Text in die a vertikale a Mitte platzieren mAPchten, dann stellen Sie ihn nicht in die rechnerische Mitte, sondern etwas hAPher. Die aoptische Mittea liegt etwas A 1/4 ber der rechnerischen Mitte und verleiht dem Textblock eine Leichtigkeit und Eleganz, wA$?hrend Texte auf der rechnerischen Mitte schnell zu schwer und nach unten gezogen wirken. Auch die RA 1/4 ckseite wirkt durch viel WeiAraum offen, klar und elegant; die Wiederholung der Farbe in den drei Buchstaben verbindet Vorder- und RA 1/4 ckseite, und die Unterteilung in BlAPcke erleichtert die Informationsaufnahme. fünf Wie Sie die richtige Schrift fA 1/4 r die Visitenkarte finden Bedenken Sie, wenn Sie Ihre Visitenkarte gestalten, dass es sich hier um ein Printprodukt mit kleinem Format und wenig Text handelt. Somit gilt hier ganz besonders: Verwenden Sie maximal zwei verschiedene Schriften. Eine kAPnnte zur Hervorhebung des Namens oder des Unternehmens dienen. Das kann bei der Visitenkarte auch eine ungewAPhnlichere Schrift sein, da die Lesbarkeit nicht unbedingt die erste Geige spielt. Je ungewAPhnlicher und je schwerer lesbar diese Schrift, umso eher sollten Sie eine zweite Schrift kombinieren. Sie kAPnnen beispielsweise fA 1/4 r die Gestaltung der Visitenkarte eine Handschrift fA 1/4 r den Namen verwenden, fA 1/4 r den Rest der Daten eine klassische Schrift ohne An- und Abstriche, also eine Serifenlose. Bei den Handschriften gibt es einige, die eher weiblich und sehr verspielt wirken, aber es gibt auch etwas kantigere, mA$?nnlich wirkende Schriften. Denken Sie an Ihre gewA 1/4 nschte Wirkung, wenn Sie sich entscheiden. Nehmen Sie wieder Ihre Liste mit den Eigenschaften zur Hand, und suchen Sie nach diesen Eigenschaften die Schrift aus. Alternativ verwenden Sie nur eine Schrift mit mehreren Schnitten, also beispielsweise eine fette und eine dA 1/4 nne Variante aus einer Schriftfamilie. Letztlich kann auch nur eine Schrift in einem Schnitt genA 1/4 gen. Dann sollten Sie bei der Visitenkartengestaltung mit verschiedenen GrAPAen fA 1/4 r die richtige Hierarchie sorgen. Im Beispiel der Anwaltskanzlei genA 1/4 gt eine moderne, klare, klassische und wenig emotionale Schrift; die Hierarchien entstehen nur durch die unterschiedlichen SchriftgrAPAen. Tipp zum Thema Beliebigkeit: Auch wenn es hA$?ufig eine Geschmackssache ist a wir empfehlen, aufgrund der hohen Verbreitung und der beliebigen Ausstrahlung einen Bogen um die Times, die Arial und die Helvetica zu machen. Und bitte die Comic Sans beim Gestalten Ihrer Visitenkarte ebenfalls nicht verwenden. Suchen Sie beispielsweise hier nach individuellen Schriften, die weniger verbraucht sind. Guideline zur A 1/4 bersichtlichen Platzierung Ihrer Daten Warum Sie die Ausrichtung bei der Visitenkarte frei wA$?hlen kAPnnen Die Ausrichtung der Texte hat starken Einfluss auf die Lesbarkeit. LinksbA 1/4 ndiger Text lA$?sst sich besser lesen als rechtsbA 1/4 ndiger oder in der Mitte ausgerichteter Text, weil das Auge eine linke Kante leichter findet als eine rechte. Speziell bei der Visitenkartengestaltung ist genau diese Tatsache zu vernachlA$?ssigen, weil der Betrachter eben nicht lA$?ngere Texte lesen muss. Sie kAPnnen also einzelne InformationsblAPcke auch rechtsbA 1/4 ndig ausrichten und trotzdem genug lesefreundlich und professionell wirken. Ein Tipp: Mischen Sie aber maximal zwei Ausrichtungen auf einer Karte; drei verschiedene Ausrichtungen sind nur in Ausnahmen zu empfehlen; mehr als drei sind in jedem Fall zu viel. Das Beispiel des Anwalts zeigt die Ausnahme: hier wird der Name zentriert ausgerichtet, der linke untere Textblock ist rechtsbA 1/4 ndig und der rechte untere Textblock linksbA 1/4 ndig ausgerichtet. Aufgrund der Platzierung der BlAPcke und der Ausrichtungskanten ist der Gesamteindruck aber zentriert; Die Linie zwischen den beiden unteren TextblAPcken verstA$?rkt den zentrierten Eindruck. Kreieren Sie InformationsblAPcke und GrAPAen Wenn Sie Ihre Visitenkarten gestalten, dann fassen Sie Informationen zu BlAPcken zusammen. Das erleichtert das Erfassen der Informationen fA 1/4 r den Betrachter und sorgt fA 1/4 r ein aufgerA$?umtes Erscheinungsbild. Auch wenn Ihre gewA 1/4 nschte AuAenwirkung nicht klassisch, sondern unkonventionell sein soll, sollte die Gestaltung trotzdem nicht chaotisch sein.

Artikel Video:    

Quelle:    

Text mit Freunden teilen:    www.facebook.com

Wir entwickeln eine intelligente Sprach-Software. Universal einsetzbar in SEO, Marketing und Robotic. Mit Email anmelden!    



Der Artikel Schreiber "Text Generator" schreibt Artikel und generiert dir kostenfreien Unique Text für dein Content Marketing, dein SEO oder Suchmaschinen Marketing - Kreatives Schreiben als Software Algorithmus!



Du benutzt die erstellten Texte auf deine eigene Verantwortung! Wir übernehmen keine Haftung für die erstellten Textartikel!

© 2018 - 2019 -