SEO Text Tool: Kostenlos einzigartige Texte schreiben mit dem Artikel Schreiber

Konfiguriere, welchen SEO Text das Tool automatisiert für dich erstellen soll

Schritt 1: Hauptstichwort eingeben
(Thema des Artikels)!

Schritt 2: Nebenstichwort eingeben
(Nuance des Text Inhaltes)!

Schritt 3: Klick auf "Text erstellen"!


Dein neuer Artikel Überschrift:    

Fliegeruhren

Sprache:    

Dein Artikel ist in deutscher Sprache geschrieben

Hauptstichwort (Thema des Artikels):    

Fliegeruhr

Nebenstichwort (Nuance des Text Inhaltes):    

Traum, 50.Jubiläum

Hauptthemen des neuen Artikels:    

Ihre ✓ Lounge ✓ CHRONEXT

Zusammenfassung:    

Dieses ist noch ein Relikt aus den Zeiten, als Piloten ihre Fliegeruhr uber der Fliegerjacke trugen - das Band musste dementsprechend langer sein, damit die Armbanduhr bequem getragen werden konnte. So konnten die beiden Pilotenuhren wahre Helfer fur jeden Piloten werden, zum Beispiel indem es mit ihrer Hilfe moglich war, ganz einfach durch den Stundenwinkel den Langengrad zu bestimmen - dies erleichterte erheblich die Positionsbestimmung in der Luft. Dem Schweizer Uhrenhersteller gelang es, diese einzigartige Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben, und Zenith stellt heute weiterhin Pilotuhren her, die in ihrem Design stark an die ersten Fliegeruhren angelehnt sind.

Hilf uns, verlinke uns:    

Weiterführende Links:    


Artikel vorlesen lassen:

Artikel Text:

Fliegeruhren
Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/c1/Piloten_mit_Fliegeruhren_von_Laco.tif/lossy-page1-270px-Piloten_mit_Fliegeruhren_von_Laco.tif.jpg    

Ohne grosse Werbekampagnen oder Marketing-Massnahmen stellt die traditionsreiche Glashutter Manufaktur Uhren her, die an ihrer luxurioser Verarbeitung nicht zu ubertreffen sind. Als offizieller Uhrenhersteller der italienischen Marine erfreut sich Officine Panerai einer faszinierenden Geschichte. Die beruhmtesten Modelle des Hauses, Radiomir und Luminor, gehorten lange Zeit zur Standardausrustung der italienischen Kampfschwimmer. Seit den 1990er Jahren stehen die Uhren von Panerai auch grosserem Publikum zu Verfugung und begeistern mit ihrem markanten Erscheinungsbild. Made in Germany: Die Sinn Spezialuhren GmbH hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Sinn wurde eintausendneunhunderteinundsechzig vom Piloten und Fluglehrer Helmut Sinn gegrundet. Der Hersteller richtet besonderes Augenmerk auf die Robustheit und technische Exzellenz seiner Uhren. Neben alltagstauglichen Armbanduhren fertigt Sinn auch Spezialuhren fur professionelle Einsatze. Seit der Grundung eintausendneunhundertvier im schweizerischen Holstein fertigt das Uhrenunternehmen Oris als einer der wenigen unabhangigen privaten Hersteller prazise Qualitatsuhren, die weltweit grosse Anerkennung geniessen. Der durch den Glasboden sichtbare Rotor in markant roter Farbe und die Bezeichnung High Mech sind charakteristische Markenzeichen von Oris. Jaeger-LeCoultre blickt auf eine lange und fesselnde Geschichte zuruck. Ein Uhrenhersteller, der die Bezeichnung Manufaktur wahrlich verdient hat: Seit der Grundung im Jahr eintausendachthundertdreiunddreißig fertigte Jaeger-LeCoultre mehrere hundert Uhrwerke. Von Leidenschaft fur Zeitmessung und Innovationsgeist getrieben, glanzt das Unternehmen aus Vallee de Joux heute an der Spitze der Schweizer Uhrenindustrie. Kategorien Fliegeruhren Die faszinierende Welt der Fliegeruhren entdecken Fliegeruhren gelten als wahre Ikonen in der Geschichte der Uhrmacherei. Ihre Tradition ist eng mit der der Luftfahrt verbunden. In ihrer Anfangszeit waren Pilotenuhren notwendige Instrumente im Cockpit, heute werden sie auch am Boden mit Stil und Traditionsbewusstsein am Handgelenk getragen. Ob von IWC, Breitling oder auch Sinn - zahlreiche Fliegeruhr-Modelle von diversen Marken stehen Uhrenliebhabern bei CHRONEXT zur Verfugung. Ein Blick von oben Fliegeruhren im Uberblick Fliegeruhren sind speziell auf die Bedurfnisse von Piloten ausgerichtet und bieten diesen weit mehr als einen Zeitmesser - insbesondere in der Anfangszeit der Aviatik waren Fliegeruhren hilfreiche Instrumente im Cockpit. Die Pilotenuhren aus dem 20. Jahrhundert uberzeugen mit einer Vielfalt an Funktionen - sei es eine zweite Zeitzone oder ein integrierter Rechenschieber. Im Allgemeinen zeichnen sich Fliegeruhren durch Robustheit, Stossfestigkeit sowie ein langeres Armband, das bequem auch uber der Fliegerjacke getragen werden kann, aus. Denn ursprunglich waren diese Piloten- und Militaruhren haufig im Einsatz, wenn es in den Luften mitunter turbulent zuging. Daher mussten Fliegeruhren von Anfang an ausgesprochen hohen Anspruchen an Widerstandskraft und Langlebigkeit gerecht werden. Seit zweitausendfünfzehn gibt es eine Norm fur Fliegeruhren: die DIN achttausenddreihundertdreißig Diese Norm wurde zusammen mit dem deutschen Uhrenhersteller Sinn entwickelt, der schon vorher gemeinsam mit dem Fachbereich Luft- und Raumfahrttechnik der FH Aachen einen Standard fur Fliegeruhren (TESTAF) entwickelt hatte. Die DIN-Norm stellt hohe Anspruche an Fliegeruhren, sodass sie auch bei professionellen Einsatzen in Flugzeugen und Hubschraubern zuverlassig eingesetzt werden konnen. Die Geschichte der Fliegeruhr Die Entwicklung der Fliegeruhr ist eng mit der Geschichte der Luftfahrt verbunden. Die Aviatik zahlt zu den grossten Ingenieursleistungen des zwanzig Jahrhunderts. Die Pioniere der Luftfahrt benotigten Zeitmesser, die sich durch Prazision ebenso wie durch technische Raffinesse sowie Robustheit auszeichneten, und die Uhrenhersteller lieferten sich einen ehrgeizigen Wettkampf darum, wer die beste Fliegeruhr entwickeln konnte. Schon fruh wurden die Instrumente, die fur den Flug notwendig waren, im Cockpit in die Armaturentafel eingebaut. Viele von ihnen waren eine Weiterentwicklung der Chronometer fur die Seefahrt, die zu diesem Zeitpunkt bereits ausgesprochen weit entwickelt waren. Mit dem Aufkommen der Armbanduhr begannen die meisten grossen Manufakturen mit der Herstellung von Pilotenuhren furs Handgelenk. Der Ehrgeiz der Uhrmacher war geweckt worden und so wollte jeder renommierte Hersteller am Mythos Aviatik teilhaben. Der erste Hersteller, dem dies gelang, war Cartier. Im Jahr eintausendneunhundertsechs entwickelte das Unternehmen die Cartier Santos fur den brasilianischen Flugpionier Alberto Santos Dumont. Andere Hersteller folgten diesem Beispiel, und die vermehrte Herstellung und Vermarktung von Flieger- und Militaruhren trug dazu bei, dass die Armbanduhr auch unter Mannern popular wurde und nach und nach die Taschenuhr abloste. Fliegeruhren Die Pioniere der Herrenuhr Im neunzehn Jahrhundert waren Armbanduhren in erster Linie als Damenuhren mit Schmuckfunktion bekannt und stellten vielmehr ein Accessoire als einen Zeitmesser dar. Das Design der ersten Fliegeruhren war hingegen in erster Linie funktional: Sie waren schmucklos und moglichst robust konstruiert und verfugen oftmals uber ein langeres Armband, damit man sie auch uber der Fliegerjacke tragen konnte. Diese Merkmale haben sich auch die Fliegeruhren von heute bewahrt. Die Krone einer echten Pilotenuhr ist den Bedurfnissen von professionellen Fliegern angepasst und meist gross und griffig gestaltet, sodass eine Bedienung auch mit Handschuhen moglich ist. Besondere Bedeutung kommt dem prazisen mechanischen Uhrwerk im Inneren der Fliegeruhr zu. Daruber hinaus soll sie eine sehr gute Ablesbarkeit unter allen Bedingungen gewahrleisten - daher ist die Gestaltung der Zifferblatter sehr kontrastreich und die Zeiger sowie Ziffern und Indizes mit Leuchtmittel versehen. Zumeist wird ein schwarzes Zifferblatt mit weissen Zeigern, Ziffern und Indizes verwendet. Ausserdem sind viele Fliegeruhren mit einem Tachymeter versehen. Dabei handelt es sich um eine Skala auf dem Zifferblatt oder der Lunette, mit Hilfe derer in Kombination mit der Chronographenfunktion der Uhr die Geschwindigkeit eingeschatzt werden kann. Uber den Wolken Innovationen und Weiterentwicklungen Fliegeruhren trieben im zwanzig Jahrhundert die Innovationen in der Uhrenbranche entscheidend voran. So wurden von Longines - in Zusammenarbeit mit dem Flugpionier Charles Lindbergh - Fliegeruhren mit Drehzifferblattern fur die astronomische Navigation ausgestattet. Insbesondere im Bereich der militarischen Luftfahrt wurden mit der Zeit Antimagnetismus und die Widerstandskraft gegenuber extremen klimatischen und kinetischen Belastungen immer essentieller. Ein Paradbeispiel fur eine Pilotenuhr, die diesen Kraften hervorragend widersteht, ist die Mark XI von IWC, die uber ein Innengehause aus Weicheisen verfugt, welches Magnetfeldern standhalt. Die Piloten von heute fuhren aviatische Rechnungen langst nicht mehr mithilfe einer Armbanduhr durch, doch der Mythos Fliegeruhr lebt weiter. Pilotenuhren sind ein Ausdruck technischen Ehrgeizes, uhrmacherischer Prazision sowie robuster Langlebigkeit. Uhrenliebhaber aus aller Welt begeistern sich fur die schlichten Armbanduhren, die dem funktionalen Design treu bleiben. Spezielle Funktionen von Pilotenuhren Zwar gibt es keine genaue Abgrenzung zwischen Fliegeruhren und anderen Armbanduhr-Typen wie zum Beispiel Militaruhren. Dennoch gibt es einige Merkmale und Funktionen, die so gut wie jede Fliegeruhr aufweist und die fur eine Pilotenuhr typisch sind. Langes Armband und leichte Ablesbarkeit / Zu den Charakteristika einer Fliegeruhr gehort das langere Armband, das die meisten Uhren dieser Art besitzen. Dieses ist noch ein Relikt aus den Zeiten, als Piloten ihre Fliegeruhr uber der Fliegerjacke trugen - das Band musste dementsprechend langer sein, damit die Armbanduhr bequem getragen werden konnte. Auch die gute Bedienbarkeit und die herausragende Ablesbarkeit sind Merkmale, die eine Fliegeruhr ausmachen. Klassische Fliegeruhren werden meist mit einem schwarz-weissen Zifferblatt ausgestattet, welches durch seinen Kontrast besonders gute Ablesbarkeit gewahrleistet. Robust und langlebig / Fliegeruhren gelten als besonders robust und langlebig, und das nicht ohne Grund. Von Anfang an waren diese Armbanduhren darauf ausgerichtet, auch unter hartesten Bedingungen mit Prazision und Zuverlassigkeit zu punkten. Und so zeichnen sich Fliegeruhren durch ihr robustes und kratzfestes Gehause, ihre Stosssicherheit, ihre Robustheit und damit einhergehend ihre Langlebigkeit aus - das begeistert nicht nur Piloten, sondern auch Uhrenenthusiasten. Zweite Zeitzone und Rechenschieber / Viele Fliegeruhren verfugen daruber hinaus uber die Komplikation einer zweiten Zeitzone (GMT). Das ist nicht weiter verwunderlich, da Piloten regelmassig von einer Zeitzone in eine andere reisen. So ist es ausgesprochen praktisch, die Uhrzeit sowohl am Start- als auch am Zielort im Blick behalten zu konnen. Heute schatzen insbesondere Geschaftsreisende und Vielflieger diese Funktion an modernen Armbanduhr-Modellen. Die Top zehn der Pilotenuhren Cartier Santos Die unverkennbare Cartier Santos gilt als die erste Fliegeruhr uberhaupt. Sie besticht durch ihr rechteckiges Gehause sowie ausgezeichnete Ablesbarkeit und Funktionalitat. Daruber hinaus war die Cartier Santos nicht nur die allererste Fliegeruhr, sondern machte auch die Armbanduhr, die bis dato vor allem als Damenuhr prasent gewesen war, auch zur Mannersache. IWC Fliegeruhr Mark XI & IWC Grosse Fliegeruhr Auch die IWC Fliegeruhr Mark XI zahlt zu den wahren Kult-Uhren. Der Zeitmesser wurde von eintausendneunhundertachtundvierzig bis in die 1980er Jahre hinein hergestellt und vor allem aufgrund seiner Ganggenauigkeit geschatzt, die unter extremen Bedingungen getestet wurde. Daruber hinaus verfugt die Armbanduhr uber einen Weicheisenkern zur Entmagnetisierung. Ebenfalls von IWC lanciert wurde die IWC Grosse Fliegeruhr, die sich vor allem durch ihre enorme Grosse hervortut und die bis heute einen prominenten Platz in der Kollektion der Schaffhausener Manufaktur einnimmt. Breitling Navitimer Breitling hat sich mit seinen Fliegeruhren ebenfalls der Tradition der Aviatik verschrieben und lancierte unter anderem mit der Breitling Navitimer einen Fliegerchronographen, der uber einen Rechenschieber verfugt. Mithilfe dieser Funktion konnten Piloten schnell und einfach wichtige Kalkulationen durchfuhren. Heute erledigen diese Aufgabe Bordcomputer, doch die Navitimer bewahrt weiterhin ihren Kultstatus in den Pilotenkreisen. Breguet Type XX Aeronavale Breguet brachte mit der Breguet Type XX Aeronavale einen praktischen Fliegerchronographen mit Flyback-Funktion auf den Markt. Erstmals wurde diese Breguet-Fliegeruhr im Jahr eintausendneunhundertvierundfünfzig lanciert, seitdem gab es allerdings eine uberarbeitete Neuauflage. Die Uhr lasst ein sportliches Design mit der Handwerkskunst der beruhmten Manufaktur verschmelzen. Sinn dreihundertsechsundfünfzig Pilot In dieser Auflistung darf die Sinn dreihundertsechsundfünfzig Flieger nicht fehlen. Sinn-Spezialuhren konzentrierte sich von Anfang an auf die Herstellung hochwertiger, aber gunstiger funktionaler Fliegeruhren. Die Sinn dreihundertsechsundfünfzig Flieger ist beispielhaft fur diese Strategie des Unternehmens. Inzwischen hat Sinn sogar eine DIN-Norm fur Fliegeruhren entwickelt, die 2016 offiziell eingefuhrt wurde. Longines Lindbergh & Longines Weems Auch Longines brachte mit der Longines Lindbergh und mit der Longines Weems zwei Navigationsuhren auf den Markt, an deren Entwicklung die beiden Flugpioniere Charles Lindbergh und Philip van Horn Weems in beratender Funktion beteiligt waren. So konnten die beiden Pilotenuhren wahre Helfer fur jeden Piloten werden, zum Beispiel indem es mit ihrer Hilfe moglich war, ganz einfach durch den Stundenwinkel den Langengrad zu bestimmen - dies erleichterte erheblich die Positionsbestimmung in der Luft. Tutima Flieger Chronograph eintausendneunhunderteinundvierzig Der Tutima Fliegerchronograph eintausendneunhunderteinundvierzig ist geradezu eine prototypische Militaruhr, die sich insbesondere durch ihre Robustheit und Zuverlassigkeit auszeichnet. Dieser Chronograph vereint militarische Prazision mit zeitlosem Design und zieht die Blicke der Uhrenenthusiasten auf sich. Zenith Pilot Type zwanzig eintausendneunhundertneun schrieb Louis Bleriot Geschichte, als er als erster Mensch in einem Flugzeug den Armelkanal uberquerte. Diese Pionierleistung vollbrachte der Franzose in siebenunddreißig Minuten. Wahrend seines Fluges trug Bleriot eine Uhr von Zenith Zenith am Handgelenk. Dem Schweizer Uhrenhersteller gelang es, diese einzigartige Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben, und Zenith stellt heute weiterhin Pilotuhren her, die in ihrem Design stark an die ersten Fliegeruhren angelehnt sind. Die Kollektion Pilot von Zenith ist die einzige Modellreihe in der Schweizer Uhrenlandschaft, die den Namen "Pilot" offiziell tragen kann. Fortis B-42 Fliegerchronograph

Artikel Video:    

Text mit Freunden teilen:    www.facebook.com

Wir entwickeln eine intelligente Sprach-Software. Universal einsetzbar in SEO, Marketing und Robotic. Mit Email anmelden!    



Der Artikel Schreiber "Text Generator" schreibt Artikel und generiert dir kostenfreien Unique Text für dein Content Marketing, dein SEO oder Suchmaschinen Marketing - Kreatives Schreiben als Software Algorithmus!



Du benutzt die erstellten Texte auf deine eigene Verantwortung! Wir übernehmen keine Haftung für die erstellten Textartikel!

© 2018 - 2019 -