Text download
  • PDF download
  • " />

    SEO Text Generator: Kostenlos einzigartige Texte schreiben mit dem Text Generator

    Konfiguriere, welchen SEO Text das Tool automatisiert für dich erstellen soll

    Schritt 1: Hauptstichwort eingeben
    (Thema des Artikels)!

    Schritt 2: Nebenstichwort eingeben
    (Nuance des Text Inhaltes)!

    Schritt 3: Klick auf "Text erstellen"!


      -  Melde dich zum kostenlosen ArtikelSchreiber Newsletter an!
    Deine Werbeanzeigen sollen eine Click Through Rate / Klickrate (CTR) von 7% bekommen? Willst du 230 Euro zusätzliche Werbeeinahmen pro Monat extra?

    Mit deiner geschäftlichen Email Adresse anmelden und erfahren wie:


    Dein neuer Artikel - durch eine Künstliche Intelligenz/KI geschrieben Überschrift:    

    50 Zitate & Sprüche, die aufbauen und Mut machen - Zeitblüten

    Lesezeit:    

    19 Minuten, 15 Sekunden

    Sprache:    

    de

    Hauptstichwort (Thema des Artikels):    

    Harte Leben

    Nebenstichwort (Nuance des Text Inhaltes):    

    Wer kämpft kann verlieren wer nicht kämpft hat schon verloren

    Hauptthemen des neuen Artikels:    

    Zusammenfassung:    

    • Abraham Lincoln, sechzehn Präsident der Vereinigten Staaten, 1809–1865 Meine persönliche Erfahrung Es mag vielleicht paradox klingen, aber wenn ich zurückblicke, sind es oft die Rückschläge, die mich letztlich am meisten weitergebracht haben.
    • Eva Herbst antworten Silke Ich habe – seit ich denken kann und noch bevor ich Englisch konnte – einen Spruch, den ich immer bei mir trage: Take always a suitcase of smile with you! (Ps 46, 2-3) Eckhard Schitter antworten Wolfgang Konczer Um bei der Bibel zu bleiben – ich finde Psalm dreiundzwanzig mutmachend: Muss ich auch wandern in finsterer Schlucht, ich fürchte kein Unheil.

    Weiterführende Links auf Wikipedia:    

    Weiterführende Artikel auf ArtikelSchreiber.com:    

    1. Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps im Ruhrgebiet
    2. TENS- / EMS-Geräte für die Reizstrom-Heimanwendung
    3. 5 Best Car Shipping Companies of 2020
    4. Social Security Death Master File,
    5. Cannabis Aktien am Beispiel Aurora – Beschleunigtes Wachstum fürs Aktiendepot!
    6. Handwerkerkosten pro Stunde Handwerker Stundenlohn
    7. Ashwagandha Uses, Benefits & Dosage


    Artikel vorlesen lassen:

    Artikel downloaden (als Text und PDF):    

    Artikel Text:
       

    Also lache jetzt über deine Verwirrung, überstehe die Tränen, sei stark und denk daran: Alles hat einen Grund. Manchmal sind die Dinge, die wir nicht ändern können, genau die Dinge, die uns ändern. Nichts verändert sich, bis man sich selbst verändert. Dann plötzlich verändert sich ALLES. Nach jeder dunklen Nacht folgt ein heller Tag. Du kannst nicht negativ denken und Positives erwarten. Nur wer sein Gestern und Heute akzeptiert, kann sein Morgen frei gestalten. Nur wer loslässt, hat freie Hände, die Zukunft zu ergreifen. Schließe ab mit dem, was war, sei glücklich mit dem, was ist, und offen für das, was kommt. Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede. Jeden Tag einen Schritt weiter zu gehen, kann auch ein schönes Ziel sein. Vergangenem nachtrauern heißt Gegenwärtiges versäumen. Aus Griechenland Starke Menschen haben nie eine einfache Vergangenheit. Auch wenn es nicht so schnell leichter wird, so wirst du zumindest stärker! Vielleicht ist es manchmal besser, mit einem Lächeln loszulassen, als mit Tränen festzuhalten. Du kennst deine Grenzen erst, wenn du über sie hinaus gewachsen bist. Kämpfe um das, was dich weiterbringt. Akzeptiere das, was du nicht ändern kannst. Und trenne dich von dem, was dich runterzieht. Eine berührende Geschichte, die Mut macht Passend zum Thema, habe ich hier noch eine Geschichte, die Mut macht und Trost spendet: [Geschichte gefunden auf, leicht umgeschrieben] Eine Frau hatte ihren Job verloren, ihre Beziehung ging in die Brüche, sie wurde krank. Und nichts von dem, was sie sich in den letzten Jahren so sehr gewünscht oder erträumt hatte, hat sich erfüllt. Sie hat sich nach richtigen Freunden gesehnt, nach etwas Glück, nach finanzieller Sicherheit – nach all dem, was andere Menschen in ihrem Umfeld offensichtlich hatten, wie sie immer wieder feststellen musste. Nun war der Punkt erreicht, an dem sie nicht mehr weiterleben wollte. Aber bevor sie sich vollkommen aufgab, suchte sie einen alten, weisen Mann auf, der schon zahlreichen anderen Menschen mit seinen Ratschlägen geholfen haben soll. Sie fragte ihn: „Weißt du nur einen einzigen Grund, warum ich nicht aufgeben sollte? “ „Siehst du den Bambus und den Farn? “ Der Alte sah sie an, dann zeigte er in seinen Garten und sagte: „Siehst du den Bambus und den Farn? Die Samen beider Pflanzen habe ich am gleichen Tag in die Erde gegeben. Ich habe für ausreichend Wasser und Licht gesorgt. Und schon nach kurzer Zeit wuchs der Farn aus dem Boden. Er gedieh prächtig. Hingegen vom Bambus war nichts zu sehen. Trotzdem gab ich nicht auf. Der Farn wuchs weiter wunderbar. Vom Bambus war auch im zweiten Jahr noch nichts zu sehen. Ich gab nicht auf und pflegte weiter den Farn und die Stelle, wo ich den Bambussamen in die Erde gab. Das dritte Jahr brach herein. Der Farn wuchs und wuchs. Kein Bambus. Ich gab nicht auf. Auch im vierten Jahr das Gleiche. Aber ich gab die Hoffnung nicht auf. So ging es weiter. Im sechsten Jahr schließlich kam ein kleiner, unscheinbarer Bambustrieb aus dem Boden. Ich hatte ihn fast übersehen. Und schon nach wenigen Monaten hatte er die beachtliche Höhe von über zehn Metern erreicht. Sechs Jahre hat es also gedauert, bis er ausreichend starke Wurzeln gebildet hatte und an die Oberfläche kam. Und dann ging es schnell. Auch wenn du auf deine vergangenen Jahre zurückblickst und keinen Erfolg hattest und nur gekämpft hast – in Wirklichkeit sind dir in dieser Zeit Wurzeln gewachsen, so wie dem Bambus. Gib nicht auf! Deine Zeit wird kommen. Vergleiche dich nicht mit anderen, denn du hast DEINE Bestimmung – so wie der Farn eine andere hat als der Bambus. Du wirst noch wachsen. “ Die Frau wollte nun wissen: „Wie hoch soll ich wachsen? “ Der Weise: „Wie hoch wächst der Bambus? “ „So hoch, wie es ihm möglich ist? “, antwortete die Frau zaghaft. „Genau. Hab Geduld, auch wenn dir das nicht leichtfällt. Gib dir einfach die Zeit, die du brauchst und wachse auch du so hoch wie es dir eben möglich ist. Es wartet noch viel Gutes auf dich. “ Weitere Geschichten, die berühren und zu Herzen gehen: einhundertelf Herzensweisheiten: Geschichten, Erzählungen und Zitate (4 Kundenrezensionen) Jetzt ansehen Niederlagen als Chancen wahrnehmen Niederlagen, Schwierigkeiten und Rückschläge als Chancen wahrnehmen – zugegeben, das sagt bzw. schreibt sich leicht. Wer selbst in einer persönlichen Krise (fest-)steckt, kann mit solchen Ratschlägen meistens nicht viel anfangen. Aber im Grunde gibt es bei persönlichen Rückschlägen und Niederlagen nur zwei Möglichkeiten: Wir lassen uns entmutigen, geben (uns) auf. Dann besteht die Gefahr, in ein tiefes Loch zu fallen, aus dem es schwerfällt, alleine wieder rauszukommen. Wir versuchen, uns aufzurappeln, aufzustehen, weiterzumachen, und wenn wir alleine die Kraft nicht aufbringen, uns helfen zu lassen. Dann kann sich daraus durchaus etwas Positives entwickeln, was wir in der belastenden Situation (noch) nicht sehen können oder auch wollen. Aber nicht nur Rückschläge oder Niederlagen wirken oft wie schwer überwindbare Hindernisse auf unserem Lebensweg. Es gibt auch Schicksalsschläge – mit denen wohl jeder von uns früher oder später konfrontiert wird –, aus denen niemals etwas Positives resultiert, etwa wenn wir einen geliebten Menschen verlieren. Dann braucht es Personen, die uns beistehen und trösten, um diese schwere Zeit zu überwinden. Die Niederlagen und Rückschläge der anderen Wir alle kennen erfolgreiche Personen, die im Rampenlicht stehen, die für viele auch ein Vorbild darstellen: Sportler, Künstler, andere berühmte Persönlichkeiten, … Nun ist uns natürlich nur jene Seite dieser Personen bekannt, die sie preisgeben, die uns präsentiert wird, auch durch die Medien. Aber mit wie vielen Rückschlägen und Niederlagen die meisten zu kämpfen hatten, um schließlich dort zu stehen, wo sie heute stehen, ist uns nicht bewusst bzw. können wir gar nicht wissen. Ein etwas bekannteres Beispiel hierfür dürfte Abraham Lincoln sein, der eintausendachthundertsechzig mit einundfünfzig Jahren zum Präsidenten der USA gewählt wurde. Bis dahin hatte er zahlreiche Niederlagen sowie schwere Schicksalsschläge zu verkraften – und doch hat er es schließlich zum Präsidenten geschafft: Als er neun Jahre alt war, verstarb seine Mutter, mit neunzehn Jahren verlor er seine ältere Schwester, mit dreiundzwanzig Jahren verlor er eine Wahl (Kandidatur für das Repräsentantenhaus), mit sechsundzwanzig Jahren verstarb seine Geliebte, mit siebenundzwanzig Jahren hatte er einen Nervenzusammenbruch, mit 29 Jahren eine weitere Wahl verloren, mit 34 Jahren Wahl zum Kongressabgeordneten verloren, mit 39 Jahren erneut nicht gewählt, mit 41 Jahren verlor er einen Sohn, mit 45 Jahren Wahl für Senatorenamt verloren, mit 47 Jahren Ziel, Vizepräsident werden, nicht erreicht, mit 49 Jahren erneut Wahl für Senatorenamt verloren, mit 51 Jahren zum Präsidenten der USA gewählt. Auch wenn seine Lebensgeschichte bekanntlich kein gutes Ende nahm (er wurde eintausendachthundertfünfundsechzig Opfer eines Schussattentats), so ist seine Stehaufkraft schon beeindruckend und ermutigt vielleicht so manchen, nicht gleich aufzugeben. Abraham Lincoln, sechzehn Präsident der Vereinigten Staaten, 1809–1865 Meine persönliche Erfahrung Es mag vielleicht paradox klingen, aber wenn ich zurückblicke, sind es oft die Rückschläge, die mich letztlich am meisten weitergebracht haben. Denn genau diese haben schließlich dazu geführt, dass ich andere Wege eingeschlagen habe, die ich sonst nicht gegangen wäre bzw. überhaupt als solche erkannt hätte, einen klareren Blick erhalten habe, mir meiner Stärken und Schwächen bewusster wurde. Und genau diese Nachbetrachtung hat mich gelehrt, viel eher mögliche Chancen wahrzunehmen, wenn mal etwas nicht so klappt wie gewünscht, wenn ich auf unerwartete Hindernisse und Schwierigkeiten stoße, die mich ärgern und bremsen. Diese Schwierigkeiten bieten oft die Chance, sich neu zu orientieren und weiterzuentwickeln, auch wenn es schwerfällt, diese Möglichkeiten in den belastenden Momenten zu erkennen. Ein Zitat, das meine persönliche Erfahrung genau auf den Punkt bringt: Zum Zitat: Es ist nicht nur einmal vorgekommen, dass ich etwas nicht erreicht/bekommen habe, was ich mir sehr gewünscht habe – und dann wie eine Seifenblase zerplatzt ist. Im ersten Moment war ich frustriert oder verärgert, aber im Nachhinein betrachtet, war es genau SO richtig, wie es gekommen ist. Oder wie meine Mutter oft sagt, wenn etwas nicht wie gewünscht läuft: „Wer weiß, wofür das gut sein wird. “ Deshalb habe ich mittlerweile ein gewisses „Urvertrauen“ und bin überzeugt, dass es auch besser sein kann, wenn mal etwas nicht nach (meinem) Plan läuft. Der Bauer und das Pferd Wohl jeder von uns erlebt hin und wieder ein größeres Missgeschick oder ein Unglück und hadert deshalb mit seinem Schicksal. Aber was wir als Unglück oder Pech empfinden, stellt sich im Nachhinein gelegentlich als großes Glück heraus. Das will uns wohl auch diese Taogeschichte aus dem alten China sagen: In einem armen Dorf lebte ein Bauer. Er galt als reich, denn er besaß ein Pferd, mit dem er pflügte und Lasten beförderte. Eines Tages lief ihm sein Pferd davon. Seine Nachbarn riefen, wie schrecklich das sei, aber der Bauer meinte nur: „Vielleicht. “ Ein paar Tage später kehrte das Pferd zurück und brachte zwei Wildpferde mit. Die Nachbarn freuten sich alle über sein günstiges Geschick, aber der Bauer antwortete wieder: „Vielleicht. “ Am nächsten Tag versuchte der Sohn des Bauern, eines der Wildpferde zu reiten. Das Pferd warf ihn ab und er brach sich beide Beine. Die Nachbarn bekundeten ihm alle ihr Mitgefühl für dieses Missgeschick, aber vom Bauer hörten sie wieder nur ein: „Vielleicht. “ In der nächsten Woche kamen Rekrutierungsoffiziere ins Dorf, um die jungen Männer zur Armee zu holen. Ein Krieg mit dem Nachbarkönigsreich bahnte sich an. Den Sohn des Bauern wollten sie nicht, weil seine Beine gebrochen waren. Als die Nachbarn ihm sagten, was für ein Glück er hat, antwortete der Bauer erneut: „ Vielleicht. “ Es liegt auch an uns! Inwieweit uns Situationen und Vorfälle belasten, liegt auch an unserem individuellen Zugang, an unserer Haltung ihnen gegenüber. Das zeigt auch diese von einer Leserin eingesandte Zeitblüte [Zeitblüten sind persönliche Momente der Entspannung, des Wohlfühlens, des Krafttankens und des „Abschaltenkönnens“]. Sie schreibt: Überlassen macht gelassen „ Überlassen macht gelassen. “ Diese Worte las ich vor vielen Jahren im Zusammenhang mit einer Lebensgeschichte. Es ging um eine Witwe mit vielen Kindern, die Familie war sehr arm und völlig unversorgt (18. Jahrhundert). Trotzdem soll diese Mutter stets guten Mutes gewesen sein. Wenn sie gefragt wurde, woher sie diese Zuversicht nehme, war ihre Antwort eben: „Überlassen macht gelassen. “ Mich hat diese Aussage ungemein beeindruckt und darum ist diese Haltung auch meine geworden und ich kann nur bestätigen: Überlassen macht wirklich gelassen. Ruhe und innerer Friede sind das Resultat und sehr oft wenden sich auch Umstände auf schier wunderbare Weise. Eine weitere berührende Zeitblüte, diesmal von der Leserin Monika. Sie schreibt: Wer schon am Grunde des Meeres war … Mein Lieblingsspruch lautet: Wer schon am Grunde des Meeres war, der fürchtet sich nicht vor Pfützen. Mein Mann ist an Multipler Sklerose erkrankt. Im Verlauf seiner Berufsunfähigkeit ging unser finanzielles und soziales Gefüge den Bach runter und wir stürzten in ein tiefes, stürmisches Meer. Diese schlimmen Lebensumstände haben sich aber letztlich als Chancen erwiesen. Welche Kraft daraus erwächst, etwas Neues zu beginnen, das ist für mich DIE Erfahrung schlechthin. Mein Mann konnte durch eine Umschulung sein Hobby zum Beruf machen. Ich habe ebenso einen neuen beruflichen Anfang wagen können. Wir haben Menschen kennengelernt, welche uns sehr wichtig wurden. Alte Freundschaften zeigten sich als Retter in der Not und es trennte sich die Spreu vom Weizen. Wenn ich heute ein Tief erlebe, dann stehe ich schmunzelnd davor und sehe tatsächlich eine Pfütze vor meinem inneren Auge. Ich bin niemals beunruhigt, etwas nicht zu meistern.  Im Gegenteil, ich weiß ganz tief in meinem Innern, wer in einem „stürmischen Meer Schiffbruch erlitten hat und fast ertrunken wäre“, der sieht selbst in einer Pfütze einen Regenbogen. Meine Zeitblüte ist dieser Blick in die Pfütze! Gibt es vielleicht einen Spruch oder einen Text, der Ihnen in schwierigen Zeiten Mut gemacht oder Kraft geschenkt hat? Oder was hat Ihnen geholfen? Weitere Tipps für schwierige Zeiten: Hoffnungslose Zeiten – warum sie wichtig sind und was man dann trotzdem noch tun kann Wie Sie am besten trösten Trauer bewältigen – alles andere als einfach Loslassen – so gelingt es! Eine Sinnkrise – oder die Frage nach dem Lebenssinn Beileidsbekundung: So finden Sie die richtigen Worte! Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann Ob im Job oder in der Schule – einem lieben Menschen Mut machen mit dem „Du schaffst das“-Monster-Püppchen: Das Motivations-Monster: Mit zehn monstermäßigen Motivationskärtchen (15 Kundenrezensionen) Jetzt ansehen Ein Büchlein voller Ermutigungen: : Verlier nicht den Mut: Ein Buch voller Ermutigungen (5 Kundenrezensionen) Jetzt ansehen Ein kleiner Mutmacher für alle, die es gerade nicht leicht haben: Du schaffst das! (46 Kundenrezensionen) Jetzt ansehen fünfzig Zitate & Sprüche, die aufbauen und Mut machen vier Komma sechs (91.3%) dreiundzwanzig Bewertung[en] Diesen Artikel drucken Pin117TwitternTeilen2Teilen176295 Shares Kommentare Ron Der Fernsehkoch Schuhbeck hat in einer Sendung (weiß nicht mehr welche) sinngemäß gesagt: “Der liebe Gott gibt dir nur so viel zu tragen wie du tragen kannst, und wenn du das weißt, kommst du aus jeder Scheiße raus, du musst nur an dich glauben. ” Irgendwie gefällt mir das, sonst hätte ich es mir nicht gemerkt; ) LG Ron Ron antworten Martha Schöne Zusammenstellung; dann will ich auch was dazu beitragen; Hab mir jetzt oben zwar nicht alle durchgelesen, deswegen kann es sein, dass hier was doppelt dabei ist: # Alles ist schwer bevor es leicht wird. # Wenn die Angst anklopft, schick die Hoffnung an die Tür. # Mit Mut fangen die schönsten Geschichten an. # Vergiss alle Gründe, weshalb du scheitern könntest und konzentriere dich auf den Grund, warum du es schaffen kannst. # Manchmal muss ein Mensch so viel weinen, damit in seinem Herzen wieder Platz für ein Lächeln ist. Martha antworten Burkhard Heidenberger Das sind wirklich schöne Sprüche! Danke für die Ergänzungen! Burkhard Heidenberger antworten Margit “Umwege erweitern die Ortskenntnis. ” Ein Spruch, den ich oft verwende oder daran denke, weil ich ihn für mich so wunderbar aufs Leben übertragen kann. Margit antworten Guenter Schmitt Mir hat – auch in schwierigen Zeiten – folgender Spruch geholfen: „Die Sehnsucht verzaubert die Dinge, die Erfüllung entzaubert sie. “ Leider weiß ich nicht mehr, von wem dieser Spruch stammt; in meiner Jugend – die schon ein paar Jahrzehnte her ist – habe ich diesen Spruch ausgeschnitten und immer wieder gelesen. Und noch einen habe ich in meinem Büro hängen: „Zeige Gelassenheit in Entscheidungen, bei denen man Tatsachen hinnehmen muss, die man nicht ändern kann. Habe Mut und Biss, um Tatsachen zu ändern, die man ändern kann. Habe die Weisheit, um das eine vom anderen zu unterscheiden. “ Guenter Schmitt antworten Anita Mein Lebensspruch – kurz und bündig und passt einfach immer : “Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen” Er stammt (hab ich soeben nachgelesen) von Marcus Tillius CICERO, römischer Redner und Staatsmann (106 – dreiundvierzig v.Chr.). Das hat mich wirklich überrascht, denn ich dachte, das sind Worte “unserer Zeit” … Anita antworten Christine Very very great … ♥ ♥ ♥ ? ? ? Menschlichkeit übers Handy … Leise rieselt die Menschlichkeit … Herzlichst Dankeschön Christine antworten Margit Mir hilft oft das Mantra der Gelassenheit “ Auch das geht vorbei! ” Einer meiner Lieblingssprüche: “Jede dunkle Nacht hat ein helles Ende” oder auch “Auf die dunkelste Stunde folgt der Sonnenaufgang”. Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch mal Dankeschön sagen für die vielen Denkanstöße in den “Zeitblüten”. Schöne Grüße Margit Margit antworten Burkhard Heidenberger Danke schön, Margit! Burkhard Heidenberger antworten Eva Herbst Vielen Dank für die Mutmacher. Eva Herbst antworten Silke Ich habe – seit ich denken kann und noch bevor ich Englisch konnte – einen Spruch, den ich immer bei mir trage: Take always a suitcase of smile with you! Und es ist wirklich so, dass mit einem Lächeln alles meistens besser läuft. Nun habe ich seit ein paar Jahren einen weiteren Spruch dazu bekommen, der mich auch begleitet: Es ist besser eine Kerze anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen. Silke antworten Susanne Hillebrand Dazu passt auch gut: It´s no use crying over spilt milk, den ich auch sehr häufig anwende. Susanne Hillebrand antworten Susanne Hillebrand Als damals unser Krankenhaus geschlossen wurde, und wir alle total fertig waren , hat mir ein ziemlich alter Vertretungschirurg einen Spruch gesagt, der mir im weiteren Leben immer wieder Kraft gegeben hat: „Der Mensch blickt in der Zeit zurück, und sieht, im Unglück lag sein Glück. “ Manchmal ist es schwer, das Gute zu sehen, aber im Nachhinein ist es tatsächlich immer so gewesen. Susanne Hillebrand antworten Sabrina Theni Hab mir jetzt noch nichts durch gelesen, aber mein Satz ist immer “lass den Kopf nicht hängen, sonst kannst du die Sterne nicht sehen”. Sabrina Theni antworten Anita Ach wie herrlich, dieser Artikel. Ich lasse mich schon seit meiner Kindheit von Sprüchen begleiten. Damals wohl noch unbewusst, heute sehr bewusst. Die Sprüche von Herrn Burkhard und aus den Beiträgen sind alle wunderbar und so wahr. Neben alle diesen Sprüchen nutze ich vermehrt den Spruch: „Es gibt eine gute Lösung. “ Der wirkt so fantastisch. Nur den Spruch denken und loslassen. Bisher, auch in sehr schweren Zeiten, gab es dann auch wirklich eine gute Lösung. Vertrauen und Zuversicht helfen einem sehr dabei. In großer Dankbarkeit für soviel Gutes, liebe Grüße, Anita Anita antworten Peter Friedrich Hinter mir ist der Weg, vor mir das Ziel. Peter Friedrich antworten Monika Henzer Immer wenn du meinst es geht nicht mehr kommt von irgendwo ein Lichtlein her. Dieser Spruch, auf einer Kerze, machte unserer Familie Mut, als mein Vater durch einen Arbeitsunfall das Leben verlor. Wir wohnten erst ein halbes Jahr an einem neuen Wohnort und meine Mutter stand plötzlich mit uns vier Kindern alleine da. Monika Henzer antworten Janina Große Veränderungen in unserem Leben können eine zweite Chance sein. (Harrison Ford, 13.07.1942 – US-Schauspieler) “ Die Entscheidungen, die wir treffen, bestimmen, was für ein Leben wir führen ” Sergio Bambaren – Das weiße Segel “try and learn” Janina antworten Beate Dechelotte Mir hat oft dieses Zitat (leider weiß ich nicht mehr von wem) weitergeholfen: “Steh auf, wenn dich etwas umgeworfen hat Steh auf, wenn ein anderer besser deinen Platz ausfüllt Auch das ist Auferstehung Steh auf Der Stein vor deinem Grab wird sich von selbst wegwälzen Es wird dir ein Stein vom Herzen fallen. ” Beate Dechelotte antworten Jürgen Stöhr Vielen Dank für die tollen Weisheiten. Ich musste gerade sehr oft schmunzeln – danke dafür! Im Chinesischen ist das Schriftzeichen für Krise und Chance das selbe. “Probleme” sind für uns (PRO) und nicht gegen uns (Contra), sonst würde es ja “Contrablem” heißen. Mit jedem gelösten Problem entwickeln wir uns weiter. Wir selbst dürfen das Wort nur nicht negativ auslegen! Du bist was Du denkst. Deswegen finde ich eines der wertvollsten Zitate in meinem Leben von Henry Ford: “Ob Du glaubst Du schaffst es, oder ob Du glaubst Du schaffst es nicht – Du hast in beiden Fällen Recht! ” Ich wünsche Euch allen eine tolle Zeit und viel Spaß beim Problemlösen. Jürgen Stöhr antworten Matthias Singer “Lerne Gedanken zu denken, deren Folgen Du gern in Deinem Leben hättest, denn Unsichtbares ist nicht unwirksam. ” Danke Universum! Matthias Singer antworten Burkhard Heidenberger Zwischendurch mal ein Danke an alle für die ergänzenden Sprüche & Zitate – da sind wirklich schöne Texte dabei! Burkhard Heidenberger antworten Eckhard Schitter Gott ist uns Zuflucht und Stärke. Ein Beistand – in Nöten reichlich zu finden. Darum fürchten wir uns nicht, selbst wenn die Erde erbebte und die Berge mitten ins Meer wanken. (Ps 46, 2-3) Eckhard Schitter antworten Wolfgang Konczer Um bei der Bibel zu bleiben – ich finde Psalm dreiundzwanzig mutmachend: Muss ich auch wandern in finsterer Schlucht, ich fürchte kein Unheil. Dein Stock und Dein Stab “geben mir Zuversicht”. Wolfgang Konczer antworten Stefanie Wenn man das Schlechte nicht wegbekommt, dann muss man viel Gutes drüber kippen. Vielen Dank, ich liebe solche Sprüche und schreibe sie mir immer auf. Stefanie antworten Helmut Voß Ein Spruch, der mich mein Leben begleitet hat, ist von Max Eyth: “Ein Mann, der das Unmögliche nicht wagt, wird das Mögliche nie erreichen”. Helmut Voß antworten Rainer Ostendorf Die Sprüchesammlung gefällt mir. Hier noch ein schöner Spruch aus dem Mittelalter: “Ich kam, weiß nicht woher, ich bin und weiß nicht wer, ich leb, weiß nicht wie lang, ich sterb und weiß nicht wann, ich fahr, weiß nicht wohin, mich wundert`s, daß ich so fröhlich bin. ” (Volksspruch um 1500) Rainer Ostendorf antworten Rose Um mir zu verdeutlichen, dass ich mindestens so viel erreiche, wie ich nicht erreiche und um mir die Angst vor dem, was kommen mag, zu nehmen, sage ich mir immer “Bis hierher bist du doch ganz gut gekommen. ” Ich konzentriere mich auf das nächste zu erreichende Ziel, z. B. mit Humpelfuß den Supermarkt erreichen. Ich sehe es klar vor mir und es wird genau so eintreffen wie erwartet. Rose antworten Selena Mir gefallen diese zwei Zitate voll gut und sind für mich immer wieder ermutigend: Ob du denkst, du kannst es oder du kannst es nicht – in beiden Fällen hast du Recht. Henry Ford Das Geheimnis des Erfolges kennen nur jene, die einmal Misserfolg gehabt haben. Antoine de Saint-Exupéry Selena antworten Karl Herzlichen Dank für so viel “Mutmachendes ” . Ich finde noch ein Zitat sehr inspirierend: Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut. – Thukydides Karl antworten Micha Das Beispiel mit Lincoln ist wirklich beeindruckend. Man muss halt einfach immer weitermachen. Das Problem an der Sache ist halt, dass man nie genau weiß, wann man den Gipfel des Berges erreicht. Oft ist er vernebelt, sodass man nicht erkennt, ob es noch fünf oder fünfhundert Meter bis zur Spitze sind. Die meisten geben leider zu früh auf. Das mit der persönlichen Erfahrung kann ich sehr gut nachvollziehen. Bei mir resultierten die größten Erfolge auch aus diversen Rückschlägen. Wenn man mit dem Rücken zur Wand steht und es nur noch den Weg nach vorne gibt, findet man erstaunlicherweise immer eine Lösung. Oft ist das Problem auch nicht das Problem selbst, sondern die Gewichtung, die wir diesem geben. Letzten Endes geht das Leben immer weiter. Viele Grüße Micha Micha antworten Burkhard Heidenberger Die Analogie mit dem Berg und der Spitze gefällt mir. Burkhard Heidenberger antworten Katja Die Geschichte mit dem Bambus trifft es auf den Punkt, manchmal braucht es einfach seine Zeit.
    Dieser Artikel wurde mit dem automatischen SEO Text Schreiber https://www.artikelschreiber.com/ erstellt - Versuche es selbst und erzähle deinen Freunden davon!

       

    50 Zitate & Sprüche, die aufbauen und Mut machen - Zeitblüten
    Source: https://www.gedichte-zitate.com/bildsprueche/moderne-esgibtetwas.jpg

    Artikel Video:    
    Wort und Tag Wolke:    

    Thematisch relevante Suchbegriffe bzw. Keywords:    

      Quellenangabe:    

      Bitte verlinke uns auf hochwertigen Webseiten:    

      Bewerte deinen Artikel:

      Text mit Freunden teilen:    via Facebook     via Twitter     via WhatsApp     via LinkedIn

        -  Wir beschäftigen uns mit Text Generierung als Artikel Suchmaschine
      Diese Webseite beschäftigt sich mit diesen Themeninhalten und bietet kostenlose Services im Bereich:
      • seo title generator online
      • seo optimierte texte schreiben lassen
      • best content generator
      • free content generator


      Der Artikel Schreiber "Text Generator" schreibt Artikel und generiert dir kostenfreien Unique Text für dein Content Marketing, dein SEO oder Suchmaschinen Marketing - Kreatives Schreiben als Software Algorithmus!

      Du benutzt die erstellten Texte auf deine eigene Verantwortung! Wir übernehmen keine Haftung für die erstellten Textartikel!

      © 2018 - 2020 - ArtikelSchreiber.com: Artikel Suchmaschine/Suche und Text Generator basierend auf Künstlicher Intelligenz/KI im Bereich Natürliche Sprachverarbeitung/NLP.
        -     -     -     -   Unsere Umfrage