SEO Text Tool: Kostenlos einzigartige Texte schreiben mit dem Artikel Schreiber

Konfiguriere, welchen SEO Text das Tool automatisiert für dich erstellen soll

Schritt 1: Hauptstichwort eingeben
(Thema des Artikels)!

Schritt 2: Nebenstichwort eingeben
(Nuance des Text Inhaltes)!

Schritt 3: Klick auf "Text erstellen"!


Dein neuer Artikel Überschrift:    

Die Zukunft des Kinos: 2bahead

Lesezeit:    

5 Minuten, 42 Sekunden

Sprache:    

Dein Artikel ist in deutscher Sprache geschrieben

Hauptstichwort (Thema des Artikels):    

geschäftsmodelle

Nebenstichwort (Nuance des Text Inhaltes):    

zukunft

Hauptthemen des neuen Artikels:    

Zeiten ✓ Seite ✓ Readiness ✓ Geschäftsmodelle ✓ Sound ✓ Geschichte ✓ Zukunftskongresse ✓ Zusatzinformationen ✓ Kinos ✓ Kinobetreiber ✓ Entwicklung ✓ Erfolg

Zusammenfassung:    

Professionell strukturierte Raubkopierer setzen diesem Prinzip ebenso zu wie der wachsende wirtschaftliche Erfolg anspruchsvoller Serien, die dramaturgische Leistungsfahigkeit aktueller Computerspiele und die freie Verfugbarkeit kreativen Contents. Wer dieser Entwicklung gedanklich folgt, landet sehr schnell bei einer der entscheidenden Fragen fur das zukunftige Geschaftsmodells des Kinos: Warum braucht es noch einen Kinosaal, wenn ich das alles auch mit einer VR-Brille im eigenen Wohnzimmer haben kann? Das Serienkino der Zukunft findet nicht mehr nur zur Prime Time mit dem Hollywood-Blockbuster statt, sondern bietet seinen Gasten zum Start in den Tag das Abo zum Breaking Bad-Fruhstuck oder die Game of Thrones-Mittagspause.

Hilf & verlinke uns:    

Weiterführende Links:    


Artikel vorlesen lassen:

Artikel Text:

Die Zukunft des Kinos: 2bahead
Bildquelle: https://oa2020-de.org/assets/images/SWOTAnalyse_S2O.jpg    

die stetig wachsende Komplexitat und Opulenz, Grosse und Eindringlichkeit des Mediums Film hat den Rahmen des Kinos langst gesprengt. Die Standards werden in Werbung, Computerspielen und Serien gesetzt. Dies geschieht vor dem Hintergrund einer Film- und Unterhaltungsindustrie, deren zentrale Vermarktungslogik zerbricht. Uber Jahre sicherte die Abfolge Erstauffuhrungskinos, kleine Kinos, Merchandising, Video und DVD, Pay-TV, Free-TV stabile Margen und abgefederte Risiken fur die Filmproduktion. Professionell strukturierte Raubkopierer setzen diesem Prinzip ebenso zu wie der wachsende wirtschaftliche Erfolg anspruchsvoller Serien, die dramaturgische Leistungsfahigkeit aktueller Computerspiele und die freie Verfugbarkeit kreativen Contents. Die Folge steht im Programmheft des ortlichen Kinos: Immer mehr vermeintlich sichere Pre- und Sequels, immer weniger Originalstoffe. Star Wars VII ist die kommerziell sichere Variante, den ersten Star Wars-Film wurde die Branche heute wohl so nicht mehr zustande bringen. Eine solche verteidigungsorientierte Strategie wird dem einen Studio und der anderen Kinokette noch einige sehr profitable Jahre bescheren. Das darf aber nicht daruber hinweg tauschen, dass die Zukunft des Kinos eine andere ist. Und sie hat schon begonnen. In Zeiten von Netflix, Amazon Instant Video, Maxdome, Apple TV und illegalen Videostreaming-Plattformen stehen Kinobetreiber vor einer ernstzunehmenden Herausforderung. Mit einfachen Marketingkampagnen ist das Kino nicht zu retten. Was stattdessen geschehen muss, welche technologischen Entwicklungen fur Kinobetreiber relevant werden, welche Kundensegmente wie angesprochen werden und welche neuen Geschaftsmodelle in nachster Zeit entstehen, beschreibt diese Trendanalyse. Das Kino der Zukunft ist technologiegetrieben Bereits jetzt ist der 3D-Film der Standard in deutschen Kinos und die Entwicklung nicht zu Ende. Die Brille im Kinosaal ist damit etabliert. Schon jetzt stehen Hardware- und Softwareanbieter in den Startlochern, um den 3D-Standard durch Virtual und Augmented Reality zu ersetzen und damit die Moglichkeiten von Brillen im Kino drastisch zu erweitern. In unserer im Juni veroffentlichten Trendanalyse haben wir bereits verschiedene Anwendungsmoglichkeiten und daraus erwachsende neue Geschaftsmodelle unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Die neuen Superbrillen stellen ganze Markte auf eine neue Grundlage! Im Kino beginnen die Einsatzmoglichkeiten von Datenbrillen ganz schlicht mit der Einblendung beliebiger Untertitel oder Zusatzinformationen uber die Handlung, die Produktion, den Regisseur. Unternehmen wie InAir gehen noch einen Schritt weiter und nutzen den Raum zwischen einem Bildschirm und dem Konsumenten, um Zusatzinformationen aus dem Web anzuzeigen. Das ganze naturlich gestengesteuert. Von der Facebook-Timeline, uber Wiki-Eintrage, bis hin zu personalisierter Werbung existieren viele Anwendungsbeispiele. Dafur braucht es aber noch nicht einmal eine HighTech-Datenbrille, einfache Modelle konnen das auch. Mit einer modernen Datenbrille gehen die Moglichkeiten noch weit daruber hinaus. Ein Paar, das zusammen ins Kino geht, muss sich in Zukunft nicht mehr auf einen Film einigen. Wahrend der eine Stirb Langsam dreizehn sehen kann, lauft bei dem anderen Minions fünf Streit vor dem Kinobesuch gehort damit der Vergangenheit an. An der Kasse bekommt jeder seine Datenbrille- mit je eigenem Programm. So konnen sie nebeneinander sitzen, sich zurucklehnen, das Popcorn teilen und trotzdem den je eigenen Wunschfilm erleben. Diese Option verandert auch die Gestaltungsmoglichkeiten des Kinosaals. Der Saal lost sich vom Film und der Leinwand und wird zum eigenen Gestaltungsobjekt und Publikumsanreiz. Gestalten Sie Ihn nach Wahl und ziehen damit Ihr Publikum an! Aber auch diese Anwendung ist verglichen mit den potenziellen Moglichkeiten kunftiger VR-Brillen noch zu linear gedacht. Eine wirklich neue Kinowelt entsteht in dem Moment, in dem die Zuschauer zu Miterlebern und Mitgestaltern werden. Die Grenzen zwischen Film und Videospiel werden perspektivisch verschwimmen, das Publikum wird im wahrsten Sinne in die Geschichte eintauchen. An der Kinokasse oder im VR-Brillen-Menu wird man in Zukunft vor der Wahl stehen, ob man die Beobachterperspektive, die Ego-Perspektive des Protagonisten oder den freien Flug erleben mochte. Und die nachste Stufe: Abseits vom Geschehen aktiv die Welt verandern - wie in einem Videospiel! Auch wenn die Haupthandlung nicht beeinflusst wird, ermoglicht dieses Eintauchen ein viel intensiveres Erleben, eine in heutigen Zeiten passiver Beobachter undenkbare Kreativitat. Stellen Sie sich das Ganze nun bitte im neuen Jurassic World vor. Oder doch lieber Avatar? Wer dieser Entwicklung gedanklich folgt, landet sehr schnell bei einer der entscheidenden Fragen fur das zukunftige Geschaftsmodells des Kinos: Warum braucht es noch einen Kinosaal, wenn ich das alles auch mit einer VR-Brille im eigenen Wohnzimmer haben kann? Die schnelle Antwort: Technologie. Selbstverstandlich gibt es Technologien, die zusatzliche Sinne der Kinobesucher ansprechen, die zu Hause nicht zur Verfugung stehen. Bislang haben sich diese allerdings nicht durchgesetzt. Duftkinos und 4D-Kinos mit Wackelsitzen gibt es mindestens seit der Jahrtausendwende. Dennoch sind sie bisher nicht im breiten Markt angekommen - das Standardkino hat ja funktioniert. Jetzt, da sich die Konsumenten das Kino ins Wohnzimmer geholt haben, mussen Kinobetreiber jedoch schnell mit neuen Konzepten und einem echten Mehrwert uberzeugen. In Asien verlauft die Entwicklung anders. Das Unternehmen 4DX bietet Kinobesuchern in Seoul seit funf Jahren die vierte Dimension. Wahrend des Films entsenden Drusen in der Armlehne passende Geruche, wenn es im Film regnet, kommen Wasserspritzer aus der Decke, Windboen machen das Erlebnis auf hoher See nahezu authentisch. Das Publikum wird aktiver Teil des Geschehens und ruckt noch naher an die Geschichte und die Schauspieler heran. 4DX kundigte kurzlich den Eintritt in den deutschen Markt an. Es sind allerdings kaum Anzeichen fur einen plotzlichen Erfolg dieses Ansatzes in Europa zu erkennen. Eine Ausnahme sind Erlebnisparks, die 4D-Vorfuhrungen von Kurzfilmen langst in ihr Repertoire aufgenommen haben. Die Zukunft des Kinos ist konsumentengetrieben Worin besteht also die Chance des Kinos, wenn es Wasser und Wind nicht sind? Das heimische Wohnzimmer kann auf den ersten Blick alles, was auch Kino kann - nur besser. Binge Watching, das Schauen von vielen Folgen einer Serie am Stuck, ist Filmleidenschaft pur. Besonders spannend wenn Anbieter Serienstaffeln zur Premiere komplett veroffentlichen. Die Zuschauer mussen sich nicht mehr mit singularen Filmerlebnissen zufrieden geben. Cineasten verfolgen das Serienepos Game of Thrones, lechzen nach der nachsten Vikings-Staffel und tauschen sich in Fachforen uber die tiefsten Abgrunde aus Breaking Bad aus. Wo ist hier Platz fur das Kino? Die Vermarktungslogik von Serienproduzenten sieht im klassischen Sinne keinen Umweg durch das Kino vor. Und doch ist genau dies einer der aktuell interessantesten Ansatzpunkte fur Kinobetreiber - denn das ist es, was das Publikum sehen mochte. Die Flexibilitat, auf diese Kundenbedurfnisse zielgenau zu reagieren, wird auch uber den Erfolg von Kinos entscheiden. Das Serienkino der Zukunft findet nicht mehr nur zur Prime Time mit dem Hollywood-Blockbuster statt, sondern bietet seinen Gasten zum Start in den Tag das Abo zum Breaking Bad-Fruhstuck oder die Game of Thrones-Mittagspause. Drei Monate am Stuck, jeden Tag ein fester Platz unter Fans und Freunden. Oder das Kino bietet die Spinoffs, Nebenhandlungen und Seitenstrange rund um Jesse Pinkman, Daryl Dixon und Co., um den Serienjunkies Mehrwert zu bieten. Dies ist naturlich keine Losung fur alle Zielgruppen. Dem Kino ergeht es ebenso wie anderen Branchen: Der digitale Wandel strukturiert die Kundengruppen grundlegend neu. Der Wandel der Kundenbedurfnisse in der digitalen Wirtschaft ist massgeblich vom technologischen Fortschritt gepragt. Branchenubergreifend wird das klassische Paradigma von mehr oder weniger zahlungskraftigen Konsumenten von Economy- uber Standard- hin zum Premiumsegment obsolet.

Artikel Video:    

Thematisch relevante Suchbegriffe bzw. Keywords:    

  • Arten
  • Banken
  • Bereichen
  • Branchen
  • Geschaftsfelder
  • Geschaftsmodell
  • Geschaftsmodelle
  • Geschaftsmodellen
  • Geschaftsmodellentwicklung
  • Geschaftsmodells
  • Geschaftstatigkeit
  • Gesundheitsversorgung

Bewerte deinen Artikel:

Text mit Freunden teilen:    via Facebook     via Twitter     via WhatsApp

Wir entwickeln eine intelligente Sprachtechnologie-Software. Einsetzbar, um Klickrate auf über 12% zu erhöhen. Mehr erfahren? Mit Email anmelden!    


Der Artikel Schreiber "Text Generator" schreibt Artikel und generiert dir kostenfreien Unique Text für dein Content Marketing, dein SEO oder Suchmaschinen Marketing - Kreatives Schreiben als Software Algorithmus!


Du benutzt die erstellten Texte auf deine eigene Verantwortung! Wir übernehmen keine Haftung für die erstellten Textartikel!

© 2018 - 2019 -