SEO Text Generator: Kostenlos Marketing Content und Artikel Texte schreiben

Konfiguriere, welcher SEO Text automatisiert für dich erstellt werden soll!





Werbung / Anzeige:

Bitte verlinke uns auf hochwertigen Webseiten:

Melde dich zum kostenlosen ArtikelSchreiber Newsletter an!
Mehr Werbeumsätze pro Monat? Selbstständiges Business? Finanziell frei werden? Erfahre hier wie!

Mit deiner geschäftlichen Email Adresse anmelden und erfahren wie:




Artikeltext wurde erstellt!

Überschrift:    

Transgender – Wikipedia

SEO Überschriften:    

  1. h1:

    Transgender

  2. h2:

    Inhaltsverzeichnis

Lesezeit:    

15 Minutes, 49 Seconds

Sprache:    

Dein Artikel ist in deutscher Sprache geschrieben

Haupt Schlagwort (Thema des Artikels):    

Atom Arsch Welle

Neben Schlagwort (Nuance des Textes):    

Gender Bi Trans

Hauptthemen des einzigartigen Inhaltes:    

transgender ✓ Geschlecht ✓ Frau ✓ Bezeichnung ✓ TSG ✓ Personen ✓ Frauen ✓ Transsexualität ✓ Rolle ✓ Geschlechterrolle ✓ Geschlechtsidentität ✓ Bezeichnungen ✓ Trans ✓ Maßnahmen ✓ Männer

Zusammenfassung:    

Dazu zählen zum Beispiel Crossdressing, Dragqueen, Dragking oder Androgynie; diese Ausprägungen gelten dann als transgender, wenn das Überschreiten der Geschlechterrolle nicht nur als Travestie im Sinne einer öffentlich zur Schau gestellten Verkleidungskunst anzusehen ist. Darin nicht eingerechnet sind Menschen, die sich zwar als transgender, transsexuell oder transident verstehen, sich aber nicht in eines der zwei verfügbaren Geschlechter nach dem TSG einordnen wollen und deshalb bis 22. April 2020 (BGH XII ZB 383/19, RN 53)[22] keinen Antrag nach diesem Gesetz stellen konnten. Dieser Tatsache teilweise Rechnung trägt in Deutschland seit 1980 das Transsexuellengesetz, das zumindest die rechtlichen Notwendigkeiten eines Geschlechtsrollenwechsels von weiblich zu männlich oder umgekehrt regelt, da Transsexualität als medizinisch behandlungsbedürftiger Zustand angesehen wurde.

Artikel Inhalt:    

<p style="display: none;"> <script type="application/ld+json">{ "@context": "https://schema.org", "@type": "Article", "image": { "@type": "ImageObject", "url": "https://www.artikelschreiber.com/images/logo.png", "width": 531, "height": 628 }, "name": "Article", "url": "https://www.artikelschreiber.com/", "description": " ... https://www.artikelschreiber.com/", "headline": "Transgender – Wikipedia", "dateCreated": "2022-02-19T01:54:17+01:00", "datePublished": "2022-02-19T01:54:17+01:00", "dateModified": "2022-02-19T01:54:17+01:00", "articleBody": "Dazu zählen zum Beispiel Crossdressing Dragqueen Dragking oder Androgynie diese Ausprägungen gelten dann als transgender wenn das Überschreiten der Geschlechterrolle nicht nur als Travestie im Sinne einer öffentlich zur Schau gestellten Verkleidungskunst anzusehen ist. Darin nicht eingerechnet sind Menschen die sich zwar als transgender transsexuell oder transident verstehen sich aber nicht in eines der zwei verfügbaren Geschlechter nach dem TSG einordnen wollen und deshalb bis 22. April 2020 (BGH XII ZB 383/19 RN 53)[22] keinen Antrag nach diesem Gesetz stellen konnten. Dieser Tatsache teilweise Rechnung trägt in Deutschland seit 1980 das Transsexuellengesetz das zumindest die rechtlichen Notwendigkeiten eines Geschlechtsrollenwechsels von weiblich zu männlich oder umgekehrt regelt da Transsexualität als medizinisch behandlungsbedürftiger Zustand angesehen wurde. Source: https://www.artikelschreiber.com/.", "mainEntityOfPage": { "@type": "WebPage", "@id": "https://www.artikelschreiber.com/#webpage" }, "publisher": { "@type": "Organization", "@id": "https://www.artikelschreiber.com/#organization", "url": "https://www.artikelschreiber.com/", "name": "ArtikelSchreiber.com", "description": "Dein kostenloser SEO Text Generator | ArtikelSchreiber.com", "logo": { "@type": "ImageObject", "@id": "https://www.artikelschreiber.com/#logo", "url": "https://www.artikelschreiber.com/images/logo.png", "width": 531, "height": 628 }, "image": { "@type": "ImageObject", "@id": "https://www.artikelschreiber.com/#logo", "url": "https://www.artikelschreiber.com/images/logo.png", "width": 531, "height": 628 }, "sameAs": [ "https://www.unaique.net/" ] }, "keywords": "transgender, Geschlecht, Frau, Bezeichnung, TSG, Personen, Frauen, Transsexualität, Rolle, Geschlechterrolle, Geschlechtsidentität, Bezeichnungen, Trans, Maßnahmen, Männer", "author": { "@type": "Person", "name": "ArtikelSchreiber.com", "url": "https://www.artikelschreiber.com/", "sameAs": [ "https://www.unaique.net/" ] }, "@id": "https://www.artikelschreiber.com/#links", "commentCount": "0", "sameAs": [ "https://www.artikelschreiber.com/", "https://www.artikelschreiber.com/en/", "https://www.artikelschreiber.com/es/", "https://www.artikelschreiber.com/fr", "https://www.artikelschreiber.com/it", "https://www.artikelschreiber.com/ru/", "https://www.artikelschreiber.com/zh", "https://www.artikelschreiber.com/jp/", "https://www.artikelschreiber.com/ar", "https://www.artikelschreiber.com/hi/", "https://www.artikelschreiber.com/pt/", "https://www.artikelschreiber.com/tr/" ], "speakable": { "@type": "SpeakableSpecification", "xpath": [ "/html/head/title", "/html/head/meta[@name='description']/@content" ] } } </script> </p><br /><br /> .
Dieser Artikel wurde mit dem automatischen SEO Text Generator https://www.artikelschreiber.com/ erstellt - Versuche es kostenlos selbst!

Einzigartiger Artikel Text: Bewertung der Einzigartigkeit: 78%

<p style="display: none;"> <script type="application/ld+json">{ "@context": "https://schema.org", "@type": "Article", "image": { "@type": "ImageObject", "url": "https://www.artikelschreiber.com/images/logo.png", "width": 531, "height": 628 }, "name": "Article", "url": "https://www.artikelschreiber.com/", "description": " ... https://www.artikelschreiber.com/", "headline": "Transgender – Wikipedia", "dateCreated": "2022-02-19T01:54:17+01:00", "datePublished": "2022-02-19T01:54:17+01:00", "dateModified": "2022-02-19T01:54:17+01:00", "articleBody": "Transgender war ursprünglich eine Bezeichnung für Menschen die sich mit ihrem ursprünglichen biologischen Geschlecht nur teilweise oder gar nicht identifizieren und ihr biologisches Geschlecht als nicht übereinstimmend oder falsch empfinden. Während sich viele Transmenschen eindeutig mit einem einzelnen Geschlecht identifizieren lehnen andere jede eindeutige Form einer Geschlechtszuweisung oder -kategorisierung für sich ab (vergleiche Nichtbinarität Postgender X-gender). Alle Schreibweisen finden sich auch mit Trans-Sternchen: trans* Männer trans* Frauen Trans*personen. Source: https://www.artikelschreiber.com/.", "mainEntityOfPage": { "@type": "WebPage", "@id": "https://www.artikelschreiber.com/#webpage" }, "publisher": { "@type": "Organization", "@id": "https://www.artikelschreiber.com/#organization", "url": "https://www.artikelschreiber.com/", "name": "ArtikelSchreiber.com", "description": "Dein kostenloser SEO Text Generator | ArtikelSchreiber.com", "logo": { "@type": "ImageObject", "@id": "https://www.artikelschreiber.com/#logo", "url": "https://www.artikelschreiber.com/images/logo.png", "width": 531, "height": 628 }, "image": { "@type": "ImageObject", "@id": "https://www.artikelschreiber.com/#logo", "url": "https://www.artikelschreiber.com/images/logo.png", "width": 531, "height": 628 }, "sameAs": [ "https://www.unaique.net/" ] }, "keywords": "transgender, Geschlecht, Frau, Bezeichnung, TSG, Personen, Frauen, Transsexualität, Rolle, Geschlechterrolle, Geschlechtsidentität, Bezeichnungen, Trans, Maßnahmen, Männer", "author": { "@type": "Person", "name": "ArtikelSchreiber.com", "url": "https://www.artikelschreiber.com/", "sameAs": [ "https://www.unaique.net/" ] }, "@id": "https://www.artikelschreiber.com/#links", "commentCount": "0", "sameAs": [ "https://www.artikelschreiber.com/", "https://www.artikelschreiber.com/en/", "https://www.artikelschreiber.com/es/", "https://www.artikelschreiber.com/fr", "https://www.artikelschreiber.com/it", "https://www.artikelschreiber.com/ru/", "https://www.artikelschreiber.com/zh", "https://www.artikelschreiber.com/jp/", "https://www.artikelschreiber.com/ar", "https://www.artikelschreiber.com/hi/", "https://www.artikelschreiber.com/pt/", "https://www.artikelschreiber.com/tr/" ], "speakable": { "@type": "SpeakableSpecification", "xpath": [ "/html/head/title", "/html/head/meta[@name='description']/@content" ] } } </script> </p><br /><br /> Transgender war ursprünglich eine Bezeichnung für Menschen, die sich mit ihrem ursprünglichen biologischen Geschlecht nur teilweise oder gar nicht identifizieren und ihr biologisches Geschlecht als nicht übereinstimmend oder falsch empfinden. Während sich viele Transmenschen eindeutig mit einem einzelnen Geschlecht identifizieren, lehnen andere jede eindeutige Form einer Geschlechtszuweisung oder -kategorisierung für sich ab (vergleiche Nichtbinarität, Postgender, X-gender). Alle Schreibweisen finden sich auch mit Trans-Sternchen: trans* Männer, trans* Frauen, Trans*personen. Als bekannte Unterbegriffe definieren sie „Transsexualität“ und „Transvestitismus“. Allerdings werden gelegentlich auch andere nicht-transgeschlechtliche Menschen als transgender bezeichnet, die ständig oder vorwiegend in einer anderen Geschlechterrolle leben oder sich in diese einfühlen. Transvestitischer Fetischismus wird hingegen nicht eingeschlossen, bei dem der Wechsel der Geschlechterrollen nur zeitweise geschieht und eine sexuelle Stimulation dient. Ob und in welchem Maße transgender Personen medizinische geschlechtsangleichende Maßnahmen anstreben, ist im Einzelfall unterschiedlich. Dies gilt oder galt jedoch oft als notwendige Voraussetzung für eine gesetzliche nderung des Vornamens oder des Personenstandes. Die Bezeichnung „Transgender“ wurde 1991 vom Sexualwissenschaftler Volkmar Sigusch geprägt und bezeichnet Menschen, deren Geschlechtsidentität mit ihrem angeborenen biologischen Geschlecht übereinstimmt. John F. Oliven (Columbia University) gilt als der Erste, der diesen Begriff fachsprachlich verwendet (in seinem 1965 erschienenen Buch Sexual Hygiene and Pathology: A Manual for the Physician and the Professions). Die US-amerikanische Fernsehzeitschrift TV Guide verwendete 1970 erstmals den Begriff transgendered. Transvestite bezeichneten sich in dieser Zeit als heterosexuell transvestit. Sie beschreiben die soziale Geschlechterrolle vollständig wechseln, egal ob chirurgische Eingriffe und geschlechtsangleichende Maßnahmen vorgenommen wurden. Seit den 1980er-Jahren wurde transgender zunehmend als ein gender-politischer Oberbegriff gebraucht. In Europa hat ein breiterer öffentlicher Diskurs erst um 1995 begonnen. Zwischen der Mitte der 1990er und den frühen 2000er-Jahren waren die hauptsächlich unter transgender als Überbegriff benutzten Bezeichnungen für männlche Identitäten Frau-zu-Mann (FzM) und für weibliche Mannzu-Frau (MzF). Diese Verschiebung der Präferenz von Bezeichnungen, die das biologische Geschlecht betont (transsexual, FtM), hin zu Bezeichnungs, die Geschlechtsidentität und -Ausdruck betonen (transgender, trans Personen), reflektiert einen Paradigmenwechsel im Selbstverständnis von transgender Personen und der wachsenden Akzeptanz von Personen, die sich gegen medizinische Maßnahmen als Teil der Transition entscheiden. Dabei merken viele an, dass transgender in der englischen Sprache als Adjektiv verwendet werden sollte und nicht ein Partizip aus einem vermeintlichen Verb gebildet werden soll (etwa Max is transgendered). Seit Mitte 2021 enthält der Online-Duden auch als eigenständiges Substantiv („Transgender, der oder die“). Die Häufigkeit in Deutschland lässt sich aus den Fallzahlen des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BmJV) ableiten. Die Geschäftsbelastung bei Gerichten und Staatsanwaltschaften im Bereich der freiwilligen Gerichtsbarkeit weist für den Zeitraum 1981 bis 2019 etwa 29. Seit Jahren steigt die Zahl der Menschen, die sich zwar als transgender, transsexuell oder transident verstehen, sich aber nicht in einem der beiden verfügbaren Geschlechter nach dem TSG einordnen wollen und deshalb bis zum 22. April 2020 (BGH XII ZB 383/19, RN 53) keinen Antrag nach diesem Gesetz stellen konnten. Das Transsexuellengesetz steht seit 2011 auch Personen ohne den Wunsch nach medizinischen geschlechtsangleichenden Maßnahmen offen. Im Frühjahr 2020 bejahten 2,1 % von 50. 300 Studierenden in den USA die Frage: „Identifizierst du dich als transgender“? (1. 055 Personen); 97,9 % antworteten mit „nein“. 68,4 % aller Befragten weiblich, 31,6 % männlich und 19 Personen (0,038 %) intergeschlechtlich. Die Online-Befragung wurde als jährliche Studie von den beiden US-amerikanischen studentischen Gesundheitsorganisationen American College Health Association (ACHC) und National College Health Assessment (NCHA) durchgeführt und hatte eine Rücklaufquote von 14 %. Etliche Kulturen haben spezifische soziale Rollen für Menschen, die sich ihrem Geburtsgeschlecht nicht zugehörig fühlen oder aus anderen Gründen ihrem körperlichen Geschlecht entsprechende Rolle nicht einnehmen. Transgender, Transsexualität oder Homosexualität gibt es noch nicht. Häufig sind die Vorfälle davon geprägt, dass sie im Zusammenhang mit einer strafrechtlichen oder religiösen Verfolgung zustande kamen. Ein Wechsel der zugewiesenen Geschlechterrolle kann pragmatische Gründe haben. Zum Beispiel haben Frauen sich in Kriegen als Männer verkleidet, weil sie Vergewaltigungen befürchteten. Wales (Gemeinsam gegen Hassverbrechen aufstehen) Die Regierung von Wales hat in einem Video zur Darstellung von Transgender-Hassverstößen aufgerufen. Die Reaktionen und Sanktionen wurden beschlossen. In einigen US-Counties gibt es noch Gesetze, die das öffentliche Crossdressing (Tragen von nicht zum angeborenen Geschlecht gehöriger Kleidung) unter Strafe stellen. Es gibt mittlerweile in den meisten Ländern (Nordeuropas, Westeuropas und Westmitteleuropas sowie in Nordamerika) sowie in einigen anderen Ländern (etwa Japan oder Iran) rechtliche Aspekte eines Geschlechtsrollenwechsels. In den westlichen Gesellschaften sind sowohl rituelle als auch aus Not geborene Wechsel der Geschlechterrolle sehr selten geworden. Demgegenüber zeigen transgender Menschen zumeist transgenden Verhalten und Geschlechtsausdruck aufgrund einer empfundenen inneren Notwendigkeit. Transgender Menschen bemühen sich, oft jahre- oder jahrzehntelang, darum, die Erwartungen der Gesellschaft zu entsprechen. Viele schaffen es aber nicht einmal, andere Menschen von diesem Konflikt mit der ihrem inneren Empfinden nicht entsprechende Geschlechtsrollenpräsentation zu überzeugen. Psychische Probleme, psychische und psychosomatische Krankheiten, Suchtprobleme und ähnliches entstehen häufig. 9 „Störung der Geschlechtsidentität, nicht näher bezeichnet“, die nicht für Transsexuelle im klassisch enger Sinn, sondern im weiteren Sinn auch für transgender Personen angewendet werden kann. Diese Tatsache trägt teilweise Rechnung trägt in Deutschland seit 1980 das Transsexualengesetz, das zumindest die Notwendigkeiten eines Geschlechtsrollenwechsels von weiblich zu männlich oder umgekehrt regelt, da Transsexualität als medizinisch behandlungsbedürftiger Zustand angesehen wurde. Transgender Menschen kritisieren besonders, dass in dem Gesetz nur die medizinisch-gutachterliche Diagnose der Transsexualität berücksichtigt wird, sodass das individuelle persönliche Empfinden jedoch oftmals unberücksichtigt bleibt. In vielen Staaten werden die teils hohen Kosten für die geschlechtsangleichenden Operationen nicht oder nur unzureichend aus dem staatlichen Sozialsystem bezahlt, sodass in diesen Fällen die transgender Menschen, die überdies oftmals ohne „normalem“ Arbeitseinkommen sind, zur Erwirtschaftung dieser Kosten gezwungen sehen in der Sexindustrie zu arbeiten. Zu jeder einzelnen bis dato postulierten Theorie lassen sich etliche Gegenbeispiele finden, sowohl unter Transgendern, auf die die postulierte Ursache nicht, als auch unter Cisgendern (Nicht-Transgendern). Transgender and Sexuality Bearbeiten Wie auch bei Menschen, deren biologisches Geschlecht (englisch sex) und rechtliches Geschlecht mit ihrer Geschlechtsidentität zusammenfällt (cisgender), so ist auch die Geschlechtidentität von transgender Personen unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung und ihren sexuellen Praktiken. Die in der Gesellschaft immer noch antreffende Assoziation von Transgender (für Gender mit der Geschlechtsidentität) mit Homosexualität hat mehrere Ursachen. Zum einen entspringt dies dem aus dem Englischen eingedeutschten Bezeichnung Transsexualität (Transsexualismus), worin historisch vermeintlich die Sexualität und damit auch die sexuelle Orientierung hineininterpretiert wurde und wird, während der Wortteil sex-, aus den englischen Wörtern transexuality oder transsexualism, sich auf das biologische Geschlecht bezieht. Lesbische oder schwule Kreise sind häufiger sowohl Raum als auch Vorbild für Menschen mit abweichender Geschlechtsrollenpräsentation boten. Die meisten Kinder in sogenannten Regenbogenfamilien stammen entweder aus Vorbeziehungen, oder sind Kinder lesbischer Mütter. Er vertritt die Ansicht, dass es mehr allgemeine Akzeptanz dafür geben sollte, dass der Wunsch nach eigenen Kindern für Transgeschlechtliche genau so normal und gewöhnlich ist, wie für andere Menschen auch. Als Frage aufkam, ob er Testosteron nehmen sollte, folgte er dem Rat seines Arztes, damit zu warten, bis der Kinderwunsch entschieden sei, um dem Kind nicht zu schaden. Masch, der als Trans-Berater arbeitet, fühlt sich auch als schwangere Person nicht als Frau, und auch sein Sohn sieht ihn nicht als „Mutter“, nur weil er in seinem Bauch war. Obwohl er seine Schwangerschaft zunächst als belastend erlebt hatte, gab er im Interview an, durch die Schwangerschaft ein besseres Verhältnis zu seinem Körper zu haben als zuvor. Transgender versus Transsexuality Bearbeiten gute Belege einfügst. Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen ) ausgestattet. Angaben ohne ausreichende Beleg könnten demnächst entfernt werden. . Die Unterscheidungsmöglichkeit wird zunächst durch die ICD-10-Definitionen von „Störungen der Geschlechtsidentität“ insoweit unterstützt, weil diese unter F64. 0 (Transsexualität, vollständiger Geschlechtsrollenwechsel innerhalb eines als binär verstandenen Systems, unter Inanspruchnahme „so weit wie möglicher“ medizinischer Maßnahmen) und F64 . 9 (nicht näher definierte GeschlechtsIdentitätsstörung) trifft. 85 für Adoleszente und Erwachsene beziehungsweise 302. 6 für Kinder) nur noch allgemein von Geschlechtsidentitätsstörungen, die in unterschiedlich schwerer Form auftreten würden und bei denen die Behandlung auf die Bedürfnisse des einzelnen Patienten abgestimmt sind und nicht nur eine Alles-oder-Nichts-Alternative bieten. Transsexuelle begrüßen die Bezeichnung Transgender, weil sie nicht den Wortbestandteil -sexualis (von neulateinisch sexualis „geschlechtlich“ enthält. Im Deutschen wird zwischen biologischem und Identitäts-Geschlecht allgemein nicht unterschieden – beides wird mit dem einzigen Wort Geschlecht benannt –, wird die Bezeichnung Transsexualität auch durch Transidentität ersetzt. Die Zuschreibung eines sozialen Geschlechts (Gender) oder einer Geschlechterrolle für sich selbst gänzlich ablehnen oder sich als „ungeschlechtlich“ oder „geschlechtslos“ definieren; hierfür finden sich verschiedene Bezeichnungen, vor allem agender, neutral, neuter oder neutrois. Künstliche Hormonvergaben können bei vorhandenen, ehemals geschlechtsangleichenden, Operationen notwendig werden.
Dieser Artikel wurde mit dem automatischen SEO Text Generator mit Künstlicher Intelligenz https://www.artikelschreiber.com/ erstellt - Versuche es kostenlos selbst!

Erstelle ähnliche Artikel:    

Quellenangabe:    

https://de.wikipedia.org/wiki/Transgender

Text mit Freunden teilen:    mit Facebook     mit Twitter     mit WhatsApp     mit LinkedIn     mit Email