SEO Text Generator: Kostenlos Marketing Content und Artikel Texte schreiben

Konfiguriere, welcher SEO Text automatisiert für dich erstellt werden soll!





Werbung / Anzeige:

Bitte verlinke uns auf hochwertigen Webseiten:

Melde dich zum kostenlosen ArtikelSchreiber Newsletter an!
Mehr Werbeumsätze pro Monat? Selbstständiges Business? Finanziell frei werden? Erfahre hier wie!

Mit deiner geschäftlichen Email Adresse anmelden und erfahren wie:




Artikeltext wurde erstellt!

Überschrift:    

Die Rede ist vom Schweigen

SEO Überschriften:    

  1. h1:

    Die Rede ist vom Schweigen

  2. h2:

    Eine Gratulation an Eugen Gomringer zum neunzigsten Geburtstag

  3. h3:

    Newsletter

Lesezeit:    

10 Minutes, 46 Seconds

Sprache:    

Dein Artikel ist in deutscher Sprache geschrieben

Haupt Schlagwort (Thema des Artikels):    

Reden ist schweigen

Neben Schlagwort (Nuance des Textes):    

Reden ist schweigen

Hauptthemen des einzigartigen Inhaltes:    

bzw ✓ Eugen ✓ Tschudy ✓ Gedichtsammlung ✓ Imaginäre ✓ Gomringers ✓ Begriff ✓ Wort ✓ Rede ✓ Schweigen ✓ Ideogramm ✓ Schweigens ✓ Wiederholung ✓ Gomringer ✓ Benennung

Zusammenfassung:    

Insofern vollzieht es performativ einen Medienwandel von der Rede bzw. der Schrift hin zur stummen bildenden Kunst, es kann weniger gelesen als angeschaut werden: Der Betrachter kann auf Eugen Gomringers Ideogramm »schweigen« sehr schön starren. Gomringers Kunst elementarer Reduktion und Rekombination im Spannungsverhältnis der Intermedialität von Text, Bild und Skulptur hat ihm zuweilen den Vorwurf des (zu) Einfachen und sprachphilosophisch Naiven eingebracht und selbstreferenziell bloß an der Langue orientiert zu sein. Übersehen wurden dabei neben dem zeitgeschichtlich grundierten Impuls programmatischer Dekontextualisierung von Sprache bzw. Wörtern Kontemplation und Meditation als die rezeptiven Entsprechungen von Gomringers konkreten Verfahrensweisen, die sich nicht nur aus ästhetischen Kalkülen der Frühen Moderne, der historischen und (zeitparallelen) Nachkriegsavantgarden speisen, sondern auch von europäischer (Meister Eckhart) und fernöstlicher Mystik (Zen) beeinflusst sind.

Komplett SEO optimierter Artikel (copy & paste)!

.

Dieser Artikel wurde mit dem automatischen SEO Text Generator https://www.artikelschreiber.com/ erstellt - Versuche es kostenlos selbst!



Einzigartiger Artikel Text: Bewertung der Einzigartigkeit: 96%

<p style="display: none;"> <script type="application/ld+json">{ "@context": "https://schema.org", "@type": "Article", "image": { "@type": "ImageObject", "url": "https://www.artikelschreiber.com/images/logo.png", "width": 531, "height": 628 }, "name": "Article", "url": "https://www.artikelschreiber.com/", "description": " ... https://www.artikelschreiber.com/", "headline": "Die Rede ist vom Schweigen", "dateCreated": "2022-05-22T15:01:47+02:00", "datePublished": "2022-05-22T15:01:47+02:00", "dateModified": "2022-05-22T15:01:47+02:00", "articleBody": "Eugen Gomringers »Ideogramm« „Schweigen“ 1960 zum ersten Mal erschienen in der Gedichtsammlung 33 Konstellationen (St. Gallen: Tschudy) ist ein internationales Inkunabel der Poesie im Grenzbereich zwischen Text und Bild Text als Bild Bild als Text. Ein »Schriftzeichen das nicht eine bestimmte Lautung sondern einen ganzen Begriff vertritt« lautet. Source: https://www.artikelschreiber.com/.", "mainEntityOfPage": { "@type": "WebPage", "@id": "https://www.artikelschreiber.com/#webpage" }, "publisher": { "@type": "Organization", "@id": "https://www.artikelschreiber.com/#organization", "url": "https://www.artikelschreiber.com/", "name": "ArtikelSchreiber.com", "description": "Dein kostenloser SEO Text Generator | ArtikelSchreiber.com", "logo": { "@type": "ImageObject", "@id": "https://www.artikelschreiber.com/#logo", "url": "https://www.artikelschreiber.com/images/logo.png", "width": 531, "height": 628 }, "image": { "@type": "ImageObject", "@id": "https://www.artikelschreiber.com/#logo", "url": "https://www.artikelschreiber.com/images/logo.png", "width": 531, "height": 628 }, "sameAs": [ "https://www.unaique.net/" ] }, "keywords": "bzw, Eugen, Tschudy, Gedichtsammlung, Imaginäre, Gomringers, Begriff, Wort, Rede, Schweigen, Ideogramm, Schweigens, Wiederholung, Gomringer, Benennung", "author": { "@type": "Person", "name": "ArtikelSchreiber.com", "url": "https://www.artikelschreiber.com/", "sameAs": [ "https://www.unaique.net/" ] }, "@id": "https://www.artikelschreiber.com/#links", "commentCount": "0", "sameAs": [ "https://www.artikelschreiber.com/", "https://www.artikelschreiber.com/en/", "https://www.artikelschreiber.com/es/", "https://www.artikelschreiber.com/fr/", "https://www.artikelschreiber.com/it/", "https://www.artikelschreiber.com/ru/", "https://www.artikelschreiber.com/cn/", "https://www.artikelschreiber.com/jp/", "https://www.artikelschreiber.com/sa/", "https://www.artikelschreiber.com/in/", "https://www.artikelschreiber.com/pt/", "https://www.artikelschreiber.com/tr/" ], "speakable": { "@type": "SpeakableSpecification", "xpath": [ "/html/head/title", "/html/head/meta[@name='description']/@content" ] } } </script> </p><br /><br /> Eugen Gomringers »Ideogramm« „Schweigen“, 1960 zum ersten Mal erschienen in der Gedichtsammlung 33 Konstellationen (St. Gallen: Tschudy), ist ein internationales Inkunabel der Poesie im Grenzbereich zwischen Text und Bild, Text als Bild, Bild als Text. Ein »Schriftzeichen, das nicht eine bestimmte Lautung, sondern einen ganzen Begriff vertritt« lautet. „Schweigen“ ist eine Lautform, die sich aus der Buchstabenfolge „s-c-h-w-e-i-g-e n“ und „schweigen“, deren Extension (Umfang) und Intension (Inhalt; Bedeutung bzw. Sinn) unterscheidet. In der dritten Zeile bzw. in der mittleren Spalte anstelle des Wortes »schweigen« erscheint die bloße Fläche des Trägermediums, Figur und Grund in ihrer Wahrnehmungshierarchie sich auch umdrehen, der Grund zur alleinigen Figur wird. Hier fehlt das Wort »schwiigen«, aber es fehlt genauso jedes andere Wort, das neu aufweist, »Gomringer« zum Beispiel, lässt man einmal unberücksichtigt, dass auch ganz andere Wörter mit einer kleiner Schriftgröße und folglich eine größere Anzahl an Buchstaben implementiert werden könnten, die das Schweigen repräsentieren oder auf »schwigeigen« referieren. Die berühmte Lücke in der dritten Zeile bzw. mittleren Spalte ist nur so groß, dass das Wort »schweigen« darin Platz findet und die Lücke schließen würde. Geht man bei Gomringers Ideogramm jedoch von der Heautonomie der Serie aus, der Freiheit zur Erfindung eines Prinzips der Reihe, ist es eine Denknotwendigkeit, das Fehlen des Wortes »schweben« zu konstatieren. Als Bildzeichen fungiert das Ideagramm insbesondere auch dann als Begriffszeichen, wenn der Begriff ungegenständlich ist. Die Unentscheidbarkeit dieser Frage hat wohl die Kleinschreibung von »schweigen« motiviert. Es handelt sich um ein rechteckiges Loch, eine bezeichnenderweise von seiner Benennung umstellte Auslassung, die sich selbst nicht benannt werden kann, weil sie dann kein Schweigen mehr wäre. Gomringer setzt mit seinem Ideogramm das Wort »schweigen« autonom, er lässt es ohne ein anderes Umfeld als er selbst erscheinen, indem er bzw. der Betrachter zwischen den beiden Materialisierungsebenen seiner im Rechteck angeordneten vierzehnmaligen Benennung und der gevierten Auslassung seiner potentiellen fünfzehnten Benennnung hin und her oszilliert. Als Ideologie auf Papier gesetzt, inszeniert »schwein« eine Konstellation der Fläche, die vom Papier selbst begrenzt wird. Die Benennung kann nicht am gleichen Ort sein wie das Benannte. Das semiotisch-strukturelle Grundmodell, das dem Ideogramm »schweigen« zugrundeliegt, ist ein paradoxaler Chiasmus: in der Rede vom Schweigen findest du das Schweigen nicht, das du nur findest, wenn von Schweigen keine mehr die Rede ist, die es aber bedarf, um Schweigen zu wissen. Das Benannte erweist sich als leere Transzendenz, als das durch das Benennen immer wieder entdunkelte Imaginäre, mag man ewig Stille und die Angst vor ihrem denken, als arkanes Wissen um das Unsagbare, zum Beispiel um den im Schweigen angerufenen Gott, oder als kontemplative Denkfigur, die als Benennung und Benntes paradoxal in ihrem Anderen kippt: Was hier abwesend ist, ist zugleich anwesend – und vice versa. Eugen Gomringers Ideogramm »schweigen« repräsentiert weniger »schweben« bzw. das Schweigen, als vielmehr den Medienwandel von der oral zur Schriftkultur. Es operiert mit Präsenz und Entzug. Das, was entzogen wurde, fungiert als Memoria, als Gedächtnis und Gedenken. Das Imaginäre ist vorläufig unsagbar. Es manifestiert sich in Traum und ästhetischer Gestaltung gleichermaßen, die beide das Imaginare mobilisieren. Schweigen ist ein Ideogramm, das die Imagination affiziert. Was Schweigen auftisch ist, kann nicht propositional ausgedrückt werden, sondern in synonymischen Reihen immer nur verschoben werden. Das Schweigen vollzieht sich in der Zeit, die stillsteht (im Starren auf das Ganze) und gleichzeitig voranrückt (IM Sprung von Wiederholung zu Wiederholungen). Es ist offen für die Operation, variierenden Signifikaten zugeordnet zu werden, wenn es doch selbst auf sich als Nullsignifikanten zielt. Eugen Gomringers entzündet sich an seinen Ideogrammen und Konstellationen, die sich als Mobiles im kontextlosen Raum einfinden. Die Lücke in der Gestaltung von „schweigen“, einem visuellen Gapping, ist nicht nichts, sie ist etwas, aber nichts Bestimmtes. Eugen Gomringer hat mit dem Ideogramm »schweigen« eine Ordnungspoetik entwickelt, in der die Digression als unendliche Denkfigur implementiert wird. Das Modell kann auch als rhetorisches Modell beschrieben werden. Die Rhetorik kennt vier verschiedene nderungsoperationen, mit denen von einer Ordnung abgewichen wird. Die Repetitio ist eine der „figurae per adiectionem“, die Lausberg zufolge der »Vereindringlichung« dient, die meist affektbetont sei, aber auch intellektuell ausgewertet werde. Die Wiederholung ist eine rhetorische Figur mit differenzierten Wirkungsabsichten. Das Ideogramm »schweigen« ist und bleibt stumm. Insofern vollzieht es performativ einen Medienwandel von der Rede bzw. von der eigenen Rede. Gomringers Ideogramm »schweigen«, aufgebaut mittels Wiederholungsprinzip und signifikanter Abweichung von ihm, zeigt uns eine artifizielle Präsenz, eine stumme Anrufung des Schweigens, sein denkbares, mögliches Design. Das Ideogramm »schweigen« kann nicht in den »epistemischen Kontext wahrheitsbezogener Begriffsverwendung und ihrer Logik« gesetzt werden. »Schweigen » ist ein Bildzeichen des Nicht-Begrifflichen, das angeschaut, erlebt, kaum aber gedacht werden kann. Während ich über Gomringers »Schweigen« spreche, stelle ich mir Fragen der experimentellen Semiotik und Materialästhetik und der korrespondierenden Wahrnehmungsmodi. Ich versuche, mit »schweigen » einen bislang unterdrückten Begriff zu assoziieren. Silentium ist ein Begriff, der als Gebot vorbildlich in klösterlichen Kreuz- und Zellengängen praktiziert wird. Eugen Gomringers Kunst elementarer Reduktion und Rekombination im Spannungsverhältnis der Intermedialität von Text, Bild und Skulptur hat zuweilen den Vorwurf des (zu) Einfachen und sprachphilosophischen Naiven eingebracht und selbstreferenziell bloß an der Langue orientiert zu sein. Dieser spirituelle Einfluss ist bildlich gesprochen zugleich die Brücke zu den späten Sonetten von Eugen Gomringer, die mit ihrer regulativen Strenge meditative Sinn-Erfahrungen konstellieren ganz im Sinne der Konkreten Poesie. Was sich in »schweigen« vollzieht, ist kein antipoetischer Pleonasmus, kein Spiel, kein Witz. 607-614, S. 310-311 [1] Vgl. Heinrich Lausberg, „Handbuch der literarischen Rhetorik. Eine Grundlegung der Literaturwissenschaft“. Stuttgart: Franz Steiner Verlag 4. Auflage 2008, 607-613, S 310-310. [2] Joachim Bromand, Guido Kreis, „Das Nichtbegriffliche in Wissenschaft, Kunst und Religion“. Berlin: Akademie Verlag 2010, S. 11-19, hier S. 12.

Dein kostenloser SEO Text Generator | ArtikelSchreiber.com : Erstelle deinen einzigartigen Artikel kostenlos auf auf 'www.artikelschreiber.com': <a href='https://www.artikelschreiber.com/' title='Artikel schreiben für Content Marketing | ArtikelSchreiber.com' hreflang='de'>www.artikelschreiber.com</a> &nbsp;-&nbsp; Ücretsiz SEO Metin Üreticiniz | ArtikelSchreiber.com : üzerinde ücretsiz olarak benzersiz öğenizi oluşturun 'www.artikelschreiber.com/tr/': <a href='https://www.artikelschreiber.com/tr/' title='SEO Aracı: Dijital pazarlama için bir makale yazın | ArtikelSchreiber.com' hreflang='tr'>www.artikelschreiber.com/tr/</a> &nbsp;-&nbsp; <a href='https://www.unaique.net/' title='www.unaique.net' hreflang='de'>www.unaique.net</a> &nbsp;-&nbsp; <a href='https://rechthaben.net/' title='rechthaben.net' hreflang='de'>rechthaben.net</a>
Dieser Artikel wurde mit dem automatischen SEO Text Generator mit Künstlicher Intelligenz https://www.artikelschreiber.com/ erstellt - Versuche es kostenlos selbst!

Ihr Artikel beantwortet die folgenden Fragen:    

Ihr einzigartiger SEO-Text beantwortet Ihnen folgende Fragen:

Erstelle ähnliche Artikel:    

Quellenangabe:    

www.fischerverlage.de

Bewertung des Artikels:    

Good Quality Article
Article needs improvement

Text mit Freunden teilen:
  -     -     -     -     -     -     -     -     -     -     -     -     -  

Wir beschäftigen uns mit dem Thema Text Generierung als Artikel Suchmaschine und bietet kostenlose Services im Bereich: Sichtbarkeit und Conversion steigern mit Automatischer Textgenerierung - ArtikelSchreiber.com

{keywords_startpage}