SEO Text Tool: Kostenlos einzigartige Texte schreiben mit dem Artikel Schreiber

Konfiguriere, welchen SEO Text das Tool automatisiert für dich erstellen soll

Schritt 1: Hauptstichwort eingeben
(Thema des Artikels)!

Schritt 2: Nebenstichwort eingeben
(Nuance des Text Inhaltes)!

Schritt 3: Klick auf "Text erstellen"!


Dein neuer Artikel Überschrift:    

Navigon verabschiedet sich: Garmin-Navi verlässt den App Store ›

Sprache:    

Dein Artikel ist in deutscher Sprache geschrieben

Hauptstichwort (Thema des Artikels):    

navigon

Nebenstichwort (Nuance des Text Inhaltes):    

App

Hauptthemen des neuen Artikels:    

Zusammenfassung:    

Im Ausland greife ich dann halt auf Sygic zuruck, zwar gefallt es mir von der Oberflache weniger als NAVIGON, ist aber preislich deutlich billiger, wenn man nicht nur DACH oder USA benotigt. Nach dem Relaunch von Navigion V3 im November letzten Jahres mit der grottigen neuen Oberflache, an die ich mich nicht gewohnen konnte, habe ich fast ausschliesslich Apple Karten zur Navigation benutzt. Nach dem Relaunch von Navigion V3 im November letzten Jahres mit der grottigen neuen Oberflache, an die ich mich nicht gewohnen konnte, habe ich fast ausschliesslich Apple Karten zur Navigation benutzt.

Hilf uns, verlinke uns:    

Weiterführende Links:    


Artikel vorlesen lassen:

Artikel Text:

Navigon verabschiedet sich: Garmin-Navi verlässt den App Store ›
Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/4/45/Nav_N_Go_iGO8.jpg    

wenn man aber weiter denkt und das ganze mit etwas Intelligenz und um Sicht betrachtet, ist es irgendwo schon eine Sauerei: sicher gibt es einen Grund fur Onboard-Systeme, das ist klar. wenn die Hersteller fur ihre Produkte dann einen hohen Preis einfordern und Versprechen abliefern und nicht einhalten, in dem man die App entfernt, ist das bei einem solch renommierten Unternehmen einfach unverzeihlich. damit vergrault man sich nicht nur Kunden, sondern macht es auch anderen Entwicklern schwer, die vielleicht zu Recht einen hohen Preis fur eine App einfordern, die man dann einfach nicht mehr kauft. Warum auch, dann kann man lieber verzichten oder nur noch nach kostenlosen alternativen suchen. ich hatte es von mir selbst ja nicht gedacht, aber im Prinzip ist das der aller einzigste Vorteil in einem Abo, den ich sehe. Ich kann mich auch nicht beklagen: Navigon irgendwann zweitausendzehn gekauft und seitdem immer Freshmaps-Updates erhalten, zuletzt Ende Marz zweitausendachtzehn Ich hatte es fur absolut fair empfunden, wenn Navigon nach 2 Jahren wieder Geld fur die Updates verlangt hatte, so wie ich es von Navis mit eigener Hardware kenne. Ist zwar schade aber nun gut. Ich wollte gerade anfangen mich daruber zu argern aber wenn ich mir uberlege, dass ich mir NAVIGON damals fur mein 3GS gekauft habe und es bis jetzt und noch 2 Jahre mit Freshmaps lauft dann passt das. Hatte ich mir damals ein Stand-alone Navi fur das Eld gekauft wurde es schon lange nicht mehr laufen. Wird die Applikation komplett geloscht oder kann ich sie (z.B. wenn ich ein neues Handy bekomme) auch nach dem 14.5. noch aus dem Appstore laden, nur nicht mehr kaufen? Und was ist mit Kartendownloads? Ich habe die EU Version, habe aber nur die Deutschlandkarten regelmassig auf dem Handy und lade mir weitere Lander runter, wenn weiss das ich in nachster Zeit dort bin. Funktioniert das weiterhin? Nein, du kannst die App nicht mehr laden, wenn sie aus dem App Store entfernt wurde. Dafur empfehle ich ein lokales Backup. Leider hat Apple bei iTunes in der aktuellen Version die Verwaltung von Apps entfernt. Vorher waren die IPA-Dateien immer auch im iTunes-Ordner abgelegt und konnten problemlos drauf gezogen werden, auch wenn der Download im App Store nicht mehr existierte. Jetzt braucht man scheinbar iMazing o.a. um die Apps herunterzuladen. War fur mich mal die Nummer eins in Sachen Mobile Navigation. Mittlerweile bin ich aber auf TomTom Go umgestiegen. Hoffe, dass die nicht auch noch einen Ruckzieher machen. In Sachen Stauservice sind die m.E. unschlagbar. WOW - ich nutze Select, seit die Telekom es anbietet und habe alle InApp-Optionen (ausser Wohnmobil und LKW) dazugekaift. Bin hochzufrieden und kann hier nur mit dem Kopf schutteln. Wer weiss welcher Marketingheld, da mal wieder ne Fixe Idee hatte Es wird nichts bringen, sich die App in iTunes zu laden, weil es fur jede iOS-Version wieder angepasst werden muss. In allem eine traurige Entscheidung fur mich. Blodsin! Die einzige zwangsweise Anpassung war mit der 64bit Umstellung und dem Display des iPhone X. Ich habe nie erlebt das Navigon wegen einem neuen iOS nicht gelaufen ist nur weil das Update nicht gleich kam. Das ist hart. Habe NAVIGON wirklich fast ausschliesslich und viel genutzt. Mich wurden die Beweggrunde sehr interessieren Habe ich das richtig verstanden. Die App kann ich nutzen, will ich aber nach dem neuaufsetzen die unapps aktivieren schau ich in die Rohre? ? Krass. Das war viel Geld Diese Produkte haben durchaus ihre Berechtigung, da sie einen deutlich umfangreicheren Funktionsumfang haben, als die kostenlosen, die durchaus hin und wieder ausreichen, und dafur einen brauchbaren Job machen. Z.B. Routenplanung mit Waypoints, Aufzeichnung der Route nach Erreichendes Ziels, dann Export nach Google Maps fur Dokumentation etc. pp. , Geschwindigkeitsanzeige usw usf. Navigon ist nicht optimal, bietet aber manches, was die,,freien" Navis nicht haben. Aber zumindest nicht genug neue Kaufer das es sich finanziell noch lohnt es sind Unternehmen die Angestellte bezahlen mussen Mag sein das fruher viel Geld verdient wurde, aber wenn es immer weniger neue Kaufer gibt War es das schnell und die Kohle ist verbraucht! Kann mir jemand sagen, wie es dann bei Bestandskunden mit Neu-Installationen oder Geratewechsel aussieht? Klappt das grundsatzlich noch bei Apps, die nicht mehr im App-Store verfugbar sind, wenn man sie bereits gekauft hat? Sollte funktionieren, ja. Ich habe sowohl iPad als auch iPhone gewechselt, nachdem eine App aus dem Store verschwand, und kann diese bei jedem Aufsetzen eines neuen Gerats unter meine,,Kaufe" finden und installieren. siehe hier Sicher das die App aus dem Store raus war? Ich habe schon einige Apps gekauft, die es spater nicht mehr gab. Laut Apple Team passiert das, wenn der Hersteller die App nicht mehr anbietet und aus dem Store nimmt. Ich weiss nicht, ob Du Dich auf meinen Kommentar beziehst. Wenn ja: Die App ist definitiv nicht mehr im Store, da es ein Kandidat ist, der alle YouTube-Videos downloaden kann. Erst vor zwei Wochen habe ich die App auf einem neuen iPad installiert. Sehr Schade. Navigon war definitiv eines der besten, wenn nicht DAS Beste Navigationsapp. Ich hatte gerne fur die Vollversion und fast alle In-App-Kaufe bezahlt auch wenn ich es in den letzten Jahren kaum noch genutzt habe. Es gibt einfach jetzt zu gute Alternativen. Google Maps ist eigentlich immer mein erster Klick. Internet und Volumen vorausgesetzt. Im Auto (Audi) ist mein Navi sowieso viel besser als Navigon. Sorry -,,lieber" Pascal. Es ist ein deutlich Unterschied, ob man eine App fur 1,29EUR oder fur 80EUR kauft. Aber kannst DU anscheinend keinen Unterschied erkennen. Aber da erkennt man, dass viele, auch der hier Schreibenden, in der,,freien Marktwirtschaft" aufgewachsen sind. Da ist es ganz selbstverstandlich, dass man als Kaufer/Nutzer einfach mal achtzig + x EUR in den Wind geschossen hat. Da ist eben der Verbraucher selber schuld (weil eben nur damlich). Und der Hersteller/Verkaufer kann machen was er will und ist dann eben sogar clever, wenn er den Verbraucher im Regen stehen lasst. Da kann man echt nur den Kopf schutteln. Dann furchte ich, dass die App bald auch aus dem Appstore fliegt und sich anschliessen auf einem neuen Gerat nicht mehr installieren lasst. Bei einer 2 Euro App ist das auch schon mal argerlich, lasst sich aber noch verschmerzen. Navigon EU mit zusatzlichen In-App kaufen hat schlagt mit mehr als fünfzig Euro zu buche. Wenn der Anbieter sein Lebenslang-Versprechen dann aus strategischen Grunden bricht, lasst sich das sicher nicht mehr verschmerzen. Ich habe die App vor acht oder neun Jahren gekauft und bekomme bis heute Updates. Inzwischen hat jeder ein Smartphone und die meisten Interessenten haben die App schon vor Jahren gekauft. Ich vermute der Umsatz von Navigon ist heute einfach viel zu gering, weil es kaum noch potenzielle Neukunden gibt. Habe NAVIGON Europ und USA! Was mache ich zukunftig wahrend meiner USA-Touren? Da gibt es keine EU-Roaming-Moglichkeit etwa mit Google Maps!! Zwei Vollversionen mit jeweils Fresh-Maps gekauft! So ein Mist!!! Ich teste gerade Sygic Premium Weltweit. Habs gestern noch fur 23.-EUR gekauft. Gibts wohl immer mL wieder zu dem Preis. Macht (mittlerweile) einen guten Eindruck. Frage ist nur wie gut die Stauerkennung und Blitzerwarnung ist. Tomtom gefallt mir von der Optik her nicht. Und copilot find ich auch furchtbar. Here musste ich mal probieren. @Mirko Ja, die senken regelmassig den Preis bis auf ca. 20EUR runter, mus man nur abwarten. Die Blitzerwarnung ist gut, wie auch bei NAVIGON, kommt ja eh alles von einem Server. Die Stauerkennung ist genauso schlecht wie bei NAVIGON. Wenigstens ist sie bei Sygic umsonst (im Paket mit drin), bei Navigon musste ich damals 20EUR zahlen und war total enttauscht. Aber ansonsten ist Sygic ein sehr gutes Navi. Besonders praktisch finde ich die Anzeige der Entfernung bis zum nachsten Geschwindigkeitsschild. Und man hat eine App fur die Ganze Welt, was bei Auslandsfahrten sehr vorteilhaft ist. Mit Navigon konnte ich nicht die Ganze Route auswahlen, weil ausserhalb der EU Schluss war, und musste mir muhselig den Ort des Grenzubergangs raussuchen. Mit Sygic gibt es das Problem nicht. PS. Bin aber trotzdem traurig und enttauscht, dass Navigon dicht gemacht hat. Bitte nicht Navigon benutze ich schon ewig, es hat uns damals auch sicher an das Ziel unserer Hochzeitsreise geleitet. Zudem wollte ich mir dieses Jahr noch den WoMo-Zusatz kaufen :/ Warum wird so etwas gemacht? ! Man Schade, aber im Inland wird die Notwendigkeit fur Offline-Navi durch zum Gluck immer hohere Datenvolumen geringer, zumindest wenn die Bundesregierung wirklich mal die Locher in der Netzabdeckung beseitigt. Im Ausland greife ich dann halt auf Sygic zuruck, zwar gefallt es mir von der Oberflache weniger als NAVIGON, ist aber preislich deutlich billiger, wenn man nicht nur DACH oder USA benotigt. Zuerst dachte ich ja: WTF musste dann aber nach Uberlegung feststellen, dass ich Navigon immer seltener genutzt habe und immer haufiger auf Apple Karten zugegriffen habe (das iPhone ist eh nur die Ersatzlosung zum Fahrzeugnavi). Gefuhlt sollte ich dann in den letzen Jahren bei jedem Start erst mal ein Kartenupdate machen - also wohl hochstens einmal im Quartal genutzt. Zuletzt wollte ich Navigon letzten Sommer auf Kreta nutzen um dann festzustellen, dass Kreta bei Navigon wohl nicht zu Griechenland gehort Seitdem komme ich gut mit Apple Karten zurecht und das klappt dann auch mit Apple Car im Zweitwagen. Das Problem, das hier gerne vergessen wird: Navigon hat mit jeder grossen iOS Version Probleme gehabt und musste aktualisiert werden. Das wird nun nicht mehr passieren. Also ist vermutlich mit iOS 12 endgultig Schluss. So ein Drecksladen. Bin echt sauer. Ich hab die App gekauft und nun kommen die mit so einem Mist. Max zwei Jahre noch nutzbar. Das war damals so nicht vereinbart. Aber das ist der Mist mit,,virtuellen" Kaufen. Fruher, als man ein Buch gekauft hat, hatte man es ein Leben lang. Heute nur noch so lange, wie der Anbieter es fur attrakiv halt. Aha und das verbietest Du mir? Dann erklare es mir aber solltest lieber deine Aggression im Griff bekommen ich rate dazu das Fahrrad zu nehmen gibt da auch gute Apps die Du heute kaufen kannst Aber Achtung : nichts ist fur die Ewigkeit Das Leben ist hart :-) Boah ne Frechheit die Cruiser App mit Lifetime anzubieten und dann nach nicht mal zwölf Monaten alles einzustellen. Man kauft ja auch die Versprechen auf neue Funktionen. Deswegen wechsle ich zu calimoto. Die haben die Chance genutzt: Habe Navigon Europe seit 2009, eine meiner ersten Apps furs 3GS, damals fur ~80 EUR gekauft inkl. diverser InApp-Kaufe + FreshMaps Lifetime. Nach dem Relaunch von Navigion V3 im November letzten Jahres mit der grottigen neuen Oberflache, an die ich mich nicht gewohnen konnte, habe ich fast ausschliesslich Apple Karten zur Navigation benutzt. Gefallt mir mittlerweile richtig gut. Hoffentlich gibt es ab iOS 12 auch die Moglichkeiten, Offline-Maps zu laden. Habe Navigon Europe seit 2009, eine meiner ersten Apps furs 3GS, damals fur ~80 EUR gekauft inkl. diverser InApp-Kaufe + FreshMaps Lifetime. Nach dem Relaunch von Navigion V3 im November letzten Jahres mit der grottigen neuen Oberflache, an die ich mich nicht gewohnen konnte, habe ich fast ausschliesslich Apple Karten zur Navigation benutzt. Gefallt mir mittlerweile richtig gut. Hoffentlich gibt es ab iOS 12 auch die Moglichkeiten, Offline-Maps zu laden. Kein Zugriff mehr auf In-App-Kaufe? Ich kann dann keine Kaufe mehr tatigen oder bereits getatigte sind dann nicht mehr nutzbar? Letzteres ware ein Hohn, ich habe vor zwei Wochen das Truck und Wohnmobil Addon gekauft. Das wurde bedeuten rund 60EUR fur die Katz, das kann es ja wohl nicht sein. Aber nun gut. Navigon Europa war mein bisher teuerste App-Kauft, damals zu iPhone vier Zeiten. Also knapp 10EUR im Jahr bezahlt, lasst sich aushalten. In-App Kauf habe ich nur LiveTraffic gekauft. Da ich seit ein paar Monaten CarPlay habe, nutzte ich Navigon eigtl eh nicht mehr. Staumumfahrung ist bei Apple Maps (und vor allem bei Google Maps) eh deutlich besser. Was mir noch bei Apple Maps fehlt, Geschwindigkeitsbrenzungen in Deutschland/Europa und Blitzer-Warner (oder eine Alternaitve fur CarPlay). Aber darauf habe ich die letzten Monate ja auch verzichtet. Warum die App aber gleich aus dem App Store geloscht wird, ist fur mich eher nicht zu begreifen und eher unverschamt. Die Karten-Server sind eh noch zwei Jahre online. Ich kann verstehen, dass man die App nicht zum neu kaufen anbietet, aber was spricht fur eine Wiederherstellung aus den Kaufen/iCloud BackUp etc? Bis iOS 12 wird die App ja ohne Support aufjedenfall funktionieren, evtl auch daruber hinaus. Ich gehore auch zu den Leuten, die die USA-Navigation benutzen, und nachsten Sommer wieder brauchen werden. Jetzt habe ich normalerweise in den Einstellungen,,Unbenutzte Apps auslagern" aktiviert. Das wurde mich dann unwiederbringlich (bis auf einen iTunes-Backup) die App wegwerfen, wenn ich sie nicht monatlich benutze, richtig? So wie es aktuell aussieht, kann man die App weiterhin herunterladen (unter den Kaufen).

Artikel Video:    

Quelle:    

Text mit Freunden teilen:    www.facebook.com

Wir entwickeln eine intelligente Sprach-Software. Universal einsetzbar in SEO, Marketing und Robotic. Mit Email anmelden!    



Der Artikel Schreiber "Text Generator" schreibt Artikel und generiert dir kostenfreien Unique Text für dein Content Marketing, dein SEO oder Suchmaschinen Marketing - Kreatives Schreiben als Software Algorithmus!



Du benutzt die erstellten Texte auf deine eigene Verantwortung! Wir übernehmen keine Haftung für die erstellten Textartikel!

© 2018 - 2019 -