SCHOCK: Deutschlandweit alle Anwälte arbeitslos!

So jagt ihr alle Gerichtsvollzieher, Behörden, Richter, Anwälte, Kanzleien, Inkasso, Berater und Eintreiber zu ihrem eigenen Teufel zurück! Es gibt keine Rechtsgrundlage mehr für Anwälte, Richter und Gerichte in der „Bundesrepublik Deutschland„! Anwälte sind arbeitslos!

Bundesagentur für Arbeit: Anwälte sind plötzlich Deutschlandweit arbeitslos!
Bildquelle: Bundesagentur für Arbeit: Anwälte sind plötzlich deutschlandweit arbeitslos!

S.H.A.E.F.: Die geltenden SHAEF Gesetze

In Deutschland gelten die SHAEF Gesetze
In Deutschland gelten die SHAEF Gesetze

Information zu den SHAEF Gesetzen: https://s-h-a-e-f.de/s-h-a-e-f-gesetze/

SHAEF Gesetze als PDF Download (hier als PDF downloaden)

Aktuell gelten die SHAEF Gesetze im besetzten Deutschland (vgl. Anlage als PDF). Laut den SHAEF Militärgesetzen Artikel V – Befähigung der Richter, Staatsanwälte, Notare und Rechtsanwälte heißt
es unter Punkt 9: „Niemand kann als Richter, Staatsanwalt, Notar oder Rechtsanwalt amtieren, falls
er nicht seine Zulassung von der Militärregierung erhalten hat.“

Das bedeutet, bevor ein sogenannter „Rechtsanwalt“ seiner Aufgabe als Rechtsberater für euch vorgerichtlich und auch vor „Gericht“ nachkommen kann, muss er euch nachweisen, dass der nach Artikel 5, Punkt 9 der geltenden SHAEF Militärgesetzen eine Tageszulassung der Alliierten dafür hat.

Diesen Nachweis kann er in den allermeisten Fällen nicht bringen – und somit könnt ihr den Anwalt und seine Rechtsanwaltskanzlei bei der Militärregierung anzeigen – hier zeige ich euch wie das geht.

Ein Anwalt oder Staatsanwalt, der sich selber illegal und entgegen GÜLTIGEM Kriegsrecht ‚Rechtsanwalt‘ nennt, ist somit:

  • Kriegsverbrecher
  • Menschenrechtsverbrecher
  • Volksverräter
  • Hochverräter am Deutschen Reich
  • Betrüger
  • Gauner
  • Lump
  • Dieb

Das jeweilige Strafmaß ist explizit ausgewiesen in den:

Drei Bereinigungsgesetze 2006, 2007 & 2010

Anwälte arbeitslos: Die Bereinigungsgesetze haben alle hoheitlichen Gesetze in der BRD/BRiD ungültig gemacht
Anwälte arbeitslos: Die Bereinigungsgesetze haben alle hoheitlichen Gesetze in der BRD/BRiD ungültig gemacht

Die Bereinigungsgesetze als PDF herunterladen!

Mit Veröffentlichung im Bundesanzeiger / Bundesgesetzblatt (BGBl.) am 24. 04. 2006 (BGBl. 2006, Teil I, Nr. 18, S. 866 ff.) und am 29. 11. 2007 (BGBl. 2007, Teil I, S. 2614 ff.) sind die beiden „Gesetze über die Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz“ (BMJBBG; sog. „Bereinigungsgesetze“) unter der Überschrift „Bedarf keiner Zustimmung durch Bundestag und Bundesrat“ in Kraft getreten.

Quelle: https://www.mzwnews.com/recht/bundesverfassungsgericht-die-staatshaftung-wurde-aufgehoben/

Mit den Bereinigungsgesetzen haben die Alliierten der BRD in 2006 und 2007 sämtliche Gesetze entzogen,
die hoheitliche Befugnisse verkörpern. Die Einführungsgesetze zum GVG, zur ZPO, StPO, BGB und vielen
weiteren Gesetzen sind seit 2006 mit Streichung des Geltungsbereiches im Gesetz, ersatzlos aufgehoben
worden (Bundesministeriums der Justiz vom 19.4.2006 (BGBl. I S. 866). Gesetze ohne Nennung von
Geltungsbereichen gelten allerdings nirgendwo und sind somit ungültig.

Weiterhin wurde mit dem 2. Bereinigungsgesetz durch die Alliierten Streitkräfte dem – BUND – der –
BUNDESREPUBLIK – untersagt, jemals wieder Gesetze oder Verordnungen zu erlassen oder zu vollziehen.
Das besagt aber auch das Urteil der Firma BVerfG, 25.07.2012 – 2 BvF 3/11; 2 BvR 2670/11; 2 BvE 9/11: es
steht fest, dass das „Bundeswahlgesetz“ ungültig ist und dass seit dem 07.05.1956 noch nie ein legitimierter
Gesetzgeber am Werk war – somit insbesondere alle erlassenen „Gesetze“ und „Verordnungen“ seit 1956
ungültig und nichtig sind (ua. „BRAO“).


Daraus leiten wir ab: Nicht ein einziges Gesetz oder Verordnung, das jemals von der Bundesrepublik
Deutschland von 1949 bis 1990 und von der Bundesrepublik ab 1990 bis zum heutigen Tag erlassen worden
ist, hat irgendeine Rechtskraft.

Die Haager Landkriegsordnung

Die Haager Landkriegsordnung als PDF Download: https://www.artikelschreiber.com/blog/wp-content/uploads/2021/hlko.pdf

Der Wikipedia Eintrag zur Haager Landkriegsordnung: Externer Link

Da die BRD bzw. BRiD nachweislich keinen Friedensvertrag und keine Verfassung hat (siehe Art. 146 GG (Grundgesetz)) und nach wie vor unter Alliierten Besatzungsmächten steht (siehe Art. 120 GG), gilt nach
wie vor die Haager Landkriegsordnung (HLKO) (vgl. Grundgesetz, Art. 120):
Artikel 46: Das Privateigentum darf nicht eingezogen werden.
Artikel 47: Die Plünderung ist ausdrücklich untersagt.


In Deutschland sind Zwangsvollstreckungen illegal und wurden aufgehoben:
Deutscher Bundestag, Drucksache 16/4741 vom 21.03.2007 (Deutscher Bundestag – 16. Wahlperiode –
Seite 35 – Drucksache 16/4741) Verordnung über Maßnahmen auf dem Gebiete der Zwangsvollstreckung
vom 26.05.1933 RGBl I 1933, 302 FNA 310-10; Bundesgesetzblatt Teil III V aufgeh. durch Art. 56 G v.
19.4.2006 I 866 mWv 25.4.2006; auch Aktenzeichen: 2 C 1025 / 09 07551/93639-111 STO 07771/93 82 40.

Das Grundgesetz

Das Grundgesetz als PDF Download (interner Link) (Quelle: www.gesetze-im-internet.de)

Der Wikipedia Eintrag dazu als externer Link

Das Grundgesetz wurde 2. Mal aufgehoben
Das Grundgesetz wurde 2. Mal aufgehoben

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik in Deutschland wurde zweimal aufgehoben.


In 1990 durch Streichung des Artikels 23 Geltungsbereich des Grundgesetzes und in 2007 BGBl Teil 1 Nr.59, S2614 von den Besatzungsbehörden. Durch Aufhebung des Grundgesetzes haben die Alliierten Ihrer Vertretung BRD/Bund und Ihren Behörden, alle Rechte entzogen.

Gesetze im Bundesanzeiger

Der Bundesanzeiger als Link zur Webseite

Nehmen wir diesen Eintrag als Beispiel: https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav#bgbl%2F%2F*%5B%40attr_id%3D%27bgbl121075.pdf%27%5D__1635787033088

Konzentriert euch in dem folgenden Bild bitte nur auf den Text in den 2 blau markierten Feldern:

Bundesanzeiger: Veröffentlichung von Gesetzen der BRiD
Bundesanzeiger: Veröffentlichung von Gesetzen der BRiD

Privatrechtliche Firmen nach See- und Handelsrecht dürfen keine hoheitlichen (=staatlichen, „für den Staat“) geltende Handlungen vornehmen. Dazu bedarf es einer Regierungsinstitution!

Oder ihr stellt gleich einen Strafantrag bei SHAEF Deutschland, wehrt euch gegen Inkasso Betrug oder zeigt Anwälte an. Nutzt unsere Kommunikationsvorlage, um euch gegen Anwälte und Inkasso zu wehren, denn: Anwälte sind arbeitslos! Verteidigt euch!