eva schonherr(08:30:50) : Anton Lehmann P.O. Box dreihundertdreiundneunzig ..." /> eva schonherr(08:30:50) : Anton Lehmann P.O. Box dreihundertdreiundneunzig ..." /> eva schonherr(08:30:50) : Anton Lehmann P.O. Box dreihundertdreiundneunzig ..." />

SEO Text Tool: Kostenlos einzigartige Texte schreiben mit dem Artikel Schreiber

Konfiguriere, welchen SEO Text das Tool automatisiert für dich erstellen soll

Schritt 1: Hauptstichwort eingeben
(Thema des Artikels)!

Schritt 2: Nebenstichwort eingeben
(Nuance des Text Inhaltes)!

Schritt 3: Klick auf "Text erstellen"!


Dein neuer Artikel Überschrift:    

Astrologen auf Tour: Der Lehmann-Clan (mit kleinem Update) Wahrsagerchecks Blog

Sprache:    

Dein Artikel ist in deutscher Sprache geschrieben

Hauptstichwort (Thema des Artikels):    

Anton Lehmann

Nebenstichwort (Nuance des Text Inhaltes):    

Hellseher

Hauptthemen des neuen Artikels:    

Zusammenfassung:    

Box dreihundertdreiundneunzig siebentausendsechshundertachtzig Porto Cristo Illes Baleares gefunden auf website: (entdeckt 2010) im impressum wie weit diese adresse aktuell ist, ist unbekannt Anton, auch ein,,Hellseher" des Lehmann-Clans, steht schon in den Startlochern. @Markus Interessanterweise haben mir mehrere ehemaligen Kunden von Frau Ludmilla Lehmann verraten, dass ihnen jeweils ein Todesfall im familiaren/privaten Umfeld binnen 3, vier oder fünf Jahren prophezeit wurde. Gleiche Masche bedeutet: Man reist durch die Gegend, bezeichnet sich als Superastrologe (das machen alle), und nimmt dann Geld fur etwas, was laut BGB (SS275) eine unmogliche Leistung darstellt.

Hilf uns, verlinke uns:    

Weiterführende Links:    


Artikel vorlesen lassen:

Artikel Text:

Astrologen auf Tour: Der Lehmann-Clan (mit kleinem Update) Wahrsagerchecks Blog
Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/bd/Eduard_Robert_Bary_Bildnis_der_Gr%C3%A4fin_zu_Solms_und_Tecklenburg.jpg    

eva schonherr(08:30:50) : Anton Lehmann P.O. Box dreihundertdreiundneunzig siebentausendsechshundertachtzig Porto Cristo Illes Baleares gefunden auf website: (entdeckt 2010) im impressum wie weit diese adresse aktuell ist, ist unbekannt Anton, auch ein,,Hellseher" des Lehmann-Clans, steht schon in den Startlochern. Auch,,Telefonberater" ist er. Die Hoffnung besteht, dass die dummdreisten Clownereien bald nachlassen. Denn im,,Nebelstochern" schliesst sich,,Anton", der sich auch zur Abwechslung ofters,,Professor Ramagani" nennt, seinen Anverwandten nahtlos an. zweiundzwanzig millionen zweiundfünfzigtausendelf C.(16:56:16 ) : Auch ich hatte vor kurzem eine Beratung mit Herrn,,Shandro Ramagani" Anton Lehmann. Leider kann ich Ihnen hier nicht beipflichten. Dieser Mann hat eins einen Jenseitskontakt mit meinem Vater hergestellt, bei dem absolut kein Zweifel bestand, dass er wirklich mit meinem Vater sprach. Dieser Mensch wusste Dinge, die er definitiv nicht wissen konnte. Es war auch nichts all gemeines, sondern was sehr spezifisches. Dann hat er fünf Wochen vorher meine grosse Liebe gesehen. Er hat ihn mir genau beschrieben. Sogar der Beruf hat gestimmt. Und das Aussehen. Perfekt ! ! ! ! Und noch vieles mehr. Ich finde Herrn Shandro Ramagani einfach einen Super Berater. Und naturlich kostet auch das Geld. Schliesslich kostet sowas ziemlich viel Energie und Zeit und ist keinesfalls mit normaler Arbeit zu vergleichen. Oder arbeiten Sie umsonst? ?? ? ?? ? Hallo, zu den Verwandten von Ludmilla Lehmann alias Frau Indira kann ich nichts sagen, diese kenne ich nicht. Aber Frau Indira, war fur mich vor uber einundzwanzig Jahren tatig. Ich habe ubrigens damals dreihundertfünfzig DM bezahlt. Das war viel Geld - aber im Nachhinein jeden Pfennig bzw. Cent wert. Die Vorhersagen waren wirklich alle eintausend prozentig richtig - und reichen sogar noch in die Gegenwart. Wahrscheinlich waren ihre Fahigkeiten einmalig!!!! Vor den Vorhersagen machte sie Aussagen uber die Vergangenheit - um auch zu demonstieren, dass sie kein Bauenfanger ist. Sie hat einen dabei nicht ausgehorcht, keine Fragen gestellt - sondern alle Dinge von sich aus erzahlt. Es hat alles, das kleinste Detail gestimm. Ich habe die Frau vorher nie gesehen - wir haben uns in einem Hotelzimmer getroffen - auch konnte sie keine Informationen uber mich sammeln. Damals war das mit Internet usw. nicht so offentlich. Es gibt viele Scharlatane, man muss aufpassen- aber Frau Indira war definitiv keiner. Ihre Fahigkeiten waren da. Ich bin auch kein Mensch, der Hellseherabhangig ist oder so. Dies war mein 1. und letzter Besuch bei einer Astrologin. Fakt ist diese Frau hatte in allen Vorhersagen - leider - recht. Es waren viele unschone Dinge, wahrscheinlich ware es besser gewesen, ich hatte das alles nicht gewusst. Aber an den Fahigkeiten von Frau Indira bestehen meinerseits keinerlei Zweifel. @Markus Komischerweise sind die Menschen auch dann von einer vermeintlich esoterischen Beratung (Astrologie, Handlesen, Kartenlegen etc.) uberzeugt, wenn der Gegenuber von dem entsprechenden,,Mittel" (Astrologie, Handlesen, Kartenlegen etc.) gar keine Ahnung hat. Nachzulesen zum Beispiel hier: Ja, ich gebe Ihnen recht, die meisten haben wohl keine Ahnung. Und vieles ist Geldmacherei und es ist Vorsicht davor geboten. Leider kommen viele Menschen, die Probleme haben auch in eine Abhangigkeit und werden gnadenlos ausgenutzt. Es ist schon traurig, wie dann Menschen, die Hilfe brauchen, von solchen Leuten uber den Tisch gezogen werden. Ich kann nur sagen, dass diese Ludmilla Lehmann ein Ausnahmetalent war. Sie hat drei Jahre vorher den Tod eines Verwandten vorausgesagt - und der ist wirklich auf naturliche Weise in dem besagten Zeitraum verstorben. Ob es sinnvoll ist, solche Dinge zu wissen, mag dahingestellt sein. Es ist belastend, schlimme Dinge zu wissen. @Markus Interessanterweise haben mir mehrere ehemaligen Kunden von Frau Ludmilla Lehmann verraten, dass ihnen jeweils ein Todesfall im familiaren/privaten Umfeld binnen 3, vier oder fünf Jahren prophezeit wurde. Das scheint also eine ihrer Standardprognosen gewesen zu sein acht millionen zweiundvierzigtausendzwölf Markus(22:32:18) : Nur wenn in der Familie die Leutchen uralt werden, und diese eine Person dann verstirbt - das ist dann nicht mehr so lustig. Frau Indira benannte sogar die Todesursache! Sie sagte in ca. drei Jahren - drei Jahre und sieben Tage - und der Mensch war tot - die Todesursache war richtig acht millionen zweiundvierzigtausendzwölf Markus(22:53:03) : Klar, dass es in jeder Familie mal Todesfalle gibt, das ist der Lauf der Dinge Ich mochte nochmal darauf hinweisen, dass ich keinen zum Besuch von Wahrsagern verleiten will - im Gegenteil. Besser ist es sich von den positiven Seiten des Lebens uberraschen zu lassen Aber jetzt nochmal zur Frau Indira Sie mussen sich folgendes Vorstellen die Frau hat aus dem Nichts Dinge gesagt, die nur Sie allein - auch keine 2. Person wissen kann. Beispiel: Sie sassen am 12.04.2009 im Wohnzimmer auf dem Boden, - Rolladen alle untern, keiner kann sie sehen. Sie machten einen Handstand und lassen dabei malten Sie sich ein Clownsgesicht - und machten Grimassen. Das war das eins und letzte Mal das sie das gemacht haben. Nie haben Sie dies jemanden erzahlt. Tja, und dann kommt jemand und weiss das allesnicht nur peinlichoder.ist das dann Zufall??? So war das bei Frau Indira - auch wenn ich keinen Handstand gemacht habe : -)) )) )) )) )) )) )) ) ) @Markus Wie schon - mindestens - ein Mal geschrieben, kann ich ihre personlichen Erfahrungen nicht kommentieren. Ich kenne aber eine ganze Reihe ahnlicher personlicher Erfahrungen, die - weil per Band- oder Videoaufnahme dokumentiert - zeigen, dass der vermeintliche Treffer nur im Kopf der Zielperson der Prognose zu finden ist. Das ist vollig normal und Psychologen haben fur diesen - in der Wissenschaft bekannten - Effekt eindrucksvolle Namen. Ihre Erfahrung mochte Ihnen wirklich niemand nehmen, aber genauso mochte ich darauf hinweisen, dass ihre Erfahrungen eben nicht alleine stehen. Bei Frau Ludmilla Lehmann kenne ich einige Ex-Kunden, die gerade wegen solcher Todesprognosen (die ubrigens allesamt nicht eintrafen!!!) extrem sauer auf die Frau waren. Bei - glaubigen - Kunden Angst zu verbreiten ist meines Erachtens ein ziemlich schabiges Geschaftsmodell. neun millionen zweiundvierzigtausendzwölf Markus(00:05:03) : Da gebe ich Ihnen recht - und mit dem Wissen um des Todes eines Menschen zu leben - es ist die Holle. Aber Geschaftsmodell - hm Ich hatte von Frau Indira zuvor nie was gehort, hab die Anzeige in der Zeitung gelesen - das was es Wegen einer Sache bin ich dann hin. Aber Sie hat mir nicht nur in dieser Sache geholfen - sondern wirklich bis zum heutigen Tag - also uber 2 Jahrzehnte Dinge vorausgesagt. Auch hat sie sich alle Zeit der Welt genommen - es ging ihr m.E. nicht um irgendwelche Geschaftsmodelle - wie das mit ihren Verwandten ist, daruber kann ich keine Aussage treffen. Frau Indira war eine liebe, warmherzige, ehrliche, gepflegte Dame, mit Mitgefuhl fur andere Menschen. Sie sagte von sich, dass sie glaubig ist und anderen Menschen helfen das nahm ich ihr auch ab. Sie war eine bescheidene Dame, sie hat ihre Fahigkeiten nicht zur Schau getragen. Ich habe ihr gesagt sie soll Bucher schreiben, im Fernsehen auftreten und sich mehr prasentieren. Sie wollte aber kein grosser Star werden - sondern lieber den einzelnen Menschen helfen. Ich denke Frau Indira und ihre Familie - man muss das vollig voneinander trennen. Spater erzahlte Frau Lehmann auch etwas von uber ihre Kinder --und irgendwann stockte sie, schaute mich die Paticia tja -------------------------- Lieber Herr Wahrheitschecker - ganz ehrlich, ich beneide die anderen Menschen, bei denen sich Frau Indira geirrt haben mag (wirklich???- so ganz nehme ich Ihnen das nicht Frau hatte bei mir eine Trefferquote von einhundert % in zwanzig Jahren ) Wie oft habe ich mir gewunscht, dass nur eine einzige Prognose von Frau Lehmann falsch ist. Denn dann hatte ich die Hoffnung haben konnen, dass auch der Rest, den sie erzahlt hat Mist ist. Aber leider war bei mir alles richtig - leider!!! Auf die Schlechten Dinge hatte ich so gerne verzichtet. Ubrigens, ich war zwischenzeitlich, auch mal sauer uber diese schlimmen Vorhersagen - denn das Unbeschwerte in meinem Leben ging verloren also viel Lebensqualitat habe ich auch eingebusst. Aber letztlich, die Schicksalsschlage waren nicht ganz so gewaltig, weil man es ja wusste und auch, dass es auch irgendwie weiter ging. ------------------------- Hinsichtlich Wahrsagerei, Psychologie und Beeinflussung von Menschen im Grundsatzlichen gebe ich Ihnen vollig recht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Und eine geschaftliche Ausbeutung von hilfsbedurftigen Menschen ist mehr verachtungswurdig, einfach nur schabig.!!!!1 achtzehn millionen zweiundvierzigtausendzwölf Johann(08:27:54) : Zum vorigen Artikelschreiber: Warum die Frau,,Indira" Ludmilla Lehmann uber den grunen Klee loben? Sie gab,,Sterbeprognosen" zum Besten. Kann man die dann,,bescheiden" nennen? Nein, so ein Mensch stellt sich uber den lieben Gott. Das,,Unbeschwerte" ging verloren. Die negativen Aussagen belasten bis heute das Leben Die,,warmherzige" Dame, welche so unfehlbar in die Zukunft zu blicken imstande war: Ihr Anwesen wurde versteigert. Bei Anderen aber hat sie Lottogewinne, Aktienkurse aus der Hand gelesen. Hellseh-Seminare, Handlesekurse hat sie abgehalten. Dann sich ein zusatzliches Einkommen verschafft: mit,,Energieubertragungen" per Handauflegen. Ansonsten trieb sie ihr,,Handwerk" in Bad Kotzting. Wenn sie von dort fur einige Tage nach Munchen fuhr, kundigte sie den dortigen Besuch als,,Welttournee der weltbekannten indischen Hellseherin Indira" an. Selbst in dieser,,Branche" sind Wenige,die sich so wie sie in Szene setzten: Spektakel zu ihren Geburtstagen, wo sie vor Publikum im Badeanzug Trapez- und Turnubungen vorfuhrte. Immer bestrebt eine gute,,Presse" zu bekommen. Selbstverstandlich war an den,,Tagen der offenen Tur" auch der Burgermeister eingeladen, der sich fur ihre,,Shows" nie,,Wegweiser" waren aufgestellt, damit die,,Ratsuchenden" ja zu ihr fanden. Die wurden leider bzw. gottlob- mit den Jahren immer weniger.. Was sie ausloste, waren sog.,,selbsterfullende Prphezeiungen", die den Leuten den freien Willen nehmen. Und ihre,,sichtbare " Hinterlassenschaft: All ihre Abkommlinge, wie Bahrani, Ramagani, Rei Souli und weitere, gehen dem ungluckseligen Dummenfang,,Astrologie" und,,Handlesen" nach. Also:,,An ihren Fruchten sollt ihr sie erkennen"!! Zu Doris Renkl: Nur soviel: Hat der fruher,,als weltbekannter indischer Astrologe und Handleser Rei Souli" herum Reisende, wieder zu seinen Wurzeln,,Roman Lehmann" zuruck gefunden. Und macht er jetzt in Immobilien. Wohl ein neues Betatigungsfeld, wenn schon seine Weissagungen in die Hose gegangen sind. Zu trauen ist ihm in diesem Genre so wenig als mit seiner,,Wahrsagekunst". sechzehn millionen zweiundfünfzigtausendzwölf Markus(21:55:42) : @Johann, hmich denke halt. man sollten jedem gerecht werden..und irgendwie hat sie mir auch geholfenvielleicht musste ich so drastisch mit den Fakten konfrontiert werden, um zu handelnum diese Schicksalsschlage uberhaupt verkraften zu konnewie gesagt bei mir, in meinem Fall. Das andere Menschen vielleicht zu sehr vor den Kopf gestossen wurden bleibt davon naturlich unberuhrt. ------- Sicher war das alles mit der Eigenwerbung von Frau Lehmannein ein bissel viel.naja, --das man Marketing betreibtund Reklame fur sich macht - ist das so verwerflich? ? machen das nicht viele andere mehr mal weniger. der eine gibt am Stammtisch an, der andere. wollen die Menschen nicht irgendwie etwas geblendet werden - siehe Werbung fur wir denn so manchen,,Kase" kaufen, wenn wir wussten, dass in Wirklichkeit keiner drin ist;-))) Also ganz so verwerflich finde ich diese Selbstvermarktung nicht unbedingt. -------- Ich habe nur das geschildert, was und wie ich Frau Lehmann erlebt habe ob sie nun ein guter Mensch war oder nicht, das kann ich letztlich nicht entscheiden oder beurteilen - das weiss wohl nur Gott allein. --aber ich glaube nette Eltern konnen auch missratene Kinder auch ein schlechter Mensch kann wohlgeratene Kinder kenne in der Tat solche Falle.man sollte also nicht gleich so manche Brut ersaufen .. es konnte ja noch was Gutes bei rauskommen - ha,ha Ich denke jeder sollte individuell betrachtet werden .. ich mag manchmal keine Vorurteileim Ausland trifft man ofters mal Menschen, die gegen Deutsche Vorurteile das finde ich nicht o.kuberall gibt es gute und schlechte? ? ? Aber ansonsten ist Ihre Meinung zu diesem Thema ist im Grundsatzlichen durchaus nachvollziehbar siebzehn millionen zweiundfünfzigtausendzwölf Markus(17:38:16) : Ich hatte nochmal uber das von Johann nachgedacht. Johann, ich war fur mein Leben voller Hoffnungen und guter Dinge. Leider sah mein Schicksal es anders vor. Es gibt Menschen, die gehen locker durchs Leben und erleben wenige Schicksalsschnlage. Dann gibt es andere, die werden wohl vom Pech verfolgt, haben viele Schicksalsschlage zu ertragen. Ich gehore zu leider zu den,,Gebeutelten". Ich glaube, wenn ich von Frau Indira nicht schon auf diese Katastrophen vorbereitet worden ware, so wurde ich warscheinlich heute als Saufer und Penner auf der Strasse leben und am Leben verzweifelt. Denn das Leben kann verdammt hart sein, wenn nix funktioniert, die geliebten Menschen sterben usw. Es hatte mich vieles eiskalt erwischt Ich hatte wohl nach alle dem Gott gehardert und den Glauben an Gott sag ich mirist halt mein Schicksal, versuche das Beste draus zu machenverliere trotz allem nicht den Mut zu verlieren und mein Leben zu meistern. Fakt ist, das die DInge, die Frau Indira vorhergesagt hat, absolut richtig sind - und das Meiste von mir nicht beherrschbar war. Wie die naturlichen Todesfalle von gliebten Familienmitgliedern. Eine Frau, wie Indira ware im Mittelalter wohl als Hexe verbrannt worden; weil man denken wurde, man ware von ihr verflucht worden. Was naturlich nicht stimmt. Ich erkenne ihre Gabe, hellzusehen an, sie war wie viele kein Scharlatan - in meinen Augen Das ist das, was ich zum Ausdruck bringen wollte. Es gibt viele Lugner und Betruger bei den Hellsehern, Wahrsagern oder wie auch immer sich diese Menschen nennen, Sie hatte in der Tat eine hellseherische Gabe. achtzehn millionen zweiundfünfzigtausendzwölf Johann(13:52:25) : . und jetzt lebt sie nicht mehr . Der liebe Gott braucht sie bestimmt nicht zum Handlesen und Kartendeuten. Das Sterbedatum errechnen war ihre eigene,,Erfindung"- und hat nur Angst und Schrecken verursacht. Sollte sie mal jemanden mit ihrem,,Hellgesicht" genutzt haben; sich selbst konnte sie nicht helfen- Aber,,zugelangt" hat sie immer. Wie auch ihre Nachfahren. einunddreißig millionen zweiundsiebzigtausendzwölf Leopold Erwin Frick-Cohen(22:49:19) : Indira ist nicht mehr unter uns. Wer diese Frau kannte, wusste gut, was sich hinter diesem Geist befand,Eine Person die als Kind den zweiten Weltkrieg uberlebte,(denn damals arbeitete sie mit ihrem Vater an den Fronttheatern Russlands),oft beschossen wurde, und dennoch uberlebte. Dramatisch war auch die Entfuhrung ihres eigenen Vaters. Indira wurde als Baby von ihrem eigenen Vater aus Osterreich entfuhrt und lebte lange Zeit in Indien. Erst im vierzehn Lebensjahr durfte sie ihre eigene Mutter in Salzburg kennenlernen, welche dann leider im Jahre eintausendneunhundertvierundfünfzig verstarb. Zwischenzeitlich, in Kindesjahren, hat die kleine,,Indira" eine Odise erleben mussen. Sie suchte ihren Vater in Italien, war in der Schweiz als Kleinkind alleine in einem Zirkus tatig. An dieser Stelle sollte erwahnt werden, dass sie als das jungste Kautschukwunder (weltweit) arme Wesen wurde nur reisend in ganz Europa angetroffen, mit und ohne Zofe. Zur Ruhe kam sie erst dann als sie in erster Ehe in einen osterreichischen Zirkus einheiratete. Dieser Zirkus (Eichel-Knie) hat sogar mit dem schweizer Pondeau verwandtschaft. Spater arbeitete sie als prima Ballerina im Salzburger-Theater und gebar ihrem Ehegatten vier Kinder. Das,,Indira" in den 6o/70zigern beim Film in Munchen (UFA) arbeitete, sollte nur am Rande erwahnt werden. Im ubrigen ist ihr erster Ehemann viele Jahre bei dem TV-Produzenten Ringelmann (Munchen), als Madchen fur alles, tatig gewesen. Ihre zweite und letzte Ehe, war mehr oder weniger ein Disaster. Dort hatte sie ein Zwangsleben leben mussen, hat vier weitere Kinder geboren, welche alle in irgendeiner Form den Beruf der Mutter nachleben und einen weiteren Eiertanz auffuhren, indem sie das Erbe der Mutter leider nicht so fortfuhren wie sie es fortfuhren sollten. Liegt das alles an der Vererbung?, nun, dass wissen nur die Gotter. Das naturlich ein Funckchen Vererbung in allen acht Kindern sich mannifestierten ist nicht abzustreiten, nur es kommt immer darauf an, was macht man aus geerbten Talenten. Die einen schaffen es, andere wieder nicht. Tja so ist das Kunstlerleben in einem lustigen Volkchen. eine million zweiundachtzigtausendzwölf Horst Lauer - Der Skeptiker(13:14:15) : Verehrter Herr Frick-Cohen, ich habe Ihren elektronischen Leserbrief nun mehrfach gelesen, jedoch verstehe ich ihn nicht. Die genannten Personen sind mir vollig unbekannt und auch der Vorgang ist mir ein Ratsel. Wollen Sie bitte so freundlich sein und ihn mir erklaren. Ich bin wirklich erstaunt, wie viele Leute uber das Privatleben von anderen Menschen Bescheid wissen. Man weiss ja so ziemlich alles uber die Familie Lehmann und deren Privatleben. Aber ich frage mich, wer jetzt krimineller ist, diese Familie oder die Leute, die verbissen und mit Schaum vorm Mund versuchen, andere Menschen in Misskredit zu bringen. Ich jedenfalls habe gerade erkannt, dass die Gauner nicht die Lehmanns sind, sondern sich hier im Forum tummeln, die nicht zuruckschrecken auch Lugen ins Netz zu stellen. Auch diese Plattform ist das Letzte und wahrscheinlich auch kriminell. Sollte eine seriose Plattform nicht doch eine neutrale Stellung einnehmen und den Menschen darauf die Moglichkeit bieten neutral zu diskutieren. Hier gleicht die Sache einer modernen Hexenjagd. Jeder, der sich positiv fur diese Familie aussert, wird schnell klein gemacht. Ich habe mir Uberlegt, vielleicht ist was an den Vorwurfen dran, aber dann frage ich mich, warum ist dann diese Familie nicht im Gefangnis? Manche behaupten das ja, aber dann stellt sich heraus, dass diese Informationen unwahr sind. Man kann namlich mit den Lehmanns Termine zu einem Gesprach vereinbaren. Die leben ein zufriedenes Dasein und kummern sich einen feuchten Kehricht um das, was hier geschrieben wird. Anscheinend haben sich hier genau die Leute gefunden, die frustriert uber ihr eigenes Leben, Opfer suchen und die es nicht ertragen, dass andere Menschen glucklich sind. Also, alle mit dem Namen Lehmann sind Verbrecher? So wird es jedenfalls dargestellt - alle in einem Topf geworfen. Mag ja sein, dass jemand per Aktenzeichen XY gesucht wird, dann muss sich diese Person vor dem Gesetz verantworten, aber warum sollte man die anderen jetzt ebenfalls verteufeln? Hier wird sogar die Investmentbank,,Lehmann Brothers" mit ins Spiel gebracht und in einem Atemzug mit dem,,Lehmann Clan" (die Familie als Clan zu bezeichnen ist ja schon eine suggestive Negativbezeichnung) zu nennen. Dann musste der ehemalige deutsche Nationaltorhuter Jens Lehmann ja auch ein Verbrecher sein - hat er doch den gleichen Namen! Nein hier wird offensichtlich eher eine Privatfehde ausgetragen. Man spurt formlich, dass in einigen Kommentaren,,Hass und Frustration" dabei ist. Ich schatze, dass hier einige Leute mit ihrem Leben nicht klar kommen und deshalb einen Wahrsager erst Mal brauchen und aufsuchen. Wenn dann ihnen nicht geholfen wird, schiessen sie aus Frust auf alles was sich bewegt (oder Lehmann heisst). Sehr unfair! Mir fallt auf, dass einige Leute sehr viele Dinge uber deren Privatleben wissen, wie die miteinander Verwand sind, was die so an ihren Geburtstagen so machen, wie die mit Vornamen heissen. Da kommt doch die Vermutung nahe, dass irgendein Nahe-stehender der Familie, der vielleicht verschmaht worden ist und jetzt auf dieser Weise Rache ubt. Sonst konnte ich mir nicht vorstellen, woher die genauen Einzelheiten kommen, oder sie sind frei erfunden! In beiden Fallen eine Frechheit und derjenige sollte sich schamen. Vielleicht sollte er sich mehr um sein eigenes Leben kummern und versuchen es in den Griff zu bekommen. Merke: Gluckliche Menschen haben es nicht notwendig im Dreck zu wuhlen und andere Menschen pauschal zu diskreditieren. siebzehn millionen einhundertzweitausendzwölf Susanne Goldorf(09:16:00) : Und zum Thema,,Ludmilla Lehmann" die Frau ist seit 2008 gestorben, und noch Jahre nach ihrem Tod wird hier uber die Frau hergezogen - schamt euch! Wo steht hier geschrieben, dass alle mit dem Namen Lehmann Verbrecher sind? Es geht darum, eine immer gleiche Masche offentlich zu machen, mit der es eine Familie schafft, den Menschen Geld aus der Tasche zu ziehen. Wenn sie gerne fur solchen Humbug zahlen, dann durfen sie das naturlich auch tun. Niemand hindert sie daran. siebzehn millionen einhundertzweitausendzwölf Silvie(11:19:37) : ich bin heute eine gluckliche frau, verheiratet und habe zwei wunderbare tochter. das ich in dieser situation bin, verdanke ich der farau indira alias Ludmilla Lehmann. Als mich mein eins Mann geschlagen, gedehmuhtigt und verlassen hat, wollte ich mich und was noch viel schlimmer ist, meine Tochter Marion mit in den freitod nehmen. durch zufall habe ich in jener nacht die telefonnummer von frau indira in die hand bekommen. ich dachte wenn ich diese frau nachts um drei uhr anrufe und sie dran geht ist es schiksal wenn nicht auch. Sie ging dran und sprach zu mir wie ein Engel, wir haben fünf stunden gesprochen (ohne bezahlung). sie war da, als ich sie gebraucht habe. sie stand mir bei in meiner Not. mir ist es egal ob sie hellsichtig war oder nicht, was die wissenschaft sagt oder nicht. Sie war da, als ich jemand brauchte! Sie trostete mich und sagte mir einen neuen Mann vorraus mit dem ich eine zweite Tochter haben werde. Ob hellsichtig oder nicht, es kam so wie sie sagte. Ich habe meine 2. Tochter zu Ehren dieser Frau,,Indira" genannt. Ich bete fur diese Frau, moge der Himmel ihr nur annahernd das zuruckgeben was ich von ihr bekommen habe. Ubrigens zum Thema,,abzocken", da sie wusste, dass ich finanziell nicht gut gestellt war hatte sie nie einen Cent von mir genommen. Ja, sie war eine wunderbare Frau! siebzehn millionen einhundertzweitausendzwölf susanne(11:47:12 ) : Was heisst hier,,gleiche Masche und den Menschen Geld aus der Tasche zu ziehen? " Die,,gleiche Masche" nennt man Werbung und es ist jedem selbst uberlassen ob er von diesem Angebot Gebrauch machen will. Was ist Ihre,,Masche" Geld zu machen? Unfaire Berichterstattung? Sensationsgier zu schuren und damit auf sich und Ihr Produkt aufmerksam zu machen? Und ausserdem, wer sind Sie? Der selbsternannte Wachter uber Gut und Bose! Halten Sie die Menschen da draussen fur blode, dass diese nicht ohne Ihre Recherchen klar kommen. Ware ich ein Lehmann, wurde ich Sie anzeigen Herr Michael Kunkel, dass was Sie machen nennt man in Deutschland,,Verunglimpfung und Verleumdung", das ist strafbar! Mich wundert es sowieso, dass da noch keiner rechtliche Schritte eingeleitet hat. Aber da sieht man, dass Sie nicht wirklich ernst genommen werden. Gleiche Masche bedeutet: Man reist durch die Gegend, bezeichnet sich als Superastrologe (das machen alle), und nimmt dann Geld fur etwas, was laut BGB (SS275) eine unmogliche Leistung darstellt. Und ubrigens: In diesem Land herrscht Meinungsfreiheit. Alles was ich hier geschrieben habe kann ich auch belegen. siebzehn millionen einhundertzweitausendzwölf susanne(12:13:07 ) : Das mag ja sein, das es laut BGB als unmogliche Leistung eingestuft wird, ist aber deswegen nicht strafbar. Der Staat verlangt fur diese Einnahmen auch Steuern. Es ist eine legale Handlung! Falls Sie sich mit dem Paragraphen naher beschaftigt haben, wissen Sie, dass es nicht mehr oder weniger bedeutet, dass keiner einen Anspruch auf Ruckerstattung des Honorars hat. 17102012 susanne(12:21:10 ) : Nein, dass konnen Sie nicht! siebzehn millionen einhundertzweitausendzwölf susanne(12:38:58) : Sie konnen gerne Ihre Meinung aussern, dann sollten Sie es aber auch so dargestellen, dass das Ihre personliche Meinung ist. Das Ihrer Meinung nach keiner einen Astrologen oder Hellseher (Zeit- und Geldverschwendung) aufsuchen sollte.

Artikel Video:    

Text mit Freunden teilen:    www.facebook.com

Wir entwickeln eine intelligente Sprach-Software. Universal einsetzbar in SEO, Marketing und Robotic. Mit Email anmelden!    



Der Artikel Schreiber "Text Generator" schreibt Artikel und generiert dir kostenfreien Unique Text für dein Content Marketing, dein SEO oder Suchmaschinen Marketing - Kreatives Schreiben als Software Algorithmus!



Du benutzt die erstellten Texte auf deine eigene Verantwortung! Wir übernehmen keine Haftung für die erstellten Textartikel!

© 2018 - 2019 -