SEO Text Tool: Kostenlos einzigartige Texte schreiben mit dem Artikel Schreiber

Konfiguriere, welchen SEO Text das Tool automatisiert für dich erstellen soll

Schritt 1: Hauptstichwort eingeben
(Thema des Artikels)!

Schritt 2: Nebenstichwort eingeben
(Nuance des Text Inhaltes)!

Schritt 3: Klick auf "Text erstellen"!


Dein neuer Artikel Überschrift:    

Aral – Wikipedia

Sprache:    

Dein Artikel ist in deutscher Sprache geschrieben

Hauptstichwort (Thema des Artikels):    

Aral

Nebenstichwort (Nuance des Text Inhaltes):    

Schmierstoffe

Hauptthemen des neuen Artikels:    

Aral

Zusammenfassung:    

Ab 1936 vertrieb der Benzol-Verband Leuna-Benzin sowie Synthetisches Benzin auf Steinkohle-Basis aus dem Hydrierwerk Gelsenkirchen-Scholven (heute BP Gelsenkirchen) unter dem Namen Bevaulin, spater unter Aralin. Gasolin-Tankstelle in Pasewalk, zweitausendsieben (beachtenswert der weiss gestrichene Aralpylon mit dem aufgeklebten Gasolinzeichen) eintausendneunhundertachtzig wurden in Westdeutschland fünftausendachthundertfünfundsiebzig Aral-Tankstellen betrieben (Marktanteil 22,7 Prozent), davon dreitausendzehn nur mit Selbstbedienung. In der Tschechischen Republik bestand das Aral-Tankstellennetz bis etwa Ende 2005 fort, bis es von BP wie zuvor die slowakischen Tankstellen an die osterreichische OMV veraussert und umgeflaggt wurde.

Hilf uns, verlinke uns:    

Weiterführende Links:    


Artikel vorlesen lassen:

Artikel Text:

Aral – Wikipedia
Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5f/AralSeaModis.jpg    

Der Benzol-Verband ubernahm im gleichen Jahr die Zapfstellen der DEROP (Deutsche Vertriebsgesellschaft fur Russische Oel-Produkte A.-G.), die ihn vorher schon mit russischem Erdolbenzin beliefert hatte. Dieser verblieb das Handlergeschaft. Ab 1936 vertrieb der Benzol-Verband Leuna-Benzin sowie Synthetisches Benzin auf Steinkohle-Basis aus dem Hydrierwerk Gelsenkirchen-Scholven (heute BP Gelsenkirchen) unter dem Namen Bevaulin, spater unter Aralin.[7] Daneben hat der Benzol-Verband ein Monopol auf den Verkauf von Benzol. In der Trizone plante 1947/1948 der Benzol-Verband, durch Steigerung des Benzolanteils einen hochwertigeren Treibstoff (Bibo-Gemisch) als die Wettbewerber mit 80 Oktan auf den Markt zu bringen,[9] was jedoch im Zuge der Zwangsbewirtschaftung verhindert wurde. eintausendneunhundertneunundvierzig fuhrte der Benzol-Verband die erste elektrisch betriebene Zapfsaule fur seine Kraftstoffe in Deutschland ein. eintausendneunhunderteinundfünfzig konnte das Unternehmen, wie auch alle Wettbewerber, mit der Abschaffung der Zwangsbewirtschaftung vom Zentralburo fur Mineralol den Kraftstoffvertrieb wieder in Eigenregie ubernehmen. Die Entflechtung und Neuordnung der deutschen Industrie, speziell der westdeutschen Montanindustrie, fuhrte eintausendneunhundertzweiundfünfzig zur Umfirmierung des Benzol-Verbandes in eine Aktiengesellschaft namens BV-Aral AG. Erstmals tauchte damit der Produktname Aral im Unternehmensnamen auf. BV-Aral warb in der Folgezeit damit, dass sein Produkt,,bleifrei" sei (wegen des Benzolanteils). eintausendneunhundertsechsundfünfzig wurde die Bohrgesellschaft Wintershall Miteigentumer (Aktionar) der BV-Aral AG unter Einbringung ihrer Tankstellenorganisation NITAG und ihrer Anteile an der Gasolin. Gleichzeitig wurde die DEA Aktionar der BV-Aral unter Einbringung ihrer Tankstellen sowie der Anteile an der Gasolin. Im gleichen Jahr wurde die NITAG mit ihren 650 Tankstellen auf die Gasolin zur Deutsche Gasolin-Nitag AG verschmolzen. Nach Ubernahme von fünfzig Prozent der Rheinpreussen AG fur Bergbau und Chemie im Jahr eintausendneunhundertneunundfünfzig schied die DEA eintausendneunhundertsechzig als Aktionar wieder aus unter Mitnahme ihrer eigenen Tankstellenkette; die Anteile an der Gasolin verblieben im BV-Aral, wofur DEA entschadigt wurde. BV-Aral brachte durch weitere Steigerung des Benzolanteils einen noch klopffesteren Treibstoff mit einhundert ROZ unter dem Namen Aral auf den Markt.[10] eintausendneunhunderteinundsechzig beschlossen die 100-Prozent-Mitgliedsunternehmen im BV-Aral-Verband, ihre unterschiedlichen Produkte (Treibstoffe und Schmierstoffe) kunftig unter dem gemeinsamen Markennamen Aral zu vermarkten. Dies galt nicht fur die sich nur zu einem 91-Prozent-Anteil im BV-Aral befindliche Gasolin. Damit wurde die Gesellschaft eintausendneunhundertzweiundsechzig zu einer reinen Mineralolgesellschaft, in deren Folge sie in Aral AG umbenannt wurde. Dabei wurde aus dem bisherigen Aralin das Aral Benzin, und Aral wurde in Aral Super umbenannt. Ab 1963 musste Aral Super aus Klopffestigkeitsgrunden erstmals verbleit werden. eintausendneunhundertvierundsechzig erwirtschaftete die Aral AG einen Umsatz von 3,4 Milliarden DM. Ab eintausendneunhundertsiebenundsechzig ubernahmen Mobil Oil (heute ExxonMobil), Veba Oel und Gelsenberg jeweils achtundzwanzig Prozent am Aral-Grundkapital. 15 Prozent hielt weiterhin Wintershall, wahrend den westdeutschen Benzolerzeugern nur noch ein Prozent verblieb. eintausendneunhundertneunundsechzig eroffnete Aral ihre erste Selbstbedienungstankstelle. Zwei Jahre spater, 1971, wurde die Gasolin mit der Aral verschmolzen. Die rot-weisse Marke Gasolin wurde aufgegeben und bis 1972 die Tankstellen in das blau-weisse Araldesign umgeandert. Die wahrend des Nahostkonflikts von der OPEC verursachte Olpreiskrise veranlasste die Aral 1973, nach Alternativenergien zum Erdol zu suchen. Trotz neuer Wettbewerber blieb Aral in den 1970er und 1980er Jahren Marktfuhrer in Deutschland. Gasolin-Tankstelle in Pasewalk, zweitausendsieben (beachtenswert der weiss gestrichene Aralpylon mit dem aufgeklebten Gasolinzeichen) eintausendneunhundertachtzig wurden in Westdeutschland fünftausendachthundertfünfundsiebzig Aral-Tankstellen betrieben (Marktanteil 22,7 Prozent), davon dreitausendzehn nur mit Selbstbedienung. Mit der Wiedervereinigung eroffnete die Aral AG eintausendneunhundertneunzig die ersten Tankstellen in den neuen Bundeslandern und expandierte nach Osteuropa. In der Folgezeit wurden einige Tankstellen in Ostdeutschland von Aral auf die Marke Gasolin umgeflaggt. Am eins Januar zweitausend ubernahm VEBA Oel AG - zu diesem Zeitpunkt 56-prozentiger Aktionar der Aral AG - weitere dreiundvierzig Prozent der Aralanteile von den langjahrigen Mitaktionaren Mobil Oil (28 Prozent) und Wintershall (15 Prozent). Aral wurde damit zur primaren Vertriebsplattform des Veba Oel-Konzerns. Die neue Gesellschaftsbezeichnung lautete Aral Aktiengesellschaft & Co. KG. Damit endete die seit 1967 bestehende Zusammenarbeit der drei Unternehmen. zweitausendzwei wurden die Veba Oel und die Aral Aktiengesellschaft & Co. KG nach der Zustimmung des Bundeskartellamtes von E.ON (die u. a. aus Veba entstanden) an die Deutsche BP AG verkauft. Im Jahr darauf entschied sich BP, das Tankstellengeschaft in Deutschland unter der Marke Aral zu fuhren. Es wurden zirka sechshundertfünfzig BP-Stationen auf Aral umgerustet. Trotzdem blieben sechs BP-Tankstellen, um die Markenrechte zu sichern. Diese Tankstellen befanden sich in Dortmund (inzwischen als Aral-Tankstelle betrieben), Munchen (inzwischen geschlossen), Berlin (inzwischen ebenfalls geschlossen), Frankfurt am Main (inzwischen auf Aral umgeflaggt) und Schwarmstedt (inzwischen ebenfalls auf Aral umgeflaggt). Insgesamt verfugten Aral und BP uber etwa zweitausendfünfhundert Tankstellen deutschlandweit. Ausserhalb von Deutschland und Luxemburg wurden die Aral-Tankstellen ab etwa zweitausenddrei weitgehend in BP-Tankstellen umgeflaggt, wie bspw. in Osterreich und Polen. Das Tankstellennetz in der Slowakei wurde an OMV verkauft und entsprechend umgeflaggt. In der Tschechischen Republik bestand das Aral-Tankstellennetz bis etwa Ende 2005 fort, bis es von BP wie zuvor die slowakischen Tankstellen an die osterreichische OMV veraussert und umgeflaggt wurde. zweitausendvier wurden mit ultimate einhundert als neues Superbenzin mit einhundert ROZ (statt Super plus) und mit ultimate Diesel zwei neue Kraftstoffe auf den Markt gebracht. Im gleichen Jahr wurde in Berlin die erste offentliche Wasserstoff-Strassentankstelle der Welt eroffnet. 2005 wurde Aral mit seinen ultimate-Marken offizieller Werbe- und Kraftstoffpartner der DTM.

Artikel Video:    

Quelle:    

Text mit Freunden teilen:    www.facebook.com

Wir entwickeln eine intelligente Sprach-Software. Universal einsetzbar in SEO, Marketing und Robotic. Mit Email anmelden!    



Der Artikel Schreiber "Text Generator" schreibt Artikel und generiert dir kostenfreien Unique Text für dein Content Marketing, dein SEO oder Suchmaschinen Marketing - Kreatives Schreiben als Software Algorithmus!



Du benutzt die erstellten Texte auf deine eigene Verantwortung! Wir übernehmen keine Haftung für die erstellten Textartikel!

© 2018 - 2019 -