SEO Text Tool: Kostenlos einzigartige Texte schreiben mit dem Artikel Schreiber

Konfiguriere, welchen SEO Text das Tool automatisiert für dich erstellen soll

Schritt 1: Hauptstichwort eingeben
(Thema des Artikels)!

Schritt 2: Nebenstichwort eingeben
(Nuance des Text Inhaltes)!

Schritt 3: Klick auf "Text erstellen"!


Dein neuer Artikel Überschrift:    

Die Epoche der Romantik. Ein kurzer Überblick Masterarbeit, Hausarbeit, Bachelorarbeit veröffentlichen

Lesezeit:    

21 Minuten, 48 Sekunden

Sprache:    

Dein Artikel ist in deutscher Sprache geschrieben

Hauptstichwort (Thema des Artikels):    

mode

Nebenstichwort (Nuance des Text Inhaltes):    

romantik

Hauptthemen des neuen Artikels:    

Zusammenfassung:    

Ballonfahrt der Gebrüder Montpellier Entwicklung und Perfektionierung der Dampfmaschine durch James Watt Erfindungen für Alltag: Kinderwagen, Geburtszange und erste maschinell hergestellte Zahnbürste Interesse an parawissenschaftlichen Grenzphänomenen gefeierte Ärzte, die „magnetischen Kuren“, Hypnotherapie Philosophische Grundlagen Reaktion auf das mechanistische Welt- und Menschenbild gegen Rationalismus, Erkenntnisoptimismus der Aufklärung enge Beziehung zur Literatur, Religion, Theologie Vertiefung des Pantheismus okkultistische Züge gewannen an Bedeutung Vordenker: Denis Diderot und Rousseau Julien Offroy de la Mettrie „ Der Mensch eine Maschine“ ohann Gottlieb Fichte (1762 - 1814) stellt das Ich in den Mittelpunkt der Welt. " Gralsrittern = höchsten Ideal erklärt Weltliche und geistige Poesie des Mittelalters wurde zum neuen Leben erweckt fromme Legenden, Madonnenpoesie, Leben von Klosterbrüdern und Einsiedlern = beliebtes Thema All-Einheit jeder muss All-Einheit erfahren durch Träume, Phantasien, wo ihn umfassendes Ganzes aufnimmt Erfahrung kann bis zur Todessehnsucht führen Doppelbewegung: sehnsüchtiges Streben in unendliche Natur <-> Versenkung ins eigene Innere religiöse Deutung: als Erfahrungen der göttlichen Liebe oder des allumfassenden Lebens Familie, Staat und Kirche damit die Gesellschaft zur All-Einheit werden kann, muss ihr eine naturhaft-organische Institution zugrunde gelegt werden, die alle in Liebe verbindet: die Familie Staat / Kirche ist souveräner Herrscher als Vater des Volkes Künstler und Philister Künstlerbewegung (Suche nach unendlichen Einheit) gegen langweiligen, phantasielosen Philister gegenüber, die in das Bestehende, an nützliche Arbeit, Konkurrenz, Gewinnstreben glauben aus ihrer nordischen Öde sehnt er sich nach dem heiter sinnenhaften, katholischen Italien Bildung Kloster wird zur symbolischen Bildungsstätte Musik in der Romantik abgeleitet: „romantisch“ meint allgemein den gefühlsbetonten, stimmungsvollen Charakter einer Musik für romantischen Dichter war die Musik von zentraler Bedeutung Nachwirkungen bis ins zwanzig Jahrhundert Typisches: -Betonung der Natur; Revolutionsopern beinhalten Stürme, Lawinen, Feuersbrünste, Schiffsunglücke -Themen aus der unmittelbaren Gegenwart -Stärkung der persönlichen Identität, verstärktes nationales Selbstbewusstsein -volkstümmlicher Charakter -Lösung von festen Gestaltungstypen Formen: -Volkslied, Singspiel, Kunstlied und die Opéra comique -erweiterte Orchester -erste Ballette-Aufführungen -sinfonischen Musik -Hausmusik wurde in jedem gutbürgerlichen Heim gepflegt -Blütezeit der italienischen Oper -französischen Oper (Antwort auf Französische Revolution) -neues Genre der Revolutionsoper war geboren -wichtigste Beispiel der Revolutionsoper: Ludwig van Beethovens Oper „Fidelio“ Instrumentierung: -neu: Oboe, Klarinette, Klavier -Klavier und Flöte waren, die am meisten benutzten Instrumente Vertreter: -Carl Maria von Weber; Oper „Der Freischütz“ (Unwirkliche, Zwischenweltlichen, Irrationalen) -Robert Schumann (Höhepunkt) Liedern und Instrumentalmusik „Träumerei“ -Franz Schubert, Liederzyklus „Die schöne Müllerin“ -Franz Liszt „ Ungarische Rhasopdie “ -Felix Mendelssohn Bartholdy “Schottische Sinfonie “ -Peter Tschaikowsky “ Schwanensee” -Nicolò Paganini (Virtuose) “ vierundzwanzig Capricen für Violine solo ” -Frédéric Chopin „Polnische Fantasie“ -Richard Wagner „ Der Ring des Nibelungen“ -Ludwig van Beethoven: drei . Volksgut (Volkslieder, Märchen) Neigung zu offenen Formen (Fragment, Improvisation) Literarische Mischformen, Grenzverwischung zwischen den literarischen Gattungen freies Schöpfertum ist wichtiger als das Geschaffene dichterische Lebensform ist wichtiger als das literarische Werk selbst Poetisierung des Lebens Sprache einfache Volkstümlichkeit Fremdwörter wurden vermieden längst vergessene Ausdrücke des Mittelalters wurden wieder in die Sprache eingeführt Ausdruck wird oft abgerissen und unklar Gattungen Drama nicht bevorzugten Ausdrucksform, keine Interesse in der Öffentlichkeit nicht die richtigen Bühnenverhältnisse; zuviel Szenen-Schauplätze Schlegel Drama uf deutscher Bühne durch Übersetzungen von siebzehn Dramen Shakespeares Hinwendung zum Geschichtsdrama Komödie spielt große Rolle Lyrik Vorbild des Volksliedes zu großer Bedeutung gelangten oft kleine innige Gedichte mit schwärmerischen Charakter und Stimmungslyrik Vorliebe für gleichförmige Strophik es dominierten volkstümliche Inhalte Novelle bevorzugt; wegen kurzer, erzählender Form wurden aus einzelnen Stimmungen heraus niedergeschrieben Thema: das Wunderbare und Dämonische Romane / Fragment wichtigste Gattung oft Fragment war Stimmung verflogen, dann wandte sich der Dichter neuen Eindrücken zu, ohne die ersten fertig zu stellen Texte aus anderen Gattungen wurden integriert, da die innere Konzentrationsfähigkeit eines Romantikers nicht usreichte, um umfangreiche Stoffe zu bewältigen Epik, unrealistische Erzählweise (Unbestimmtheit von Handlung, Charakter, Ort, Zeit) Märchen wichtigste Gattung will keine reelle Begebenheit erzählen, sondern frei von allem Gegenständlichem nur mit der Imagination des Lesers spielen Übersetzungen angeregt durch Beschäftigung mit älteren literarischen Vorbildern, wie Shakespeare, und durch die Idee von ationenübergreifender Literatur auf hohem Niveau Übersetzungen und Nachdichtungen der Werke von Homer, Vergil, Ovid, Horaz Beschäftigung/Übersetzung mit der indischen, chinesischen, asiatischen, orientalischen Dichtung Gestaltungselemente Universalpoesie Grenzen zwischen den einzelnen Dichtungsgattungen wie Lyrik, Epik und Drama verschwanden Eigenart der Geschlechter sollte vermischt; Männer waren nicht so geartet wie Helden der Klassik Weibliches und Weibisches nahm den Männern die strahlende Männlichkeit Phantasiereichtum und Gefühlstiefe Phantasie und Gemüt sollten die Dichtung mit Leben füllen und ihren Raum erweitern Vorliebe für ahnungsvolle Stimmungen, Wunder, Dämonie, Traum, Mondnacht und Märchen nichts wurde für klar und eindeutig ausgesprochen dunkle Andeutungen ließen das Geschehen ahnen Erklärungen für die oft gänzlich phantastischen Handlungen waren ausgeschlossen Nacht bildete das Gegenbild zur Aufklärung, eine Opposition zum Verstand symbolik wichtiges Ausdrucksmittel haben viele Aspekte der Traumsymbolik von Sigmund Freud vorweggenommen Romantische Ironie Schlegel schafft die romantische Ironie & gt;ein Dichter erzeugt eine heitere Illusion und zerstört diese dann bewusst das verdeutlichte das Scheinwerk mit Hilfe der Ironie wurden die Grenzen zwischen Phantasie und Erfahrung, Ideal und Realität, Wirklichkeit und Unendlichkeit aufgehoben, in dem alle Zeiten, Bewusstseinsebenen und literarische Formen miteinander erschmolzen (Universalgedanke) Humor völlige Abgrenzung von Klassik sehr gutmütiger und sonniger Humor machten Werke verklärter und freundliche Gemütstiefe 1798-1804 Frühromantik uch Universal-, Jenaer oder ältere Romantik genannt Blütezeit um eintausendachthundert Zentren: Berlin, Jena Typisches: -beschäftigt sich mit Natur, Weltseele, künstlerischem Genie -Bildung einer geschlossenen Geistesgemeinschaft -starke politische Prägung -wollte die Emanzipation der Frau und die freie Liebe durchsetzen -kritisch-wissenschaftlich Auseinandersetzung mit der Klassik (Abwendung von antiken Mustern) -Streben nach einer geistigen Totalität -Romane und Märchen Vertreter und Werke: Jean Paul: humorvolle, witzige, satirische, ironische Romane Gebrüder Schlegel(August Wilhelm und Friedrich): Theoretiker, definierten Universalpoesie, übersetzten Shakespeare (Standardbühnenfassung) Novalis (Friedrich von Hardenberg): mittelalterlicher Stoff, Traum, Fantasie, Märchen, Übernatürliches Musterroman „Heinrich von Ofterdingen“ Gedichte mit Betonung auf Unbewusste/Tod „Hymnen an die Nacht“ Ludwig Tieck: Romane, Kunstmärchen, ironisch, Drama/Märchenparodie „Der gestiefelte Kater“ enaer Romantik: eins Gruppe der Romantiker bildete sich eintausendsiebenhundertachtundneunzig in Jena mit Novalis, Gebrüder Schlegel, Tieck, dem Theologen Schleiermacher, den Philosophen Fichte und von Schelling Publikationsorgan war die Zeitschrift „Athenäum“ 1804-1816 Hochromantik such Nationalromantik oder jüngere Romantik genannt Zentren: Berlin, Heidelberg Typisches: -religiöse und phantasievolle Charaktere -Interesse für Geschichte des Volkes und Sprachen -Volkslieder, Sagen, Märchen wurden gesammelt -Konzentration auf das heilige römische Reich -Erneuerung des nationalen Selbstbewusstseins -irrationalistisch -Herausgabe der Werke aus der mittelalterlichen und der Volksdichtung -Verzicht auf philosophische Spekulationen und theoretische Überlegungen -Patriotismus durch Napoleonische Fremdherrschaft Vertreter und Werke: Heinrich von Kleist: sehr unverständlich wegen psychologischer Tiefe Novellen: „ Die Marquise“, Dramen: „Der zerbrochene Krug“ Clemens Brentano: schöne, musikalische Gedichte und Kunstmärchen Volksliedersammlung „Des Knaben Wunderhorn“ Joseph Freiherr von Eichendorff: der meistgelesenste Romantiker Novelle „ Aus dem Leben eines Taugenichts“ Gebrüder Grimm: Sammlung und Herausgabe altdeutscher Texte, Kinder- und Hausmärchen 32bändiges Mammutwerk „Das deutsche Wörterbuch“, Grammatik, bedeutende Vorarbeiten zur Germanistik Achim von Arnim: „Zeitung für Einsiedler“ Bettina von Arnim: „Gespräch mit Dämonen“ Wilhelm Hauff: historischer Roman „Lichtenstein“, Märchen „Das Wirtshaus im Spessart“ Heidelberger Zirkel: 1808/09 zwei .

Hilf & verlinke uns:    

Weiterführende Links:    


Artikel vorlesen lassen:

Artikel Text:

Die Epoche der Romantik. Ein kurzer Überblick Masterarbeit, Hausarbeit, Bachelorarbeit veröffentlichen
Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/30/LA2-NSRW-2-0065.jpg/1200px-LA2-NSRW-2-0065.jpg    

Ballonfahrt der Gebrüder Montpellier Entwicklung und Perfektionierung der Dampfmaschine durch James Watt Erfindungen für Alltag : Kinderwagen , Geburtszange und erste maschinell hergestellte Zahnbürste Interesse an parawissenschaftlichen Grenzphänomenen gefeierte Ärzte , die „ magnetischen Kuren “ , Hypnotherapie Philosophische Grundlagen Reaktion auf das mechanistische Welt- und Menschenbild gegen Rationalismus , Erkenntnisoptimismus der Aufklärung enge Beziehung zur Literatur , Religion , Theologie Vertiefung des Pantheismus okkultistische Züge gewannen an Bedeutung Vordenker : Denis Diderot und Rousseau Julien Offroy de la Mettrie „ Der Mensch eine Maschine “ ohann Gottlieb Fichte ( 1762 - 1814 ) stellt das Ich in den Mittelpunkt der Welt . " Das Ich ist der Schöpfer der Welt . Nicht die Dinge prägen das Ich , ondern umgekehrt . " fügte Anti-Ich hinzu , damit der Mensch absolut frei sein konnte dies führte zu einer enormen Überbetonung des Menschen , der Verherrlichung der Individualität und Subjektivität der subjektive Idealismus ( Individualismus ) wurde zum Grundbegriff Friedrich Wilhelm Schelling ( 1775 - 1854 ) " Naturphilosoph " Natur hat eine Seele , die alles durchdringt " Ein ist durch alles und alles durch jedes bestimmt . " " "Nature" (französich für 'Natur') und Geist bilden eine Einheit und sind wesensgleich . Geist ist unsichtbare Natur , Natur ist sichtbarer Geist . " Aufgabe der Kunst ist es , das Unsichtbare in der Natur sichtbar zu machen These kam dem Streben nach Einheit und Ganzheit entgegen Schellings Modell vom Zusammenhang der ganzen Natur wurde auf alle Lebensbereiche ( Staat , Gesellschaft , Kunst ) übertragen Die neue Religion Schlegel und Novalis ersten , die versuchten neue Religion zu entwickeln , die das Bindeglied aller Dichtung , Menschen und Lebensbereiche sein sollte Spinozas pantheistischer Glaube , dass "Dios" (spanisch für 'Gott') überall in den Erscheinungen der Natur zu finden sei , war ihnen lieber ls der dogmatische Kirchenglauben . Aufgabe der Dichter : den göttlichen Geist des Universums darzustellen und fühlbar zu machen Schleiermacher übernahm viele Ideen von Fichte , Schlegel und den Frühromantikern und forderte erstmals die Trennung von Staat und Kirche , Religion und Moral jeder sollte sich Religion zu suchen , jedoch innerhalb des Christentums als eine Art Universalreligion wollte Kirche beweglicher machen , alle Zwänge und Einschränkungen aus ihr verbannen seine Definition von Religion wird zum Schlagwort " Religion ist das "Dążyć" (polnisch für 'Streben') des Menschen , das Unendliche im Endlichen zu erfassen . Alles ist Religion . " Lebenseinstellung der Romantiker , Zeitgeist typische Romantiker : -junge Männer , oft Studenten ; ausgeprägte anti-bürgerliche Haltung -als eins Jugendrevolte Europas bezeichnet werden & gt ; deutliche Parallelen zur Hippiekultur -viele Romantiker starben jung ( Novalis mit 29 ) & gt ; Selbstmord Pflicht des Romantikers ist es , das Leben zu erleben oder sich aus ihm wegzuträumen neue Schlagwörter : " Gefühl " , " Phantasie " , " Erleben " , " "憧れ" (japanisch für 'Sehnsucht') " Sehsucht nach : - anderen Welten ( " Entgrenzung " ) , Traum- und Rauschwelt , Wunderglaube , Übersinnliches - Natur - fremden Ländern und Kulturen , Ferne - Kindheit - Tod , Jenseits , Gott - vergangenen Zeiten , v.a. Mittelalter ( Verherrlichung ) Kritik der Romantiker kritisierten Gesellschaftsnormen , wie Pünktlichkeit , Fleiß , Genauigkeit und Sparsamkeit Mensch wurde als Untertan der Maschine Mensch entfremde sich von sich selbst neue Mentalität , von der Technik hervorgerufen , welche darauf drängt , die Natur zu beherrschen und zu ontrollieren wurde abgelehnt man bezweifelte die berühmte "Ces" (französich für 'These') : Geld macht frei Rolle der Frau nicht nur Schönheit , Anmut und häusliches Wesen wurde verlangt auch Geist und männliche Energie gleiche Bildung , Rechte und Pflichten wie der Mann Bettina von Arnim oder Annette von Droste-Hülshoff , Frauenemanzipation befand sich in der Vorbereitungsphase Flucht aus der Wirklichkeit wollten die rauen Wirklichkeit und den schwierigen Alltag durch Poesie verklären und überwinden Das Wunderbare suchten ihre Stoffe nicht in der nüchternen Wirklichkeit , sondern Geheimnissen der Seele Befassung : dunklen Welten des Unbewusstsein , Träume , Schlafwandel , Hellsehen , Doppelgängerei ( später Tiefenpsychologie als "Science" (englisch für 'Wissenschaft') ) Zuwendung den seelischen Krankheiten , dem Spiritismus , Magnetismus Ideal : nicht praktisch , handelnden , wirklichkeitsnahen Menschen , sondern den sehnsuchtsvollen , herumirrenden Träumer , dessen Leben berufslos und haltlos dahinfließt und der im Genießen , nicht im Handeln den höchsten Zweck des Lebens sieht Wirklichkeit wird zu einer erträumten Märchenwelt Naturverbundenheit Beobachtung der Natur aber Beschränkung auf die gefühlsmäßige Erfassung der Natur Natur wurde zum Sinnbild geheimnisvoller Empfindungen Mittelalter dunkle Zeit im Herzen der Menschheit Rittertum und Papsttum bekamen neuen Zauber Verbindung von edlem Heldentum und innigster Frömmigkeit , z.Bsp. Gralsrittern = höchsten "Идеально Подходит" (russisch für 'Ideal') erklärt Weltliche und geistige Poesie des Mittelalters wurde zum neuen Leben erweckt fromme Legenden , Madonnenpoesie , Leben von Klosterbrüdern und Einsiedlern = beliebtes Thema All-Einheit jeder muss All-Einheit erfahren durch Träume , Phantasien , wo ihn umfassendes Ganzes aufnimmt Erfahrung kann bis zur Todessehnsucht führen Doppelbewegung : sehnsüchtiges Streben in unendliche Natur & lt;-> ; Versenkung ins eigene Innere religiöse Deutung : als Erfahrungen der göttlichen Liebe oder des allumfassenden Lebens Familie , Staat und Kirche damit die Gesellschaft zur All-Einheit werden kann , muss ihr eine naturhaft-organische Institution zugrunde gelegt werden , die alle in "Amor" (spanisch für 'Liebe') verbindet : die Familie Staat / Kirche ist souveräner Herrscher als Vater des Volkes Künstler und Philister Künstlerbewegung ( Suche nach unendlichen Einheit ) gegen langweiligen , phantasielosen Philister gegenüber , die in das Bestehende , an nützliche Arbeit , Konkurrenz , Gewinnstreben glauben aus ihrer nordischen Öde sehnt er sich nach dem heiter sinnenhaften , katholischen Italien Bildung Kloster wird zur symbolischen Bildungsstätte Musik in der Romantik abgeleitet : „ romantisch “ meint allgemein den gefühlsbetonten , stimmungsvollen Charakter einer Musik für romantischen Dichter war die Musik von zentraler Bedeutung Nachwirkungen bis ins zwanzig "Αιώνα" (griechisch für 'Jahrhundert') Typisches : -Betonung der Natur ; Revolutionsopern beinhalten Stürme , Lawinen , Feuersbrünste , Schiffsunglücke -Themen aus der unmittelbaren Gegenwart -Stärkung der persönlichen Identität , verstärktes nationales Selbstbewusstsein -volkstümmlicher Charakter -Lösung von festen Gestaltungstypen Formen : -Volkslied , Singspiel , Kunstlied und die Opéra comique -erweiterte Orchester -erste Ballette-Aufführungen -sinfonischen Musik -Hausmusik wurde in jedem gutbürgerlichen Heim gepflegt -Blütezeit der italienischen Oper -französischen Oper ( Antwort auf Französische Revolution ) -neues Genre der Revolutionsoper war geboren -wichtigste Beispiel der Revolutionsoper : Ludwig van Beethovens Oper „ Fidelio “ Instrumentierung : "-New" (englisch für '-neu') : Oboe , Klarinette , Klavier -Klavier und Flöte waren , die am meisten benutzten Instrumente Vertreter : -Carl Maria von Weber ; Oper „ Der Freischütz “ ( Unwirkliche , Zwischenweltlichen , Irrationalen ) -Robert Schumann ( Höhepunkt ) Liedern und Instrumentalmusik „ Träumerei “ -Franz Schubert , Liederzyklus „ Die schöne Müllerin “ -Franz Liszt „ Ungarische Rhasopdie “ -Felix Mendelssohn Bartholdy “ Schottische Sinfonie “ -Peter Tschaikowsky “ Schwanensee ” -Nicolò Paganini ( Virtuose ) “ vierundzwanzig Capricen für Violine solo ” -Frédéric Chopin „ Polnische Fantasie “ -Richard Wagner „ Der Ring des Nibelungen “ -Ludwig van Beethoven : drei . Sinfonie ist mit Sinfonia Eroica „ Heldensymphonie “ überschrieben & gt;sinfonische Werke = als Vollendung der Instrumentalmusik angesehen wurde Mode in der Romantik Zylinderhut ; erst Erregung öffentlichen Ärgernisses , bald zur Ausstattung des bürgerlichen Herrn Frauen trugen enge Korsetts und Reifröcke , die hinten und vorn flach , an den Seiten weit ausgestellt & gt;Treppenaufgänge müssten umgestaltet werden Haare trugen modebewusste Damen in aufgetürmten Frisuren , die mit Straußenfedern und Bändern geschmückt der manchmal auch mit Modellbauernhöfen , Schiffen oder Schlachtszenen verziert waren Haube aus feinem , weißem Leinen , mit Rüschen , Stickerei und Bändern verziert Kunst in der Romantik typisch : Bemühung , die formale Strenge und Beherrschtheit des Klassizismus zu überwinden , stattdessen Phantasie und individuelles Naturerlebnis zur zentralen künstlerischen Aussage zu machen Architektur in der Romantik blieben einer klassizistischen Formensprache verhaftet beschränkte sich meist auf die Nachahmung älterer Stile ( mittelalterliche Gotik , Renaissance ) es wurde auf Denkmalspflege wert gelegt Tendenz , Gebäude harmonisch in die Landschaft zu integrieren und offene Übergänge zwischen umbautem Raum und Natur zu schaffen & gt;das kam dem neuen romantischen Naturgefühl entgegen Malerei in der Romantik Domäne der Romantik Wiederbelebung des mittelalterlichen Märchen- und Sagenschatzes individuelle romantische Naturerlebnissen neue Formen der Landschaftsauffassung Mensch und Landschaft gingen innige Verbindung miteinander ein ab eintausendsiebenhundertsechzig begannen die ersten Maler , von den strikten Regeln der Klassik abzuweichen bevorzugt wurden bizarre und extravagant heroische Motive Verwendung starker Kontraste zwischen Licht und Schatten nächste Romantische Strömung bevorzugte Landschaftsmalerei Licht und Farbe sollten Ehrfurcht vor der großartigen Natur hervorrufen Frankreich Anfänge : napoleonischen Kriege ( 1799 - 1815 ) heroisch-revolutionären Themen groß angelegte Schlachtenbilder mit bewegten Massenszenen Weiterentwicklung : Schwerpunkt von Schlachtenmalerei , Heldenverehrung auf die Darstellung der Opfer und es Leidens Beispiel : Eugène Delacroix „ Das Massaker von Chios “ Deutschland Naturbild als Offenbarung des Göttlichen Landschaftsmalerei Caspar David Friedrich ( symbolhafte , meditative Landschaften , die die Allgegenwart Gottes in der Natur thematisieren , gespenstisch leere , dunkle Landschaften ) chwermütige Auffassung „ Das Eismeer/Die gescheiterte Hoffnung “ , zeigt Triumph der Natur über menschliches Streben anhand eines Polarseglers , der von Eisschollen zermalmt wird England romantische Naturauffassung , besonders Landschaftsmalerei Vereinigte Staaten wichtigeste Gruppe : Hudson River School Vertreter : Washington Allston ( 1 . amerikanische Landschaftsmaler ) Thomas Cole ( Hudson River School , Engländer)>Darstellung unberührter Wälder Spätromantik Mitte des neunzehn Jrh . : Entfernung von ursprünglichen romantischen Leitideen und in ihrem Ausdruck zu verflachen Romantische Dichtung Merkmale der romantischen Dichtung Wiederbelebung des dt . Mittelalters , Stabreim Bemühen um dt . Volksgut ( Volkslieder , Märchen ) Neigung zu offenen Formen ( Fragment , Improvisation ) Literarische Mischformen , Grenzverwischung zwischen den literarischen Gattungen freies Schöpfertum ist wichtiger als das Geschaffene dichterische Lebensform ist wichtiger als das literarische Werk selbst Poetisierung des Lebens Sprache einfache Volkstümlichkeit Fremdwörter wurden vermieden längst vergessene Ausdrücke des Mittelalters wurden wieder in die Sprache eingeführt Ausdruck wird oft abgerissen und unklar Gattungen Drama nicht bevorzugten Ausdrucksform , keine Interesse in der Öffentlichkeit nicht die richtigen Bühnenverhältnisse ; zuviel Szenen-Schauplätze Schlegel Drama uf deutscher Bühne durch Übersetzungen von siebzehn Dramen Shakespeares Hinwendung zum Geschichtsdrama Komödie spielt große Rolle Lyrik Vorbild des Volksliedes zu großer Bedeutung gelangten oft kleine innige Gedichte mit schwärmerischen Charakter und Stimmungslyrik Vorliebe für gleichförmige Strophik es dominierten volkstümliche Inhalte Novelle bevorzugt ; wegen kurzer , erzählender Form wurden aus einzelnen Stimmungen heraus niedergeschrieben Thema : das Wunderbare und Dämonische Romane / Fragment wichtigste Gattung oft Fragment war Stimmung verflogen , dann wandte sich der Dichter neuen Eindrücken zu , ohne die ersten fertig zu stellen Texte aus anderen Gattungen wurden integriert , da die innere Konzentrationsfähigkeit eines Romantikers nicht usreichte , um umfangreiche Stoffe zu bewältigen Epik , unrealistische Erzählweise ( Unbestimmtheit von Handlung , Charakter , Ort , Zeit ) Märchen wichtigste Gattung will keine reelle Begebenheit erzählen , sondern frei von allem Gegenständlichem nur mit der Imagination des Lesers spielen Übersetzungen angeregt durch Beschäftigung mit älteren literarischen Vorbildern , wie Shakespeare , und durch die Idee von ationenübergreifender Literatur auf hohem Niveau Übersetzungen und Nachdichtungen der Werke von Homer , Vergil , Ovid , Horaz Beschäftigung/Übersetzung mit der indischen , chinesischen , asiatischen , orientalischen Dichtung Gestaltungselemente Universalpoesie Grenzen zwischen den einzelnen Dichtungsgattungen wie Lyrik , Epik und Drama verschwanden Eigenart der Geschlechter sollte vermischt ; Männer waren nicht so geartet wie Helden der Klassik Weibliches und Weibisches nahm den Männern die strahlende Männlichkeit Phantasiereichtum und Gefühlstiefe Phantasie und Gemüt sollten die Dichtung mit Leben füllen und ihren Raum erweitern Vorliebe für ahnungsvolle Stimmungen , Wunder , Dämonie , Traum , Mondnacht und Märchen nichts wurde für klar und eindeutig ausgesprochen dunkle Andeutungen ließen das Geschehen ahnen Erklärungen für die oft gänzlich phantastischen Handlungen waren ausgeschlossen Nacht bildete das Gegenbild zur Aufklärung , eine Opposition zum Verstand symbolik wichtiges Ausdrucksmittel haben viele Aspekte der Traumsymbolik von Sigmund Freud vorweggenommen Romantische Ironie Schlegel schafft die romantische Ironie & gt;ein Dichter erzeugt eine heitere Illusion und zerstört diese dann bewusst das verdeutlichte das Scheinwerk mit Hilfe der Ironie wurden die Grenzen zwischen Phantasie und Erfahrung , Ideal und Realität , Wirklichkeit und Unendlichkeit aufgehoben , in dem alle Zeiten , Bewusstseinsebenen und literarische Formen miteinander erschmolzen ( Universalgedanke ) Humor völlige Abgrenzung von Klassik sehr gutmütiger und sonniger Humor machten Werke verklärter und freundliche Gemütstiefe 1798 - 1804 Frühromantik uch Universal- , Jenaer oder ältere Romantik genannt Blütezeit um eintausendachthundert Zentren : Berlin , Jena Typisches : -beschäftigt sich mit Natur , Weltseele , künstlerischem Genie -Bildung einer geschlossenen Geistesgemeinschaft -starke politische Prägung -wollte die Emanzipation der Frau und die freie Liebe durchsetzen -kritisch-wissenschaftlich Auseinandersetzung mit der Klassik ( Abwendung von antiken Mustern ) -Streben nach einer geistigen Totalität -Romane und Märchen Vertreter und Werke : Jean Paul : humorvolle , witzige , satirische , ironische Romane Gebrüder Schlegel(August Wilhelm und Friedrich ) : Theoretiker , definierten Universalpoesie , übersetzten Shakespeare ( Standardbühnenfassung ) Novalis ( Friedrich von Hardenberg ) : mittelalterlicher Stoff , Traum , Fantasie , Märchen , Übernatürliches Musterroman „ Heinrich von Ofterdingen “ Gedichte mit Betonung auf Unbewusste/Tod „ Hymnen an die Nacht “ Ludwig Tieck : Romane , Kunstmärchen , ironisch , Drama/Märchenparodie „ Der gestiefelte Kater “ enaer Romantik : eins Gruppe der Romantiker bildete sich eintausendsiebenhundertachtundneunzig in Jena mit Novalis , Gebrüder Schlegel , Tieck , dem Theologen Schleiermacher , den Philosophen Fichte und von Schelling Publikationsorgan war die Zeitschrift „ Athenäum “ 1804 - 1816 Hochromantik such Nationalromantik oder jüngere Romantik genannt Zentren : Berlin , Heidelberg Typisches : -religiöse und phantasievolle Charaktere -Interesse für Geschichte des Volkes und Sprachen -Volkslieder , Sagen , Märchen wurden gesammelt -Konzentration auf das heilige römische Reich -Erneuerung des nationalen Selbstbewusstseins -irrationalistisch -Herausgabe der Werke aus der mittelalterlichen und der Volksdichtung -Verzicht auf philosophische Spekulationen und theoretische Überlegungen -Patriotismus durch Napoleonische Fremdherrschaft Vertreter und Werke : Heinrich von Kleist : sehr unverständlich wegen psychologischer Tiefe Novellen : „ Die Marquise “ , Dramen : „ Der zerbrochene Krug “ Clemens Brentano : schöne , musikalische Gedichte und Kunstmärchen Volksliedersammlung „ Des Knaben Wunderhorn “ Joseph Freiherr von Eichendorff : der meistgelesenste Romantiker Novelle „ Aus dem Leben eines Taugenichts “ Gebrüder Grimm : Sammlung und Herausgabe altdeutscher Texte , Kinder- und Hausmärchen 32bändiges Mammutwerk „ Das deutsche Wörterbuch “ , Grammatik , bedeutende Vorarbeiten zur Germanistik Achim von Arnim : „ Zeitung für Einsiedler “ Bettina von Arnim : „ Gespräch mit Dämonen “ Wilhelm Hauff : historischer Roman „ Lichtenstein “ , Märchen „ Das Wirtshaus im Spessart “ Heidelberger Zirkel : 1808/09 zwei . Gruppe trat hervor der A. von Arnim , Brentano , von Eichendorff , Görres , Gebrüder Grimm ngehörten gegen französische Einflüsse , gegen Aufklärung und Klassizismus wollten schöpferischen Kräfte des deutschen " Volksgeistes " wecken Sammlungen von Volkslieder , Volksmärchen , Volkssagen und Volksbücher Ein weiterer Zirkel bildete sich 1808/09 in Dresden Berliner Romantik : eintausendachthunderteins Mittelpunkt romantischer Gruppierungen Vertreter : Gebrüder Schlegel , der Salon der Rahel Varnhagen von Ense , von Chamisso , ab eintausendachthundertvierzehn Hoffmann 1816 - 1830 Spätromantik uch Schwarze Romantik oder Schwäbischen Romantik genannt Blütezeit : Mittelpunkt war Berlin ab eintausendachthundertfünfzehn Zentren : Berlin , Schwaben Typisches : -Wendung zum Katholizismus -Unterordnung unter Ganzheiten wie Kirche , Religion , Volk und Staat -widmeten sich dem volkstümlichen Lied , der christlicher Lyrik , dem Stilbereich der Ballade sowie der heimatlichen Sage Vertreter und Werke : Ernst Theodor Amadeus Hoffmann “ Gespensterhoffmann ” : Betonung des Unbewussten , Übernatürlichen , Zweideutigkeit der Existenz , Grotesken , Fantasiewelt Kriminalnovelle „ Das Fräulein von Scuderi “ , Schauerroman „ Die Elixiere des Teufels “ Ludwig Uhland : “ Vaterländische Gedichte “ : Gustav Schwab : „ Deutsche Volksbücher “ Heinrich Heine : „ Harzreise “ Schwarze Romantik/ Schauerromantik erobert das Reich der unbewussten Ängste und Wünsche tendiert zum Nihilismus , dazu also , den Halt der überlieferten Werte zu verlieren , während sie dem Reiz nachgibt , len das Schauerliche in der langweiligen Welt der Philister ausübt wendet sich dem Abseitig , Schaurig-Dämonischen , Satanischen zu Henker , Vampire , männermordende Frauen ( femme fatale ) , Zwerge , Gnome und Dämonen gehörten zu ihrem Personal Tendenz vor allem in der Trivialliteratur mit ihrer teils amoralisch-abnormen Thematik ( Inzest ) -Bedeutende Vertreter : Ahnherr Praz Marquis de Sade , Hoffmann , Lord Byron , Swinburne und Edgar Allan Poe , Gustave Flaubert , Gabriele D’Annunzio . Biedermeier Such Vormärz oder Restaurationszeit genannt Zeit : eintausendachthundertfünfzehn - eintausendachthundertachtundvierzig geprägt durch : -Wiener Kongress ( nationale Enttäuschung ) -beginnende Industrialisierung ( ökonomischen Spannungen ) -Unsicherheit in Wert- und Sinnfragen ( existentieller Pessimismus ) -Rückzug in Privatsphäre -neuer Geselligkeitskult -Zurückgreifen auf ältere literarische Traditionen der Aufklärung und Empfindsamkeit Literatur : Zähmung der Leidenschaften , stille Unterordnung unter das Schicksal , Zusammenklang mit einer als armonisch empfundenen Natur , Zufriedenheit mit dem „ kleinen Glück “ formale , stilistische Kennzeichen : Bevorzugung kleinerer Gebrauchsformen ( kürzere Erzählprosa wie Märchen der Novellen , Versepos , Lyrik und Idyllendichtung ) neue Publikationsformen : literarische Zeitschriften , Taschenbücher Bühne : Märchen- und Zauberstücke , Familien- und Rührstücke , historische Trivialdramen und klassizistische Hochstildrama Biedermeierdichter : Adalbert Stifter , Eduard Mörike , Annette von Droste-Hülshoff Die Romantik außerhalb Deutschlands England : Byron , Shelley , John Keats ( Lyrik ) Frankreich : Durchbruch : Germaine de Staël „ Über Deutschland “ Victor Hugo , Drama „ Cromwell “ & gt;>>selbstständig Italien : romantischen Poesie Giacomo di Leopardi , Alessandro Manzoni Spanien : Gustavo Alfredo Bécquer Portugal : Alexandre Herculano de Carvalho e Araújo Russland : war französische Literatur ; großer dt . Einfluss auf Aleksandr Puschkin , Michail Lermontow USA : Orientierung an englischen Vorbildern , bedeutende Autoren : Washington Irving Nachwirkungen der Romantik Nachwirkung auf die geistige Kultur des neunzehn und zwanzig Jahrhunderts der Romantik größer als bei der Klassik Weltanschauung schafft Gegenpol zum Verstandsmenschen Wissenschaft Psychologie/Parapsychologie durch die Beschäftigung mit den verschiedensten Äußerungen des gesunden und kranken Seelenlebens Sprachwissenschaft Grammatik , Wortbildungslehre , Gebrüder Grimm waren Begründer der Germanistik , Bsp. Grimm'sches Wörterbuch Literaturgeschichte junge Wissenschaft wurde erst von den Romantikern betrieben Geschichte und Volkskunde erste systematische Forschungen auf den Gebieten der Geschichtswissenschaft ( Leopold von Ranke ) , insbesondere die deutsche Vorzeit und das Mittelalter Soziologie Umschichtung der Gesellschaft Bildung gebildeten und kunstverständigen Bürgertum Emanzipation der Frau begann Sonderstellung des Künstlers Neuromantik Ende des achtzehn Jahrhunderts Wiederaufleben romantischer Ideale Nachwirkungen auf Dichter der nachfolgenden Epochen ; Symbolismus , Surrealismus , Expressionismus KLASSIK ROMANTIK Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Thesenpapier Romantik Definition : geistige , politische , künstlerische , literarische Strömung , als Oppositionsbewegung gegen Rationalismus , gesamteuropäisches Phänomen mit nationaler Ausprägung ( vor allem Frankreich , England und Italien ) und Deutschland als Zentrum Zeit : Europa : eintausendsiebenhundertdreiundneunzig - 1850 , Deutschland : eintausendsiebenhundertdreiundneunzig - eintausendachthundertdreißig Ursprung : Sturm und Drang Begriff : lat. : romanz = in der Volkssprache , ursprünglich : romanhaft , also erfunden , irreal , lebensfern , unwirklich , F.Schlegel : romantisch = poetisch Symbol der Romantik : blaue Blume & gt;repräsentiert Liebe , Sehnsucht - Geschichtliche Situation Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten -Philosophische Grundlagen Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten -Lebenseinstellung der Romantiker , Zeitgeist typische Romantiker : -junge Männer , oft Studenten ; ausgeprägte anti-bürgerliche Haltung , früher Tod neue Schlagwörter : " Gefühl " , " Phantasie " , " Erleben " , " Sehnsucht " Sehsucht nach : Traumwelt , Wunderglaube , Übersinnliches , Natur , fremden Ländern , Gott , Tod , Mittelalter Kritik der Romantiker : Gesellschaftsnormen , Mensch = Untertan der Maschine , Selbstentfremdung Rolle der Frau nicht nur Schönheit , Anmut und häusliches Wesen , sondern Geist und männliche Energie , gleiche Bildung , Rechte , Pflichten wie Mann Frauenemanzipation befand sich in der Vorbereitungsphase Aspekte : Flucht aus der Wirklichkeit , Das Wunderbare , Naturverbundenheit , Mittelalter , All-Einheit , Familie , Staat und Kirche , Künstler und Philister , Bildung - Musik in der Romantik Typisches : -Betonung der Natur , volkstümlicher Charakter , Lösung von festen Gestaltungstypen Formen : Volkslied , Singspiel , Kunstlied , Oper , erweitertes Orchester , Ballette , Sinfonien , Hausmusik , Revolutionsoper Instrumentierung : Oboe , Klarinette , Klavier Vertreter : von Weber , Schumann , Liszt , Tschaikowsky , Chopin , Wagner , van Beethoven ( „ Heldensinfonie “ ) XMode in der Romantik Männer : Zylinderhut Frauen : enge Korsetts , Reifröcke , aufgetürmten Frisuren , mit Ausschmückungen/Verzierungen , Hauben mit Rüschen , Stickerei , Bändern verziert -Kunst in der Romantik Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten - Romantische Dichtung Merkmale : Wiederbelebung des dt . Mittelalters , Bemühen um dt . Volksgut , Neigung zu offenen Formen , Grenzverwischung zwischen den literarischen Gattungen , Steigerung der Illusion durch den romantischen Sprachstil , -Poetisierung des Lebens , dichterische Lebensform ist wichtiger als das literarische Werk selbst Sprache : einfache Volkstümlichkeit , kaum Fremdwörter , vergessene Wörter aus dem Mittelalter , Ausdruck oft abgerissen und unklar Gattungen Drama : Shakespeare übersetzt , Geschichtsdramen , Komödie lyrik : kleine innige Gedichte , gleichförmige Strophik , volkstümliche Inhalte Novelle : bevorzugt wegen Kürze , Stimmungen heraus niedergeschrieben , Themen : das Wunderbare und Dämonische Romane/Fragment : wichtigste Gattung , oft Fragment , Integrierung anderer Gattungen , Einfügen von Gespräche , Märchen , Lieder , Briefe eingefügt , Epik Märchen : wichtigste Gattung , keine reelle Begebenheit , sondern frei von allem Gegenständlichem , nur mit der Imagination des Lesers spielen Übersetzungen : auf hohem Niveau , Übersetzungen/Nachdichtungen : Shakespeare , Homer , Vergil , Ovid , Horaz , indischen , chinesischen , asiatischen , orientalischen Dichtung Gestaltungselemente Universalpoesie : Grenzen zwischen einzelnen Dichtungsgattungen verschwanden , Eigenart der Geschlechter sollte vermischt werden Shantasiereichtum/Gefühlstiefe : Vorliebe für ahnungsvolle Stimmungen , Wunder , Dämonie , Traum , nichts klar und eindeutig , ohne Erklärungen symbolik : wichtiges Ausdrucksmittel , viele Aspekte der Traumsymbolik von Sigmund Freud Romantische Ironie : Dichter erzeugt heitere Illusion und zerstört diese dann bewusst , verdeutlicht Scheinwerk Humor : sehr gutmütiger , sonniger Humor -1798- eintausendachthundertvier Frühromantik ( auch Universal- , Jenaer oder ältere Romantik genannt ) entren : Berlin , Jena Sypisches : -beschäftigt sich mit Natur , Weltseele , künstlerischem Genie , starke politische Prägung , Streben nach einer geistigen Totalität , Bildung einer eschlossenen Geistesgemeinschaft , wollte die Emanzipation der Frau und die freie Liebe durchsetzen , kritisch-wissenschaftlich Auseinandersetzung mit der Klassik ( Abwendung von antiken Mustern ) , Romane und Märchen Vertreter und Werke : Gebrüder Schlegel : übersetzten Shakespeare ( Standardbühnenfassung ) Novalis ( Friedrich von Hardenberg ) : Musterroman „ Heinrich von Ofterdingen “ , „ Hymnen an die Nacht “ Ludwig Tieck : Märchenparodie „ Der gestiefelte Kater “ -1804 - 1816 Hochromantik ( auch Nationalromantik oder jüngere Romantik genannt ) entren : Berlin , Heidelberg , Dresden Sypisches : -religiöse und phantasievolle Charaktere , Interesse für Geschichte des Volkes und Sprachen , Volkslieder , Sagen , Märchen wurden gesammelt , Konzentration auf das heilige römische Reich , Erneuerung des nationalen Selbstbewusstseins , irrationalistisch , Herausgabe der Werke aus der mittelalterlichen und der Volksdichtung , Verzicht auf philosophische Spekulationen und theoretische Überlegungen , Patriotismus durch Napoleonische Fremdherrschaft Vertreter und Werke : Heinrich von Kleist : Novellen : „ Die Marquise “ , „ Michael Kohlhaas “ , Dramen : „ Prinz Friedrich von Homburg “ , „ Der zerbrochene Krug “ Clemens Brentano : Volksliedersammlung „ Des Knaben Wunderhorn “ Joseph Freiherr von Eichendorff : der meistgelesenste Romantiker , Novelle „ Aus dem Leben eines Taugenichts “ Gebrüder Grimm : Sammlung und Herausgabe altdeutscher Texte , Kinder- und Hausmärchen , 32bändiges Mammutwerk „ Das deutsche Wörterbuch “ , Grammatik Achim von Arnim : „ Zeitung für Einsiedler “ Bettina von Arnim : „ Gespräch mit Dämonen “ Wilhelm Hauff : Märchen „ Das Wirtshaus im Spessart “ -1816 - 1830 Spätromantik ( auch Schwarze Romantik oder Schwäbischen Romantik genannt ) entren : Berlin , Schwaben Sypisches : Wendung zum Katholizismus , Unterordnung unter Ganzheiten wie Kirche , Religion , Volk und Staat , volkstümlichen Lied , christlicher Lyrik , allade , Sage Vertreter und Werke : Ernst Theodor Amadeus Hoffmann “ Gespensterhoffmann ” : Kriminalnovelle „ Das Fräulein von Scuderi “ , Schauerroman „ Die Elixiere des eufels “ Ludwig Uhland : “ Vaterländische Gedichte “ : Gustav Schwab : „ Deutsche Volksbücher “ Heinrich Heine : „ Harzreise “ minus eintausendachthundertfünfzehn - eintausendachthundertachtundvierzig Biedermeier ( auch Vormärz oder Restaurationszeit genannt ) geprägt durch : Wiener Kongress , beginnende Industrialisierung , existentieller Pessimismus , Rückzug in Privatsphäre , neuer Geselligkeitskult , urückgreifen auf ältere literarische Traditionen der Aufklärung und Empfindsamkeit Literatur : Zähmung der Leidenschaften , stille Unterordnung unter das Schicksal , Zusammenklang mit Natur , Zufriedenheit mit dem „ kleinen Glück “ formale , stilistische Kennzeichen : Bevorzugung kleinerer Gattungsformen neue Publikationsformen : literarische Zeitschriften , Taschenbücher Bühne : Märchen- und Zauberstücke , Familien- und Rührstücke , historische Trivialdramen und klassizistische Hochstildrama Biedermeierdichter : Adalbert Stifter , Eduard Mörike , Annette von Droste-Hülshoff - Romantik außerhalb Deutschlands England : Lord Byron , John Keats ( Lyrik ) Srankreich : Durchbruch : „ Über Deutschland “ , Victor Hugo , Drama „ Cromwell “ & gt;>selbstständig Italien , Spanien , Portugal Russland : französische Literatur ; großer dt . Einfluss auf Aleksandr Puschkin , Michail Lermontow . USA : Orientierung an englischen Vorbildern , bedeutende Autoren : Washington Irving - Nachwirkungen der Romantik Weltanschauung : schaffte Gegenpol zum Verstandsmenschen Wissenschaft : Psychologie/Parapsychologie : Beschäftigung mit dem gesunden und kranken Seelenleben Sprachwissenschaft : Grammatik , Wortbildungslehre , Gebrüder Grimm waren Begründer der Germanistik , Bsp. Grimm'sches Wörterbuch Literaturgeschichte : junge Wissenschaft wurde erst von den Romantikern betrieben Geschichte und Volkskunde : eins systematische Forschungen auf den Gebieten der Geschichtswissenschaft ( Leopold von Ranke ) , dt . Vorzeit nd Mittelalter -ziologie : Umschichtung der Gesellschaft , Bildung gebildeten und kunstverständigen Bürgertum , Emanzipation der Frau begann , Sonderstellung des Künstlers Neuromantik Ende des achtzehn Jahrhunderts Wiederaufleben romantischer Ideale Nachwirkungen auf Dichter der nachfolgenden Epochen ; Symbolismus , Surrealismus , Expressionismus - Quellen : Microsoft - Encarta Internet : http:///home/ludwig-manfred/Romantik/ http:///Epochen/Romantik/ http:// http:///Faecher/D/Saar/gym/ http:///~pischel/wissen/ http:/// dreizehn von zwölf Seiten - nach oben PDF-Version für nur 0,99 € Sofort herunterladen . Inkl . MwSt. Format : PDF , ePUB und MOBI – für PC , Kindle , Tablet , Handy ( ohne DRM ) In den Warenkorb Details Titel Die Epoche der Romantik . Ein kurzer Überblick Note dreizehn Autor Lucie Loose ( Autor ) Jahr zweitausendeins Seiten zwölf Katalognummer V105081 Dateigröße vierhundert KB Sprache Deutsch Schlagworte Romantik Arbeit zitieren Lucie Loose ( Autor ) , 2001 , Die Epoche der Romantik . Ein kurzer Überblick , München , GRIN Verlag , https:///document/105081 Ähnliche Arbeiten " L’infinito " . Theoretische Konzeption und lyrische Gestal ... Eine Literaturanalyse Romanistik - Italienische u. Sardische Sprache , Literatur , Landeskunde Hausarbeit , achtzehn Seiten Analyse des Gedichtes " Das zerbrochene Ringlein " ( Joseph ... Deutsch - Literatur , Werke Referat / Aufsatz ( Schule ) , fünf Seiten Die Académie francaise Eine Institution , die Ortho ... Romanistik - Französisch - Landeskunde / Kultur Hausarbeit , neunzehn Seiten Zeit und Geschichte der Romantik Germanistik - Neuere Deutsche Literatur Hausarbeit , vierzehn Seiten Die Romantik als literarische Epoche Skript Germanistik - Neuere Deutsche Literatur Vorlesungsmitschrift , sechsunddreißig Seiten Der romantische Nationalismus - Ein kurzer Überblick Geschichte - Weltgeschichte - Moderne Geschichte Essay , acht Seiten Ein kurzer Überblick über Einsteins Relativitätstheorie Physik - Theoretische Physik Referat ( Ausarbeitung ) , elf Seiten Wissensmanagement - Ein kurzer Überblick Gerontologie / Alterswissenschaften Referat ( Ausarbeitung ) , elf Seiten Die Weimarer Reichsverfassung . Ein kurzer Überblick Gesch . Europa - Deutschland - I. Weltkrieg , Weimarer Republik Referat ( Ausarbeitung ) , zehn Seiten Die Geschichte des Tanzes . Ein kurzer Überblick Sport - Sportgeschichte Akademische Arbeit , vierundzwanzig Seiten Regierungsbildung und Regierungstypen in Frankreich . Ein kurzer ... Politik - Politische Systeme -

Artikel Video:    

Thematisch relevante Suchbegriffe bzw. Keywords:    

    Bewerte deinen Artikel:

    Text mit Freunden teilen:    via Facebook     via Twitter     via WhatsApp

    Wir entwickeln eine intelligente Sprachtechnologie-Software. Einsetzbar, um Klickrate auf über 12% zu erhöhen. Mehr erfahren? Mit Email anmelden!    


    Der Artikel Schreiber "Text Generator" schreibt Artikel und generiert dir kostenfreien Unique Text für dein Content Marketing, dein SEO oder Suchmaschinen Marketing - Kreatives Schreiben als Software Algorithmus!


    Du benutzt die erstellten Texte auf deine eigene Verantwortung! Wir übernehmen keine Haftung für die erstellten Textartikel!

    © 2018 - 2019 -