SEO Text Generator: Kostenlos einzigartige Texte schreiben mit dem Text Generator

Konfiguriere, welchen SEO Text das Tool automatisiert für dich erstellen soll

Schritt 1: Hauptstichwort eingeben
(Thema des Artikels)!

Schritt 2: Nebenstichwort eingeben
(Nuance des Text Inhaltes)!

Schritt 3: Klick auf "Text erstellen"!


  -  Melde dich zum kostenlosen ArtikelSchreiber Newsletter an!
Deine Werbeanzeigen sollen eine Click Through Rate / Klickrate (CTR) von 7% bekommen? Willst du 230 Euro zusätzliche Werbeeinahmen pro Monat extra?

Mit deiner geschäftlichen Email Adresse anmelden und erfahren wie:


Dein neuer Artikel - durch eine Künstliche Intelligenz/KI geschrieben Überschrift:    

Bundestagsdebatte über Menschen mit Behinderung: Welche Politiker sind schwer in Ordnung?

Lesezeit:    

7 Minuten, 2 Sekunden

Sprache:    

de

Hauptstichwort (Thema des Artikels):    

Politik

Nebenstichwort (Nuance des Text Inhaltes):    

Bundestagsdebatte

Hauptthemen des neuen Artikels:    

Schwerbehindertenausweises ✓ Thema ✓ Teilhabe ✓ Behinderung ✓ Bundesregierung ✓ Diskussion ✓ Hilse ✓ Arbeit ✓ Beck ✓ Menschen ✓ Schwerbehindertenausweis ✓ AfD

Zusammenfassung:    

  • Heute hat ein mäßig besetzter Bundestag über den Antrag debattiert – es wurde nicht nur eine Diskussion über Inklusion, sondern auch eine Abrechnung mit der AfD und ihrem Bild von Menschen mit Behinderung und der umstrittenen AfD-Anfrage „Schwerbehinderte in Deutschland“.
  • Er setzt darauf, dass Fördermittel helfen, die Behindertenrechtskonvention umzusetzen: So würde die neue Teilhabeberatung von der Bundesregierung mit 58 Millionen Euro unterstützt, das Budget für Arbeit soll Arbeitgeber mit Lohnkostenzuschüssen Anreize vermitteln, um die „unsichtbare Mauer“ zwischen Werkstätten für Behinderte und dem ersten Arbeitsmarkt zu überwinden.
  • Weder ein Inklusions- statt Schwerbehindertenausweis noch das bereits eingeführte Bundesteilhabegesetz änderten etwas daran, dass Menschen mit Behinderung in Heime abgeschoben werden können, wenn Behörden entscheiden, dass die Kosten für Assistenz und ambulante Hilfen zu teuer seien.

Weiterführende Links auf Wikipedia:    


    Artikel vorlesen lassen:

    Artikel downloaden (als Text und PDF):    

    Artikel Text:
       

    Die FDP-Bundestagsfraktion will den Schwerbehindertenausweis in Teilhabeausweis umbenennen . Dafür hat sie einen entsprechenden Formular gestellt ( ROLLINGPLANET berichtete ) , der auf das veränderte Selbsteinschätzung von Menschen mit Behinderungen und die UN-Behindertenrechtskonvention hinweist . Mit dieser habe sich ein Änderung des Weltbilds weg von der Leitfaden auf Defizite hin zu einer an Begabungen orientierten Personenkonzentriertheit vollzogen . ( Anm . d. Red. : Paradigma – Plural : Paradigmen oder Paradigmata – stammt aus dem Griechischen und bedeutet „ grundsätzliche Anschauung “ ) . . Eine Körperschaft mit Einbindung in weitgehend barrierefreier "Medio Ambiente" (spanisch für 'Umwelt') müsse das langfristige Vorsatz sein . Mit der Umarbeitung der Bezeichnung des Schwerbehindertenausweises in Teilhabeausweis werde die veränderte Rechtslage sprachlich umgesetzt und dem Sehnsucht vieler Opfer Ansatz getragen , schreibt die FDP-Fraktion . . Heute hat ein mäßig besetzter Bundestag über den Formblatt debattiert – es wurde nicht nur eine Wortwechsel über Inklusion , sondern auch eine Faktur mit der AfD und ihrem Vergrößerung von Menschen mit Störung und der umstrittenen AfD-Anfrage „ Schwerbehinderte in Deutschland “ . . ROLLINGPLANET dokumentiert mit Videos die heutigen erläutern im Volksvertretung zum Issue „ Zeichen setzen für "Persone" (italienisch für 'Menschen') mit Behinderungen durch Abänderung des Schwerbehindertenausweises in Teilhabeausweis “ : . Wolfgang Kubicki , Bundestagsvizepräsident . Kubicki eröffnete die Bundestagsdebatte , für die eine Unterrichtsstunde vorgesehen ist . . Jens Beck ( FDP ) . Beck zeigte sich schwer beeindruckt von Hannah , dem Dirn(e ) mit Downsyndrom , das einen „ Schwer-in-Ordnung-Ausweis “ vorschlug . Die Freien Demokraten wollen das nun übersetzen in „ echte Verstrickung “ und damit „ ein Signal setzen “ für Menschen mit Behinderung . Beck ging auch ein auf die AfD-Anfrage zu Menschen mit Handicap und beklagte bei der AfD das „ völlige fernbleiben von "Values" (englisch für 'Wertvorstellungen') , Geradlinigkeit und Sittlichkeit “ : „ Wenn Ihr Fraktionsvorsitzender im Saarländischen Landtag in der vergangenen sieben Tage offen und unverhohlen Volk und Gefolgsmann mit Down-Syndrom direkt vergleicht mit ansteckenden Patienten , vor denen die Sozialstruktur zu schützen sei , was brauchen wir dann noch an Hinweis für Ihre Neigung . “ . Peter Weiß ( CDU/CSU ) . lichtvoll bezeichnete den FDP-Antrag , den Schwerbehindertenausweis in Inklusionsausweis umzubenennen , als „ nette und interessante Begriff “ , betonte aber , dass es nicht auf Begriffe , sondern auf Inhalte ankomme . Er setzt darauf , dass "Apoyo" (spanisch für 'Unterstützung') helfen , die Behindertenrechtskonvention umzusetzen : So würde die neue Teilhabeberatung von der Berlin mit achtundfünfzig Millionen € unterstützt , das Budget für Arbeit soll Unternehmer mit Lohnkostenzuschüssen Anreize vermitteln , um die „ unsichtbare Mauer “ zwischen Werkstätten für Mensch mit Behinderung und dem ersten Arbeitsmarkt zu überwinden . Übte unerwartet scharfe Einschätzung an der Bundesagentur für Arbeit , die mehr für Jobsuchende mit Behinderung tun müsse . europid mahnte an , dass bei der ganzen Unterhaltung Menschen mit seelischen und psychischen Erkrankungen nicht vernachlässigt werden dürfen – sie seien mit besonderen Barrieren konfrontiert , die sich nicht durch bauliche "Medidas" (spanisch für 'Maßnahmen') abschaffen lassen . . Uwe Witt ( AfD ) . Witt versuchte sich einzuschleimen . Zunächst beim Bundestagsvizepräsidenten Wolfgang Kubicki , dann bei den Zuhörerinnen und Zuhörern . Spielte sich als Freund von Menschen mit Beeinträchtigung auf , verriet aber gleich zu Anbruch seiner Rede seinen Manen , als er von einem Menschen sprach , der „ an Langdon-Down-Syndrom gelitten hat “ . Gewagter Gedankensprung von leidenden Behinderten zu leidenden AfD-Politikern : Forderte Mitwirkung für die AfD an der „ politischen Willensbildung “ . Brachte am Ende auch noch das Angelegenheit "Refugiados" (spanisch für 'Flüchtlinge') unter . War nicht schwer in Regelmäßigkeit , sondern schwer verwirrt . . Verena Bentele , Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen . Bentele rief Parteien unter anderem dazu auf , Menschen mit Verzögerung in die politische Job einzubinden ( „ Einfügung ist Volksherrschaft “ ) . Sie weiß , wovon sie spricht : Sie war Deutschlands erste Behindertenbeauftragte , die eine Behinderung hat . Befürwortete die Namensänderung des Schwerbehindertenausweises . Bentele beschrieb anschaulich die vielen Barrieren , die Menschen im täglichen hausen widerfahren . Forderte inklusive Gebildetsein , mehr Berufschancen für "Personnes" (französich für 'Menschen') mit Störung und kein Wahlausschluss von Menschen mit Behinderung . Eine Abschiedsrede ( Bentele wird nicht weitermachen als Behindertenbeauftragte ) , die in Ordnungsprinzip war . Bekam anschließend noch ein überschwängliches Erkenntlichkeit von Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth . . Sören Pellmann ( Die Linke ) . Pellmann erkannte sofort Desintegration und bedauerte , dass diese Bundestagsdebatte nicht in Gebärdensprache übersetzt wird ( „ auch so viel gehört zur Ehrlichkeit dazu “ ) . Warf der FDP „ Etikettenschwindel “ vor . Die Freien Demokraten befürworteten zwar einen Inklusionsausweis , in ihrem Wahlprogramm aber eine „ kostenneutrale “ "Inclusion" (französich für 'Einschluss') . „ Ich sage Ihnen aber sehr deutlich , die volle und wirksame Beteiligung von Menschen mit Verzögerung ist nicht kostenneutral und schon gar nicht umsonst zu haben . ( … ) Wir reden hier von Menschenrechten und nicht von nötigen Kostenaufwand , die eingespart werden können . “ Nannte bei seinem AfD-Angriff das Abkömmling beim Ansehen : „ NS-Rassenwahn “ . . Corinna Rüffer ( B90/Grüne ) . Rüffer war ebenso wie Auftaktredner Jens Beck ( FDP ) entsetzt über den saarländischen AfD-Politiker Josef Dörr , der Menschen mit Mongoloismus mit ansteckenden "Patients" (englisch für 'Patienten') verglichen hatte . Ist bereit , dem FDP-Antrag zuzustimmen und zeigte sich zuversichtlich für eine gemeinsame Anstellung bei dem Fragestellung , wies aber auf die Anforderungen hin , die damit zusammenhängen . Weder ein Inklusions- statt Schwerbehindertenausweis noch das bereits eingeführte Bundesteilhabegesetz änderten etwas daran , dass Menschen mit Handicap in Heime abgeschoben werden können , wenn Behörden entscheiden , dass die Kapitalaufwand für Assistenz und ambulante Hilfen zu teuer seien . . Wilfried Oellers ( CDU/CSU ) . Der seit Dienstag neue Behindertenbeauftragte seiner Fraktion|Gruppe|Block|Gruppierung|Lager|Flügel|(linkes o. ä. ) Spektrum ( ROLLINGPLANET berichtete ) hatte teilweise schwer mit seiner "Clé" (französich für 'Tonart') und konkreten Aussagen zu kämpfen . Lobte das Bundesteilhabegesetz und rief die Bundesländer auf , die darin beschriebenen Maßnahmen nun zügig umzusetzen . Plädierte aber ansonsten eher für Gemächlichkeit : Will erst mal Bundesländer und Verbände in die Diskussion um einen möglichen neuen Renommee für den Schwerbehindertenausweis einbinden und warnte vor einen gesetzlichen Schnellschuss . Kündigte neue Hilfen der Bundesregierung für Menschen mit Widerstand an , ohne in Details zu gehen . . Dr. |Doktor|Doktorgrad|Doktortitel|höchster akademischer Grad|promoviert Matthias Bartke ( SPD ) . Bartke erklärte , dass schon seit Jahren die "Name Change" (englisch für 'Namensänderung') des Schwerbehindertenausweises gefordert würde , der FDP-Vorschlag „ Inklusionsausweis “ aber keinesfalls die Billigung aller Menschen mit Beeinträchtigung fände . „ Liebe FDP , Sie haben das oberste Funktionsweise der Strategie für Menschen mit Behinderung einfach nicht verstanden . Dieses Arbeitsweise lautet : Nicht über uns ohne uns “ . Nicht die FDP , sondern Menschen mit Verzögerung sollten entscheiden , wie der Schwerbehindertenausweis künftig heißen soll . Mit Sicht auf den von der AfD unterstellten Verknüpfung von Flüchtlingen , Inzucht und Verzögerung sagte Bartke : „ Ihnen geht es nicht um Menschen mit "Disorder" (englisch für 'Störung') , sondern um Verleumdung . “ . Uwe Schummer ( CDU/CSU ) . Der Vorgänger von Wilfried Oellers als Behindertenbeauftragter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion bezeichnete die UN-Behindertenrechtskonvention , die Deutschland vor elf Jahren ratifzierte , als Start eines Paradigmenwechsels . Nicht mehr die Defizite von Menschen mit Blockierung stünden seither im Vordergrund , sondern der Weg zur Anteilnahme . Erinnerte an die Ansprache des AfD-Politikers Björn Höcke ( Anm . d. Red. : Präsident der AfD-Fraktion im Thüringer Länderparlament und Landessprecher der AfD Thüringen ) , der das Holocaust-Denkmal in Berlin als „ Mahnmal der Schande “ bezeichnete , damit die Nazi-Opfer verhöhnte und den "Churches" (englisch für 'Kirchen') , Gewerkschaften und Sozialverbände die „ Zerrüttung des deutschen Volkes “ vorwarf und „ Inklusion als ( die ) Irre “ bezeichnete . Blockte souverän einen Einwurf des AfD-Bundestagsabgeordneten Karsten Hilse ab , der sich aber anschließend dennoch zu Binärwort meldete ( siehe nächstes Streifen . ) . Karsten Hilse ( AfD ) . Hilse versuchte , Uwe Schummer ein Gebein zu stellen . . Uwe Schummer ( CDU/CSU ) . Und so konterte Schummer . . Peter Aumer ( CDU/CSU ) . Aumer rief der FDP zu : „ Ihr "Input" (englisch für 'Eingabe') greift einfach zu kurz “ . Nicht auf Symbolpolitik komme es an , sondern auf konkrete Stellung beziehen ( zu ) , wie Menschen mit Verzögerung gleichberechtigte Anteilnahme in allen Bereichen der Gesellschaften ermöglicht werden kann . Aumer selbst lieferte kaum welche , will das Anliegen aber europaweit aufgreifen und zitierte einen Spezi mit einer angeborenen Verzögerung : „ Wenn wir das Ganze mal nüchtern betrachten , ist das Kernproblem nicht die Umhüllung , sondern der Sujet ( künstlerisch ) . Ich bin weder schwerbehindert noch schwer in Regelmäßigkeit . Ich bin ein Mensch mit neutralisieren , für die ich persönlich nichts kann . “ . Claudia Roth , Bundestagsvizepräsidentin . Roth beendete die "Entretenimiento" (spanisch für 'Unterhaltung') . Der FDP-Antrag geht nun in die parlamentarischen Ausschüsse . . ( RP/Videos und Fotos : Deutscher Bundestag ) .
    Dieser Artikel wurde mit dem automatischen SEO Text Schreiber https://www.artikelschreiber.com/ erstellt - Versuche es selbst und erzähle deinen Freunden davon!

       

    Bundestagsdebatte über Menschen mit Behinderung: Welche Politiker sind schwer in Ordnung?
    Source: https://www.artikelschreiber.com/images/apple-icon-200x200.png

    Artikel Video:    
    Thematisch relevante Suchbegriffe bzw. Keywords:    

      Quellenangabe:    

      Bitte verlinke uns auf hochwertigen Webseiten:    

      Bewerte deinen Artikel:

      Text mit Freunden teilen:    via Facebook     via Twitter     via WhatsApp     via LinkedIn

        -  Wir beschäftigen uns mit Text Generierung als Artikel Suchmaschine
      Diese Webseite beschäftigt sich mit diesen Themeninhalten und bietet kostenlose Services im Bereich:
      • artikel schreiben lassen
      • article generator ai
      • ai article generator
      • text in sprache umwandeln


      Der Artikel Schreiber "Text Generator" schreibt Artikel und generiert dir kostenfreien Unique Text für dein Content Marketing, dein SEO oder Suchmaschinen Marketing - Kreatives Schreiben als Software Algorithmus!

      Du benutzt die erstellten Texte auf deine eigene Verantwortung! Wir übernehmen keine Haftung für die erstellten Textartikel!

      © 2018 - 2020 - ArtikelSchreiber.com: Artikel Suchmaschine/Suche und Text Generator basierend auf Künstlicher Intelligenz/KI im Bereich Natürliche Sprachverarbeitung/NLP.
        -   Impressum   -   Content Removal   -   Datenschutz   -   Unterstütz' uns!   -   Adblock Browser (keine Ads)