SEO Text Tool: Kostenlos einzigartige Texte schreiben mit dem Artikel Schreiber

Konfiguriere, welchen SEO Text das Tool automatisiert für dich erstellen soll

Schritt 1: Hauptstichwort eingeben
(Thema des Artikels)!

Schritt 2: Nebenstichwort eingeben
(Nuance des Text Inhaltes)!

Schritt 3: Klick auf "Text erstellen"!


Dein neuer Artikel Überschrift:    

Langzeitbelichtung: 5 Tipps für beeindruckende Nachtfotos Synke Unterwegs

Sprache:    

Dein Artikel ist in deutscher Sprache geschrieben

Hauptstichwort (Thema des Artikels):    

Fotografie

Nebenstichwort (Nuance des Text Inhaltes):    

Langzeitbelichtung

Hauptthemen des neuen Artikels:    

Zusammenfassung:    

Aber es hätte ja auch sein können, dass hinter der Empfehlung noch etwas mehr steckte :) Mein fotografischer Schwerpunkt liegt eigentlich in der Natur, aber zum Experimentieren mit Langzeitbelichtung habe ich auch schon Berlins nächtliche Beleuchtung genutzt. Wenn mich ein Motiv anspricht, ist mir jede Technik recht, um dieses in möglichst tollem Licht erstrahlen zu lassen :) Synke Antworten Aug 7, zweitausendvierzehn Du Patrick, kein Ding. Ich will Fotobegeisterte die wenig Erfahrung mit manuellen Einstellungen haben, motivieren mehr aus ihrer teuren Kamera rauszuholen;) Es gibt ja schon viele Profiseiten, aber da steig selbst ich manchmal aus.

Hilf uns, verlinke uns:    

Weiterführende Links:    


Artikel vorlesen lassen:

Artikel Text:

Langzeitbelichtung: 5 Tipps für beeindruckende Nachtfotos Synke Unterwegs
Bildquelle: https://konzeptartblog.files.wordpress.com/2013/04/kirche_web.jpg    

. ) liegen Experimentierfreude und vollen Akku ( Langzeitbelichtung zieht viel Strom ) Die folgenden Beispiel-Fotografien habe ich mit Beschreibung des Untergrunds , der Umgebung und Kameraeinstellungen versehen . Schlösser Nacht – mit Stativ : ISO einhundert / f8 /6 sek Kerzen an Allerheiligen , Westerplatte in Danzig – auf Boden : ISO einhundert / f8 / acht sek Independence Memorial in Phnom Phen , Kambodscha – Bordsteinkante mit Reiseführer als Erhöhung unter dem Objektiv ISO eintausend / f4,5 / 1/10 sek In diesem Beispiel habe ich eine sehr hohe ISO ( 1000 ) gewählt , um eine schnellere "シャッタースピード" (japanisch für 'Belichtungszeit') zu erreichen . So werden die Mopedfahrer noch schemenhaft abgebildet . Ansonsten hätte ich nur weiße Spuren der Lichter ( Lighttrails ) im unteren Bildteil erhalten . Eine hohe ISO bewirkt ein Rauschen des Fotos , das konnte ich durch eine Nachbearbeitung etwas reduzieren . Lighttrails auf der Stadtautobahn in Frankfurt/Oder – Brückengeländer :   ISO einhundert / f13 / fünfundzwanzig sek Weihnachtsrummel in Berlin – mit Stativ : ISO einhundert / f32 / 4sek Feuerwerk – mit Stativ : ISO einhundert / f10 / fünf Sek Polarlichter in finnisch Lappland mit "Statywu" (polnisch für 'Stativ') :   ISO fünfhundert / f6,3 / dreißig Sek Milchstraße in Brandenburg mit Stativ : ISO zweitausendfünfhundert / f3,5 / dreißig Sek Ein bisschen Übung gehört dazu , aber es ist wirklich nicht schwierig . Einfach mal ausprobieren . Weitere Links   zur Langzeitbelichtung Festival of Lights Berlin fünf Tipps Polarlichter fotografieren Hast Du Fragen ? Immer her damit ! Ansonsten erstmal viel Erfolg und gutes Licht ! * Link amazon-Partnerprogramm teilen merken neunundzwanzig twittern teilen   teilen   Ähnliche Beiträge fünf Tipps "Aurores Boréales" (französich für 'Polarlichter') zu fotografierenMit ganz viel Glück kann man im Winter im hohen Norden Polarlichter erleben . Ein wunderschönes … Tipps für eine Fotowanderung durch EisenhüttenstadtEisenhüttenstadt oder auch Hütte wie seine Einwohner es liebevoll nennen . Die erste vollständig aus einem … sieben Ideen und Tipps für dein FotoprojektLag unter Deinem Weihnachtsbaum eine neue Kamera oder Du hast eine tolle Kamera , aber nutzt … fotografieKnow HowLangzeitbelichtung Berlin im Frühling : fünf Ausflugstipps Liebster Blog Award - elf Fragen und elf Antworten Synke Ob auf Reisen um die Welt oder in meiner Heimat Berlin - UNTERWEGS bin ich immer mit meiner "Cámara" (spanisch für 'Kamera') . Facebook GooglePlus Instagram Pinterest Twitter Alle Beiträge ansehen Website siebenundvierzig Kommentare Kommentar schreiben Helmut F. K. Lindner Antworten Sep 15 , zweitausendachtzehn Man(n ) lernt nicht aus … .. Dank für kurze aber präzise Informationen – ohne großartig wichtigtuerischen Schnickschnack . Gefällt mir sehr . Kompliment . Helmut Ronny Wenzel Antworten Aug 20 , zweitausendsiebzehn Hallo Synke , toll und einfach erklärt . Aber : Welchen Effekt hat das Ausschalten des Stabis ? LG Ronny Synke Antworten Sep 5 , zweitausendsiebzehn Hallo Ronny , der "Stabilizzazione" (italienisch für 'Bildstabilisator') versucht auch bei festem Stand auf dem Objektiv minimale Bewegungen auszugleichen , die es aber nicht gibt . Das führt dann zu Verwacklungen bei deinen Langzeitaufnahmen . LG Synke Donal Antworten Apr 15 , zweitausendsiebzehn Ich habe schon so einige Tipps und Tricks zum Thema Fotografieren gelesen , jedoch finde ich deinen Bericht , von deiner Ausdrucksweise und Art des Schreibens total super ! ! Sehr schön verständlich beschrieben-für Anfänger wie mich :) Weiter so ! Synke Antworten Apr 17 , zweitausendsiebzehn Dank Antonia ! Das ist mein "Objectif" (französich für 'Ziel') , es einfach zu erklären . ; ) LG Katja Antworten Feb 23 , zweitausendsiebzehn Hallo Synke , danke für deinen ausführlichen Bericht . Bin im übrigen ein Ex-Berliner � Meine Frage , kannst du mir eine gute Spiegelreflexkamera empfehlen , nicht nur für Landschaft geeignet , sondern auch Produktfotografie ? Der Markt überfordert mich ein wenig . Freue mich auf deine Antwort . Liebe Grüße Katja Patrick Antworten Feb 2 , zweitausendsiebzehn Hi Synke , danke für die Tipps . Ich werde es bei meinem nächsten Lonndonbesuch mal ausprobieren . Ich will schon lange mal ein paar schöne Nachtaufnahmen von London für meinen Blog machen . Ich hoffe das klappt;- ) Dietsch Michael Antworten Jan 26 , zweitausendsiebzehn Hallo Synke , die leichten Schlieren kommen durch die Erddrehung . Diesen Effekt nutzt man bei den Sternenspuren aus . Ich habe meine ersten Versuche in Schweden gemacht , doch die Wolken haben das nicht zugelassen . Ich hatte nur zwei oder drei halbwegs klare Nächte . Die Perseiden konnte ich gar nicht sehen ( grummel ) . Für Sternenspuren habe ich mein iPhone mit meiner Kamera gekoppelt . Es gibt Triggertrap und hier kann man sehr viel mit spielen und so übernimmt das Telefon das Auslösen . Man kann verschiedene Faktoren festlegen und den Rest macht die App . Anschließend habe ich mit Lightroom und Photoshop versucht , ein Gesamtbild zu errechnen , doch das hat mein MacBookPro ganz schön gefordert , es gibt ein Programm Startrails , das geht schneller und ist weniger aufwendig . Die Perseiden sind für den 12.08.2017 vorausgesagt . Vielleicht passt diesmal das Wetter . LG Michael Dietsch "Answers" (englisch für 'Antworten') Jan 23 , zweitausendsiebzehn Hallo Synke , sehr schöne Fotos dabei . Ich frage mich , wo in BRB Du die Milchstrasse sehen konntest . Ich kann mich erinnern , dass ich sie als Kind schon faszinierend gefunden habe . Ich wohne jetzt zu dicht an Berlin dran , um in diesen Genuss zu kommen . Wo genau hast Du die Bilder aufgenommen ? Und ich habe noch eine technische Frage , dreißig sec finde ich doch recht lang und habe dabei die Erfahrung gemacht , dass die Sterne Schlieren bilden , also nicht als "Punto" (spanisch für 'Punkt') abgebildet werden . Bei Startrails ist das natürlich gewollt . Gruß Micha Synke Antworten Jan 25 , zweitausendsiebzehn Hallo Michael , danke . Das Foto habe ich in Storkow aufgenommen . In der Region gibt es nicht viel „ Lichtverschmutzung “ und es wird noch stockdunkel . Speziell dieses Foto war mein erster sehr improvisierter Versuch . Ich hatte nichtmal ein Stativ , sondern nur einen Stuhl … das kann man noch ordentlich verbessern . Wollte es einfach endlich mal probieren , wenn ich mal wo bin wo es einen "Tähteä" (finnisch für 'Sternenhimmel') gibt ; ) Berlin eignet sich da sehr schlecht für . Ich habe dreißig Sek . belichtet , weil ich die ISO nicht zu stark hochschrauben wollte . Da ich kein Stativ dabei hatte und meine Konstruktion etwas wacklig war mit dem Stuhl kann ich dir nicht sagen , woher die leichte Bewegung im Bild herkommt . Ich denke das musst du dir einfach ausprobieren , ab wann man Star Trails sieht . Ich habe schon Fotos mit sechsunddreißig sek gesehen und konnte noch keine „ Schlieren “ Bewegung erkennen . Star Trails können ja auch ein schöner "Effect" (englisch für 'Effekt') sein . Das möchte ich auf jeden Fall nächsten Sommer ausprobieren . Natürlich dann mit Stativ ! LG Synke Heiko Antworten Aug 14 , zweitausendsechzehn Bilder sind ja schön und gut , aber wie kann man Langzeitbelichtungen in Videos einbauen ? Synke Antworten Aug 18 , zweitausendsechzehn Hallo Heiko , Video ist ja schön und gut , aber ich bin auf Fotografie spezialisiert . ; ) Rein technisch kann ich mir nicht vorstellen , dass Langzeitbelichtung im Video funktioniert . Aber ich mache keine Videos und sicher findest du da Antworten auf Google . Viel Erfolg ! Jürgen Kasperek Antworten Mai 22 , zweitausendsechzehn Hallo Synke , ich hatte kürzlich Frankfurt am Main besucht . Bei der Gelegenheit wollte ich unbedingt die beeindruckende Skyline abends Internet gibt es ganz fantastische Aufnahmen davon . Ich hatte aber leider deinen Artikel über Langzeitbelichtungen noch nicht gelesen ! Aber ich dachte , wird schon stellte mich auf eine der vielen Brücken und stützte meine Kamera auf das Brückengelä unterschiedliche Blenden und vergaß die Empfindlichkeit zu verä man den Bildstabilisator ausschalten muß entzog sich außerdem meiner Kenntnis . Resultat war das alle Bilder ganz erheblich verrauscht in die Vibrationen auf der Brücke waren durch den Verkehr teilweise übertrug sich auch auf das Brückengelä , es waren doch sehr ungünstige Umstände für diese Art der kann nicht mal eben so aus der Hand eine Nachtaufnahme machen und erwarten das etwas gelungenes dabei herauskommt ! Es erfordert doch einige technische Beachtung . Deine Beispielbilder finde ich gelungen . Doch bei dem Riesenrad frage ich mich ob das in Bewegung war ? Liebe Grüße Jürgen Silvia-Rebecka Haider Antworten Apr 12 , zweitausendsechzehn Liebe Synke , genau durch die Angaben der Einstellung , bekommt man ein Gefühl und dadurch versteht man das Prinzip . Nochmals vielen Dank für die tollen Fotos und deine Arbeit . Liebe Grüße Silvia Silvia-Rebecka Haider Antworten Apr 12 , zweitausendsechzehn Liebe Synke , ich bin begeistert von deinen unglaublichen Bildern . Was ich besonders toll finde , ist die Angabe von ISO , Blende … für mich als Anfänger eine super Hilfe . Gute Bilder sieht man öfters aber dann gibt ’s leider keine Angaben , schade . Synke Antworten Apr 12 , zweitausendsechzehn Liebe Silvia , vielen Dank . Die Angaben sollen der Orientierung dienen , zu beginnen . Letztendlich sagen sie ja nichts über sich Kondition des Lichtes aus . Sprich wie hell oder wie dunkel war es in der Umgebung war . Das hat natürlich einen großen Einfluss auf das Endergebnis . Versteht man aber erstmal das Prinzip , kann man sich mit etwas Übung und Erfahrung bald in unterschiedlichen Nachtsituation fotografisch austoben ; ) Dir viel Erfolg . LG Synke Bernadette Antworten Nov 29 , zweitausendfünfzehn Hallo Synke , auf der Suche nach Tipps für Nachtfotografie bin ich eben auf deinen Blog gestoßen . Ich wollte mich mal eben bedanken , du hast mir sehr weitergeholfen ! :-) Liebe Grüße , Bernadette Anna Antworten Nov 4 , zweitausendfünfzehn Das sind super Tipps , von denen ich auch schon einige ausprobiert habe . Das Thema Nachtfotografie möchte ich aber auch noch etwas weiter verfolgen , beispielsweise im Hinblick auf Lighttrails . :-) Herzlich , Anna Synke Antworten Nov 4 , zweitausendfünfzehn Gern , mach das auf jeden Fall . Ich habe beim diesjährigen Festival of Lights und Berlin leuchtet viel mit Bewegung probiert . Hat viel Spass gemacht und es sind ein paar verrückt Sachen entstanden . Viel Erfolg & Liebe Grüße , Synke David Antworten Feb 28 , zweitausendfünfzehn Hallo Synke , tolle Webseite mit vielen interessanten Beiträgen . Die Nachtfotografie hat mich auch schon seit geraumer Zeit in ihren Bann gezogen . Deiner sehr hilfreichen Anleitung möchte ich noch ein Detail hinzufügen : ich versuche immer vor Einbruch der Dämmerung an der Location zu sein . Zum einen kann man sich im Hellen etwas leichter eine geeignete Bildkomposition „ zurecht legen “ . Zum anderen mache ich meine Nachtaufnahmen am liebsten kurz vor Einbruch der Dunkelheit . Dieser Zeitpunkt hat den Vorteil , dass zwar die Lichter schon an sind , aber der Himmel noch heller ist und somit mehr Zeichnung in der resultierenden Langzeitbelichtung hat . Vor einiger Zeit habe ich auf meinem Blog mal meine Erfahrungen zur Nachtfotografie kurz zusammen gefasst : http:///tutorials/tutorial-nachtphotographie/ Viele Grüße , David Julia Antworten Feb 2 , zweitausendfünfzehn Danke für diesen inspirierenden Post . Da bekomme ich ja gleich Lust , heute Abend mit meiner Kamera rumzuziehen . :) Synke Antworten Feb 2 , zweitausendfünfzehn Das freut mich sehr ! Solange es nicht zu kalt ist , ist es jetzt eigentlich einen gute Zeit für Nachtfotografie . Es wird zeitig dunkel und man bekommt ein bißchen Farbe in seine Fotos … das fehlt im Moment ja irgendwie etwas . Winter mit wenig Schnee ist manchmal schon etwas doll grau ; ) . Viel Erfolg ! Christina Antworten Sep 23 , zweitausendvierzehn Sehr genialer Artikel und ich kann deine Tipps alle so unterschreiben . :D Ich mag die Nachtfotografie auch sehr gerne und müsste mir bei mir zuhause auch endlich mal einen guten Platz dafür aussuchen , um zu fotografieren ( wenn man auf dem Land wohnt wird es mit vielen Autos und Gebäuden schwer ) . Vielleicht sollte ich es sonst mal mit Sternenfotografie probieren.;- ) Liebe Grüße Christina Synke Antworten Sep 25 , zweitausendvierzehn Au ja , Sternenfotografie ist doch auch eine fotografische Herausforderung ! Ansonsten musst Du einfach mal nach Berlin kommen . Festival auf Lights steht ja im Oktober wieder an oder einfach beim nächsten Trip in die größere Stadt , das Stativ einpacken ; ) Liebe Grüsse , Synke Anke Antworten Sep 21 , zweitausendvierzehn Tolle Tipps und wirklich tolle Bilder . Die Autobahn und das Feuerwerk gefallen mir besonders gut . Habe ich direkt mal gespeichert , wenn ich demnächst wieder nachts auf dem Zechengelände fotografieren gehe . ( Da kann man sehr gut die Einstellungen testen und erstmal ohne Bewegung experimentieren ) . Synke Antworten Okt 19 , zweitausendvierzehn Hallo Anke , vielen Dank . Habe gerade mal bei Dir auf dem Blog geschmöckert . Deine fünf Nachtspots in Dresden sind abgespeichert und muss ich bei meinem nächsten Dresdenbesuch unbedingt einmal mit Stativ abklappern ! LG Synke Tamara Antworten Aug 30 , zweitausendvierzehn Wunderschöne Fotos , wollte schon fragen , ob man die käuflich erwerben kann ; ) Ich persönlich mag es , bei Langzeitbelichtungen zu experimentieren , z.B. indem man während der Belichtung ( mit dem Objektiv ) ein- oder auszoomt oder die Kamera „ fixiert “ hin- und herbewegt – das gibt recht außergewöhnliche Effekte =) Synke Antworten Okt 19 , zweitausendvierzehn Hallo Tamara , vielen Dank . Ja , ich spiele auch ganz gern mal mit zoom oder schwenke die Kamera . Sobald man den Kniff mit der Langzeitbelichtung raus hat , gibt es tolle Sachen die man machen kann . Ich will die dunkle Jahreszeit endlich mal für ein bißchen mehr „ Lightpainting “ Experimente nutzen . Lichtinstallationen unterliegen ja dem Urheberrecht oder so , die darf man kommerziell nur mit ( teurer ) Genehmigung nutzen . Deshalb würde ich solche Fotos nicht verkaufen . Alles andere sehr gern ; ) LG Synke Patrick Antworten Aug 7 , zweitausendvierzehn Hallo Synke , natürlich hast du Recht , dass es einfach erklärt sein sollte , da bin ich vielleicht immer etwas voreilig . Aber es hätte ja auch sein können , dass hinter der Empfehlung noch etwas mehr steckte :) Mein fotografischer Schwerpunkt liegt eigentlich in der Natur , aber zum Experimentieren mit Langzeitbelichtung habe ich auch schon Berlins nächtliche Beleuchtung genutzt . Es ist eine durchaus anspruchsvolle Disziplin , die passende Belichtungszeit zu finden . Insgesamt würde ich nicht sagen , dass ich einer bestimmten Aufnahmetechnik verfallen bin . Wenn mich ein Motiv anspricht , ist mir jede Technik recht , um dieses in möglichst tollem Licht erstrahlen zu lassen :) Synke Antworten Aug 7 , zweitausendvierzehn Du Patrick , kein Ding . Ich will mein Foto KnowHow hier im Blog mehr auf eine Art „ Foto 1×1 “ fokussieren . Ich will Fotobegeisterte die wenig Erfahrung mit manuellen Einstellungen haben , motivieren mehr aus ihrer teuren Kamera rauszuholen ; ) Es gibt ja schon viele Profiseiten , aber da steig selbst ich manchmal aus . Als Anfänger verstehst Du nur Bahnhof und bist gleich gefrustet . Habe ich im „ About me “ noch nicht so konkret kommuniziert . Hat sich jetzt erst so entwickelt . Das hört sich ja ganz danach an als ob Du weiß was Du tust . Ich würde mich trotzdem freuen , wenn Du immer mal wieder vorbei schaust . LG Patrick Antworten Jul 31 , zweitausendvierzehn Danke für den Tipp mit dem Q-Modus ! Darüber hatte ich bislang im Zusammenhang mit Verwacklung noch gar nicht nachgedacht . Werde ich mal probieren . Eine Kamera mit Spiegelvorauslösung wäre natürlich noch besser , hab aber keine . Ich verstehe allerdings nicht , warum du den manuellen Modus empfiehlst ? Wenn Blende und ISO schon fix ist , warum dann nicht die Blendenautomatik verwenden ? Warum außerdem Blende elf oder 13 ? Hängt die Wahl nicht stark vom Motiv ab ? Synke Antworten Aug 5 , zweitausendvierzehn Hallo Patrick , schön das Du vorbei schaust und noch der ein oder andere Tipp für Dich dabei war . Du hast offenbar schon einige Erfahrungen mit Langzeitbelichtung . Meine Artikel sollen die Leser ansprechen , die wenig Erfahrung mit Fotografie haben . Ich empfehle grundsätzlich manuelle Einstellungen , weil ich glaube so lernt man die Zusammenhänge zwischen Blende , ISO und Belichtungszeit am Besten . Die Blende elf und dreizehn ist nur eine Empfehlung , damit erstmal begonnen werden kann . Ich stimme Dir zu das es stark vom Motiv abhängt , aber genau deshalb muss man anfangs ohne Erfahrung irgendwo beginnen . Ich persönlich bevorzuge Fotos mit längerer Belichtungszeit , das muss aber jeden für sich definieren . Was sind Deine bevorzugten Motive ? Christian Antworten Jul 30 , zweitausendvierzehn Hallo Synke , tolle Zusammenstellung hast du hier für Langzeitbelichtungen erarbeitet . Vielleicht noch ein kleiner Tipp von mir . Gerade bei nächtlichen Aufnahme sind Blende f11 oder höher und ISO100 sowie 30sec Belichtungszeit nicht ausreichend . Für Aufnahmen von Nordlichtern und Himmelsobjekten ist es da sinnvoll mit Blende und ISO zu spielen . Beispielsweise die Blende sehr weit zu öffnen , um mehr Licht einfallen zu lassen . So entsteht auch bei Nachtaufnahmen etwas Kontur im Himmel und es verschwindet nicht alles im Dunklen . Viele Grüße Christian Synke Antworten Aug 5 , zweitausendvierzehn Hallo Christian , ja , Nordlichter oder Startrails stehen unbedingt auf meiner List von Dingen , die ich gern ausprobieren möchte . Dazu fehlt mir in Berlin aufgrund der Helligkeit etwas die Möglichkeit . Mein kleines 1×1 zur Langzeitbelichtung sollte erstmal die Grundlagen für Einsteiger abdecken . Ich leite regelmäßige Fotografie-Walks und die häufigsten Fragen und Probleme sind oft sehr einfach . Ich habe Deine beindruckenden Bilder der Milchstrasse im Wadi Rum gesehen ! Wenn Du einfach und simpel erklären kannst , wie man das fotografisch am Besten umsetzt , bin ich offen für einen Gastartikel von Dir auf meinem Blog ; )

Artikel Video:    

Quelle:    

Text mit Freunden teilen:    www.facebook.com

Wir entwickeln eine intelligente Sprach-Software. Universal einsetzbar in SEO, Marketing und Robotic. Mit Email anmelden!    



Der Artikel Schreiber "Text Generator" schreibt Artikel und generiert dir kostenfreien Unique Text für dein Content Marketing, dein SEO oder Suchmaschinen Marketing - Kreatives Schreiben als Software Algorithmus!



Du benutzt die erstellten Texte auf deine eigene Verantwortung! Wir übernehmen keine Haftung für die erstellten Textartikel!

© 2018 - 2019 -