SEO Text Tool: Kostenlos einzigartige Texte schreiben mit dem Artikel Schreiber

Konfiguriere, welchen SEO Text das Tool automatisiert für dich erstellen soll

Schritt 1: Hauptstichwort eingeben
(Thema des Artikels)!

Schritt 2: Nebenstichwort eingeben
(Nuance des Text Inhaltes)!

Schritt 3: Klick auf "Text erstellen"!


Dein neuer Artikel Überschrift:    

Eintracht Frankfurt – Wikipedia

Lesezeit:    

10 Minuten, 25 Sekunden

Sprache:    

Dein Artikel ist in deutscher Sprache geschrieben

Hauptstichwort (Thema des Artikels):    

Fußball

Nebenstichwort (Nuance des Text Inhaltes):    

Eintracht Frankfurt

Hauptthemen des neuen Artikels:    

Erfolg ✓ Damenmannschaft ✓ Damen ✓ April ✓ Meister ✓ Frankfurt ✓ Januar ✓ Winterpause ✓ Adler ✓ Spieltag ✓ Regionalliga ✓ August

Zusammenfassung:    

Grossere sportliche Erfolge blieben aus, lediglich einmal (1938) gelang der Ligagewinn und die damit verbundene Qualifikation fur die deutsche Fussballmeisterschaft 1937/38, die Eintracht schied jedoch in den Gruppenspielen aufgrund des schlechteren Torverhaltnisses im Vergleich zum Hamburger SV aus. Als erste deutsche Mannschaft erreichte Eintracht Frankfurt eintausendneunhundertsechzig das Finale des Europapokals der Landesmeister, wurde im Endspiel in Glasgow allerdings spektakular von Real Madrid, dem damaligen Mass aller Dinge, mit 7:3 geschlagen. Der Frankfurter Sturmer Erwin Stein, der im Finale einen doppelten Torerfolg zu verbuchen hatte, ausserte sich spater:,,Mein Gegenspieler Jose Emilio Santamaria hat mich auf dem Platz fast ausgezogen.

Hilf & verlinke uns:    

Weiterführende Links:    


Artikel vorlesen lassen:

Artikel Text:

Eintracht Frankfurt – Wikipedia
Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/05/Fussball_1936.jpg/1024px-Fussball_1936.jpg    

Die Mitgliederschaft des FFV, der nicht wie die anderen grossen Frankfurter Vereine in einem einzelnen Stadtteil verwurzelt war, stammte vor allem aus dem gehobenen Burgertum, was sich auch in der Pflege von Prestigesportarten wie Hockey und Cricket ausserte. Fast neun Jahre (April 1920) nach dem ersten Zusammenschluss zum FFV Kickers-Victoria fusionierte der Verein erneut, diesmal mit der eintausendachthunderteinundsechzig gegrundeten Frankfurter Turngemeinde zur,,Turn- und Sportgemeinde Eintracht Frankfurt von 1861". Mit diesem Zusammenschluss trat zum ersten Mal die pragende Bezeichnung,,Eintracht" mit den Frankfurtern in Verbindung. eintausendneunhundertsiebenundzwanzig kam es auf Druck der Deutschen Turnerschaft im Rahmen der reinlichen Scheidung jedoch wieder zur Trennung: Die,,Turngemeinde Eintracht Frankfurt von 1861" und die,,Sportgemeinde Eintracht Frankfurt (F.F.V) von 1899" entstanden neu. Nach der erzwungenen Spaltung des Jahres 1927 kam es 1928 zur erneuten Vereinigung der Teilvereine,,Frankfurter Sportgemeinde Eintracht ( F.F.V.) von 1899 e. V." und,,Turn- und Fechtgemeinde Eintracht Frankfurt von 1861 e. V.". Der eingetragene Verein heisst seitdem,, Eintracht Frankfurt e.V." . Ab der Saison 1920/21 trug die Eintracht ihre Heimspiele im Riederwaldstadion im Stadtteil Bornheim aus. Das neu erbaute Stadion bot dreißig Zuschauern Platz und war damit eines der grossten Stadien Deutschlands. eintausendneunhunderteinundzwanzig qualifizierte sich die Eintracht als Meister der Kreisliga Nordmain fur die suddeutsche Meisterschaft, ein Einzug in das Finale gelang ihr jedoch nicht. In den folgenden Jahren belegte die Eintracht in der Kreisliga Nordmain meistens einen der vorderen Platze, man konnte sich jedoch erst wieder 1928 fur die suddeutsche Meisterschaft qualifizieren. Die Eintracht erhielt in dieser Zeit Unterstutzung durch die judischen Inhaber der Frankfurter Schuhfabrik J. & C.A. Schneider. Die von den Brudern Fritz und Lothar Adler sowie ihrem Cousin Walter Neumann geleitete Schuhfabrik stellte insbesondere Hausschuhe her, in Frankfurter Mundart sind das Schlappe. Die Eintracht-Fussballer trugen zu dieser Zeit die Bezeichnung Schlappekicker davon. eintausendneunhundertachtundzwanzig gelang der bis dahin grosste Erfolg der Vereinsgeschichte, indem man sich als suddeutscher Vizemeister fur die Endrunde um die deutsche Meisterschaft qualifizierte. Die Eintracht schied schon im Achtelfinale gegen die SpVgg Sulz aus. Bis eintausendneunhundertdreiunddreißig gelang der Eintracht jedes Jahr die Qualifikation fur die suddeutsche Meisterschaft; 1932 wurde Eintracht Frankfurt sogar suddeutscher Meister und nach einer 0:2-Niederlage gegen den FC Bayern deutscher Vizemeister. Ab der Saison 1933/34 bildeten sechzehn Gauligen die hochste Klasse des deutschen Fussballs. Die Eintracht kam (u. A. zusammen mit dem FSV Frankfurt) in die Gauliga Sudwest. Grossere sportliche Erfolge blieben aus, lediglich einmal (1938) gelang der Ligagewinn und die damit verbundene Qualifikation fur die deutsche Fussballmeisterschaft 1937/38, die Eintracht schied jedoch in den Gruppenspielen aufgrund des schlechteren Torverhaltnisses im Vergleich zum Hamburger SV aus. Ab eintausendneunhundertneununddreißig litt die Eintracht, wie die meisten deutschen Fussballclubs, aufgrund des Krieges an Spielermangel, da viele Spieler an die Front mussten. Im Zweiten Weltkrieg brannte das Riederwaldstadion eintausendneunhundertdreiundvierzig bei den Luftangriffen auf Frankfurt am Main aufgrund alliierter Brandbomben vollig ab, die Eintracht bestritt daher ihre Heimspiele ab Januar eintausendneunhundertvierundvierzig auf ihrem alten Sportplatz an der Roseggerstrasse. Aufgrund des zum Kriegsende hin immer grosser werdenden Spielermangels bildete die Eintracht zusammen mit dem FSV Frankfurt ab der Saison 1944/45 die,,Kriegssportgemeinschaft Frankfurt". Das letzte Spiel bestritt diese Mannschaft am 7. Januar 1945. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die neuformierte SG Eintracht eintausendneunhundertsechsundvierzig Hessenpokalsieger. Im Zeichen der zunehmenden Professionalisierung im deutschen Fussball richtete die Eintracht eintausendneunhundertachtundvierzig eine Vertragsspieler-Abteilung ein. eintausendneunhundertvierundfünfzig entsendete Eintracht Frankfurt den Nationalspieler Alfred Pfaff anlasslich der Fussball-Weltmeisterschaft in der Schweiz in den Kreis der Nationalmannschaft, welche dort den Weltmeistertitel gewann. Im Jahre 1959 errang die Eintracht mit der deutschen Meisterschaft den bis dato grossten Erfolg der Vereinsgeschichte und bezwang den Lokalrivalen Kickers Offenbach im Finale von Berlin mit 5:3. In den Nachkriegsjahren bis 1959 gewann die Tischtennisabteilung der Damen zudem siebenmal den Mannschaftsmeistertitel und unterstrich damit die Vielzahl von Sportrichtungen innerhalb des Vereins. Als erste deutsche Mannschaft erreichte Eintracht Frankfurt eintausendneunhundertsechzig das Finale des Europapokals der Landesmeister, wurde im Endspiel in Glasgow allerdings spektakular von Real Madrid, dem damaligen Mass aller Dinge, mit 7:3 geschlagen. Der Frankfurter Sturmer Erwin Stein, der im Finale einen doppelten Torerfolg zu verbuchen hatte, ausserte sich spater:,,Mein Gegenspieler Jose Emilio Santamaria hat mich auf dem Platz fast ausgezogen. Dagegen waren wir nur ein Haufen braver Hessen". Trotz der sieben Gegentreffer kampfte die Eintracht tapfer und bestritt ein gutes Finale. Das Spiel wurde spater mit seinen zehn Treffern zum besten Europapokalfinale aller Zeiten gekurt. eintausendneunhundertdreiundsechzig gehorte Eintracht Frankfurt zu den Grundungsmitgliedern der anstelle der Oberligen als neue hochste Spielklasse gegrundeten Bundesliga. In der ersten Saison wurde man Dritter und Vize-Pokalsieger nach einem 0:2 im Pokalendspiel gegen den TSV 1860 Munchen in Stuttgart. In der Saison 1971/72 konnte sich die Eintracht erstmals fur den in der gleichen Saison eingefuhrten UEFA-Cup qualifizieren, hatte allerdings Lospech und musste in der ersten Runde gegen den FC Liverpool antreten. Frankfurt schied aus und Liverpool gewann den Wettbewerb. Wie bereits eintausendneunhundertsechsundsechzig und eintausendneunhundertsiebzig nahm Grabowski, nun mit seinem Mannschaftskameraden Bernd Holzenbein, auch an der WM eintausendneunhundertvierundsiebzig in der BR Deutschland teil. Holzenbein spielte im Finale gegen die Niederlande einen Elfmeter heraus, den Paul Breitner vom FC Bayern zum 1:1 verwandelte. Deutschland siegte schliesslich mit 2:1 und wurde zum zweiten Mal nach 1954 Weltmeister. Im Weltmeisterjahr und in dem Jahr darauf (1975) wurde die Eintracht zweimal DFB-Pokalsieger. eintausendneunhundertvierundsiebzig im Finale gegen den Hamburger SV durch 3:1 n. V. und eintausendneunhundertfünfundsiebzig durch ein 1:0 gegen den MSV Duisburg. In der Bundesliga reichte es dagegen nur zu Platz drei (1975) und Platz vier (1974 und 1977). Zwischen 20. November 1976 und August 1977 blieb die Mannschaft in 21 Bundesligaspielen in Folge unbesiegt. Am einundzwanzig Mai eintausendneunhundertachtzig errang Eintracht Frankfurt unter dem Trainer Friedel Rausch den UEFA-Pokal. Gegner im rein deutschen Finale war Borussia Monchengladbach. Das Hinspiel gewannen die Gladbacher zwar mit 3:2, das Ruckspiel im Waldstadion konnte jedoch die Eintracht mit dem 1:0 durch den kurz zuvor eingewechselten Fred Schaub gewinnen. Aufgrund der Auswartstorregel war die Eintracht UEFA-Pokal-Sieger. Ein Jahr spater kam die Eintracht mit einem 3:1-Sieg gegen den eins FC Kaiserslautern und im Jahr eintausendneunhundertachtundachtzig gegen den VfL Bochum (1:0) zum dritten und vierten Erfolg im DFB-Pokal. In der Liga hingegen dumpelte die Eintracht in den 1980er-Jahren meist im Mittelfeld und entging mehrmals nur knapp dem Abstieg. Geringe Zuschauerzahlen im Fussball und Missmanagement in der Eishockey-Abteilung hatten der Eintracht grosse Verluste beschert. Als Glucksfall erwies sich, dass George Koskotas, der damalige Eigentumer von Olympiakos Piraus, bereit war, den damaligen Rekordbetrag von achtzehn Mio DM als Ablose fur den Mittelfeldspieler Lajos Detari zu zahlen. Detari hatte in der vorherigen Saison mit vierzehn Pflichtspieltoren geglanzt. Wahrend acht Mio. DM an den ungarischen Fussballverband gingen, ist der Verbleib der Ablosesumme in Hohe von zehn Millionen Mark bei der Eintracht bis heute nicht vollstandig geklart. Trotzdem gelang es dem Verein, einen Grossteil seiner Schulden zu begleichen. 1988/89 landete die Eintracht zum Saisonende auf Platz sechzehn und musste in die Relegation gegen den eins FC Saarbrucken. Diese konnten die Frankfurter unter Trainer Jorg Berger jedoch knapp fur sich entscheiden. In der Saison darauf wurde die Eintracht uberraschend Dritter und konnte ausserdem mit dem Norweger Jorn Andersen zum ersten Mal den Torschutzenkonig stellen. Andersen war der erste Auslander, der diesen Titel gewinnen konnte. Wie bereits bei den eintausendneunhundertvierundfünfzig und eintausendneunhundertvierundsiebzig gewonnenen Weltmeisterschaften stellte die Eintracht auch beim Titelgewinn eintausendneunhundertneunzig einen Nationalspieler: Uwe Bein. Ebenfalls im Aufgebot war Andreas Moller, der zur Saison 1990/91 zuruck zur Eintracht wechselte. In den folgenden Jahren schloss die Eintracht immer unter den besten funf Mannschaften ab. Die Eintracht spielte in diesen Jahren den legendaren,,Fussball 2000", zu dessen Vertretern Anthony Yeboah, Jay-Jay Okocha, Uwe Bein, Maurizio Gaudino und Andreas Moller zahlten. In diesen Jahren gelangen der Eintracht jedoch auf internationaler Ebene keine Erfolge. Man konnte sich zwar regelmassig fur den UEFA-Cup qualifizieren, schied jedoch meist in den ersten Runden aus. In der Saison 1993/94 erreichte die Mannschaft unter Klaus Toppmoller das Viertelfinale des UEFA-Pokals, schied jedoch im Elfmeterschiessen gegen den spateren Finalisten Austria Salzburg aus. Das wohl tragischste Spiel der Vereinsgeschichte fand eintausendneunhundertzweiundneunzig am letzten Spieltag der Saison 1991/92 beim FC Hansa Rostock statt, der durch einen Sieg noch die theoretische Chance auf den Klassenerhalt hatte. Die Eintracht verlor mit 1:2 im Ostseestadion, unter anderem, nachdem der Schiedsrichter Alfons Berg der Eintracht nach einem Foul im Strafraum an Ralf Weber den berechtigten Elfmeter verweigert hatte. Berg gestand zwar seinen Fehler spater ein, Frankfurt verpasste jedoch die deutsche Meisterschaft; Meister wurde der VfB Stuttgart. Das Eintracht-Team der Saison 1991/92 gilt als die beste Frankfurter Mannschaft aller Zeiten. 1993/94 hatte die Eintracht zwischenzeitlich als Tabellenfuhrer fünf Punkte Vorsprung auf den zweitplatzierten FC Bayern Munchen. In der Ruckrunde der Saison holte die Eintracht jedoch nur 14 Punkte und beendete die Saison auf dem 5. Platz. Nach den turbulenten Ereignissen der Saison 1994/95, unter anderem mit der Suspendierung der Spieler Jay-Jay Okocha, Anthony Yeboah und Maurizio Gaudino durch den Trainer Jupp Heynckes, begann man die Saison 95/96 mit Charly Korbel als Trainer, der Heynckes bereits im April eintausendneunhundertfünfundneunzig abgelost hatte. Die Erwartungen an die Mannschaft waren gross, da mit Markus Schupp, Johnny Ekstrom und dem wiederaufgenommenen Maurizio Gaudino scheinbare Verstarkungen verpflichtet wurden. Aber schon vor Saisonbeginn unterlag Eintracht Frankfurt im Viertelfinale des UI-Cups beim franzosischen Erstligisten Girondins Bordeaux (unter anderem mit Bixente Lizarazu und Zinedine Zidane) deutlich mit 0:3. Die erste Runde im DFB-Pokal uberstand die Eintracht mit viel Gluck (2:1 n. V. in Saarbrucken), und nach dem fünf Spieltag belegte sie in der Bundesligatabelle den fünf Platz. Doch dann geht es bergab, obwohl schon im September nachgelegt wurde und der Sturmer Ivica Mornar von Hajduk Split kam. Das Pokalaus kam bereits in Runde Zwei gegen eintausendachthundertsechzig Munchen (1:5), die nachsten funf Ligaspiele brachten nur noch einen Punkt aufs Konto und ein Abrutschen auf den sechzehn Tabellenplatz. Mit einem 4:1-Sieg gegen Bayern Munchen schien die Krise uberwunden. Bis zum Ende der Hinrunde rappelte sich die in der Abwehr um den im Dezember von den Queens Park Rangers geholten Ned Zelic verstarkte Eintracht auf und belegte Rang zehn Doch der Schein trog, sportlich lief nicht mehr viel. Vom achtzehn bis zum neunundzwanzig Spieltag konnten die Adler gerade einmal einen Sieg verbuchen, die erhoffte Trendwende durch einen Trainerwechsel nach der 0:2-Heimpleite gegen Borussia Monchengladbach - auf Charly Korbel folgte mit Dragoslav Stepanovic ein alter Bekannter - blieb aus. Am Ende der Saison standen zweiunddreißig Punkte und Tabellenplatz siebzehn zu Buche - die Eintracht war erstmals in ihrer Geschichte nicht mehr erstklassig. Der sportliche Niedergang fand auf Fuhrungsebene sein Aquivalent: Dem Prasidenten Matthias Ohms wurde das Vertrauen entzogen, der Schatzmeister Erbs legte daraufhin ebenfalls sein Amt nieder. Ebenfalls 1996 nahm der Frankfurter Torhuter Andreas Kopke an der Europameisterschaft in England teil, bei der die deutsche Mannschaft den Titel holte. Das erste Zweitligajahr verlief fur die Eintracht enttauschend. Zum Ende der Hinrunde war man auf dem Abstiegsrang 15, im Pokal gab es in der zweiten Runde eine deutliche 6:1-Niederlage beim Ligakonkurrenten SV Meppen. Nach einem Trainerwechsel von Stepanovic zu Horst Ehrmantraut und einer befriedigenden Ruckrunde landete Frankfurt am Ende auf dem siebten Tabellenplatz. In der Saison 97/98 stieg die Eintracht als Meister wieder in die Bundesliga auf. In der darauffolgenden Bundesliga-Saison hatte Eintracht Frankfurt insgesamt vier Trainer. Nach der Entlassung Ehrmantrauts im Dezember betreuten zunachst ubergangsweise Co-Trainer Bernhard Lippert, danach Reinhold Fanz und schliesslich Jorg Berger die Mannschaft. In einem bis zur letzten Minute spannenden Abstiegskampf schafft es die Eintracht durch ein 5:1 am letzten Spieltag gegen den eins FC Kaiserslautern in der Liga zu verbleiben. Dank eines entscheidenden Tores in der neunundachtzig Minute durch den norwegischen Publikumsliebling Jan Age Fjortoft rutschen die Frankfurter noch auf den fünfzehn Tabellenplatz, der sich zuvor schon gesichert wahnende eins FC Nurnberg muss absteigen. Vor dem Hintergrund des 100-jahrigen Vereinsjubilaums im Marz eintausendneunhundertneunundneunzig gab sich der Verein ein neues Vereinswappen. So loste der leicht veranderte, bereits seit Vereinsgrundung verwendete rote,,Traditionsadler" den stilisierten schwarz-weissen Adler ab, den die Eintracht seit 1980 benutzt hatte. Im Rahmen finanzieller Schwierigkeiten wird die Fussballabteilung der Eintracht ausgegliedert. Bernd Ehinger, damaliger Sprecher des Prasidiums, grundet die Aktiengesellschaft, die nun als,,Eintracht Frankfurt Fussball AG" am Spielbetrieb teilnimmt. Sie ist eine Tochtergesellschaft des Vereins,,Eintracht Frankfurt ". In der Saison 1999/2000 muss die Eintracht, der zwei Punkte abgezogen wurden, trotz vieler neu eingekaufter Spieler auf dem letzten Platz uberwintern. Nach einem Trainerwechsel von Jorg Berger zu Felix Magath wird die Eintracht uberraschend zur drittstarksten Ruckrundenmannschaft und sichert sich durch einen 2:1-Erfolg gegen den direkten Konkurrenten SSV Ulm 1846 erneut den Klassenerhalt. zweitausendeins hat die Eintracht weniger Gluck als in den beiden Vorjahren, als jeweils an den letzten Spieltagen der Saison der Klassenerhalt gesichert wurde, und steigt zum zweiten Mal in die Zweite Liga ab. In die Saison startete die Eintracht gut (Platz funf am dreizehn Spieltag), danach folgen jedoch sechs Niederlagen in Folge, die im Februar zur Entlassung von Trainer Felix Magath fuhrten. Sportdirektor Rolf Dohmen trainierte die Mannschaft ubergangsweise zehn Spieltage, bis Friedel Rausch neuer Trainer wurde.

Artikel Video:    

Thematisch relevante Suchbegriffe bzw. Keywords:    

  • Bundesliga
  • Champions
  • Donnerstag
  • Ergebnisse
  • FUSSBALL
  • Formel
  • Frankfurt   
  • Freitag
  • Gonçalo
  • Highlights
  • International
  • League

Bewerte deinen Artikel:

Text mit Freunden teilen:    via Facebook     via Twitter     via WhatsApp

Wir entwickeln eine intelligente Sprachtechnologie-Software. Einsetzbar, um Klickrate auf über 12% zu erhöhen. Mehr erfahren? Mit Email anmelden!    


Der Artikel Schreiber "Text Generator" schreibt Artikel und generiert dir kostenfreien Unique Text für dein Content Marketing, dein SEO oder Suchmaschinen Marketing - Kreatives Schreiben als Software Algorithmus!


Du benutzt die erstellten Texte auf deine eigene Verantwortung! Wir übernehmen keine Haftung für die erstellten Textartikel!

© 2018 - 2019 -